Wofür kann man Shampoo alles verwenden wenn nicht für die Haare?

11 Antworten

Die "üblichen Verdächtigen" Chemieshampoos basieren zum größten Teil auf billigen Industriereinigern, die man z.B. auch in Bodenreinigern und Autoshampoos findet . . . also könnte man die sicher auch dafür einsetzen.

Milde Shampoos ohne Silikone, Polyquaternium, Copolymere, Mikroplastik & Co. eignen auch für Feinwäsche, Wolle, etvl. auch Cashmere und Seide (Handwäsche)

Wenn ich sowas über habe, z.B. weil ich es total schrecklich finde, stelle ich es einfach im Schwimmbad in die Umkleide. Manchmal mit nem kleinen Zettel: zu verschenken.

Bis jetzt war es immer weg und vielleicht hat sich einer gefreut. So viele Wollpullis besitze ich gar nicht, als das ich das Shampoo sonst aufbrauchen würde.

Du kannst in Wasser gelöste Shampoos auch gut zur Handwäsche sehr empfindlicher Textilien nehmen!

Mohairpullis z.B. und ähnliche Kleidung lässt sich so prima waschen, ohne dass sie eingeht. Aber vorher auf links drehen.

Hab schonmal kleinere Teppiche damit in der Badewanne geschäumt, das ging gut.

Auch für die Reinigung von Haarbürste und Kamm kannst du es gut nehmen, das muss man ja sowieso regelmäßig machen, damit man sich die frischen Haare nicht immer wieder mit dem Kopfhautfett von vor der Wäsche verfettet...

T3Fahrer

Wollpullis waschen. Duschen kann man damit auch. Nur weil Shampoo drauf steht muss man es nicht unbedingt nur für die Haare benutzen.

Wolle ja aber für den Körper ist es auf Dauer nicht so gut

0
@jolinamennen1

Wenn ein Shampoo auf Dauer für die Haut am Körper nicht gut ist, dann ist es auf Dauer auch nicht gut für die Kopfhaut . . . es kommt halt einfach auch darauf an, welches Shampoo man verwendet.

Kein Shampoo ohne die üblichen Reizstoffe, Parabene, SLS, PPG, PEG, u.s.w. richtet auf Dauer irgendwelchen Schaden an der Haut des Körpers an, während die ganzen üblichen Duschgels (Fa, Duschdas, Axe, Dove, u.s.w.) ebenso einiges an den aggressiven Stoffen beinhalten, die man auch in den meisten Chemieshampoos findet . . . . teils inkl. Formaldehydabspaltern, Nitrosaminen, u.s.w. ... und eben auch die üblichen billigen Bodenreiniger

Einfach mal z.B. bei codecheck(.info) stöbern, Produkte suchen, die Zutaten und deren möglichen Wirkungen durchlesen.

1
@jolinamennen1

warum? was für die Haare gut ist, ist auch für die Haut gut. Frag mal einen Hautarzt

1

Was möchtest Du wissen?