Wofür ist Rom bekannt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du Rom mal was erleben willst, dann fahre mal einen Tag in den Stadtteil Trastevere. Da sind nich so viele Touristen, und das ist es so, wie man sich eine Italiene Stadt nunmal vorstellt. Außerdem kann man da auch mal unauffälig einen schönen gottesdienst miterleben. Interessante Architektur und interessante Menschen. Nur so als "Geheimtip"^^

Ich war schon in den Ferien dort und es hat mir sehr gefallen :)

0

weil rom auf sieben Hügeln erbaut worden ist

weil dort der Papst( im kleinsten Land der Welt wohnt(Vatikan)

weil der Legende nach Rom von Romulus und Remus erbaut worden ist (die beiden wurden als Babys ausgesetzt und wurden dann von einer Wölfin großgezogen)

weil Rom früherer der Kern ein ganz großes Imperium war was viele Länder Europas und Afrikas verfasste

weil dort viele antike gebäude stehen, die teilweise auch sachen aus gold haben

Es war Zentrum einen ziemlich großen Imperiums.

ich finde rom ist einfach nur für seine Antike bekannt.wenn man"rom" sagt denkt man gleich an die brunnen und die antike gebäude

ROM hat zwei grosse Epochen :

Erstens die Antike, wie die Schüler lernen : "7 - 5 - 3 Rom kroch aus dem Ei" wurde am 21. April 753 v. Chr. gegründet . Ende war 382 n. Chr, als das Feuer im Tempel der Vastalinnen gelöscht wurde. Davon zu sehen sind noch die Ruinen und Museumsbestände.

Im Mittelalter war von "Stadt" (von wegen ROMA AETERNA) kaum noch die Rede, Kühe grasten auf dem Forum Romanum und die Zahl der Einwohner lag unter 5000.

Zweitens das christliche ROM richtig neu aufgeblüht ist ROM ab dem Rinascimento und dann vor allem im Barock ! Palazzi, Piazzas und Kirchen legen Zeugnis davon ab.

Nach der Einigung Italiens ist dann nicht mehr viel dazu gekommen, es ist die Hauptstadt, in der ausgiebigst und sinnlosest verwaltet wird. Ich habe mal gehört, das sei der bisher einzige Ort auf der Welt, wo die Behörden eine Telefonanlage mit mehr als 1 Mio Anschlüsse benötigten. Es gibt auch heute noch eine Behörde zur Koordinierung der Kolonienverwaltungen, dabei hat Italien seit Ende des zweiten Weltkrieges gar keine Kolonien mehr. Dazu kommt noch die Verwaltung der Weltkirche mit zahllosen Behörden und Kongregationen. Aus den 50er Jahren wird berichtet, dass es mehr als 50'000 Damen des "horizontalen Gewerbes" gab, davon soll es heute nicht mehr so viele geben. (Alberto Moravia : Die Römerin) Toll trieben es nicht nur die alten Römer... oder Müssiggang ist aller Laster Anfang !

0

Klar, in Rom gibt es z.B. die Via Veneto. Sehr teuer und sehr schöne Geschäfte.

da wohnt zbsp der Papst , also im vatikan halt;p

schon mal was vom römischen reich gehört?? jaa, richtig, rom war mal ne ganz große nummer^^

Hohe Krimminalität und Überteuerte Preise ^^...war schopn dort :D

Das trifft nicht auf ganz Rom zu.

0

Kriminalität?!

0

Den Papst und Gladiatoren

Was möchtest Du wissen?