Wofür ist Kümmel gesund?

7 Antworten

"Schwarzkümmelöl heilt jede Krankheit – außer den Tod", wird der große Prophet Mohammed zitiert. Ganz so die Wunderpflanze ist es zwar nicht, aber er regt den Appetit an, unterstützt die Verdauung von fetten und blähenden Speisen und wirkt lösend bei Krämpfen und Koliken der Verdauungsorgane. Kümmelöl nimmt man tropfenweise auf Zucker bei Kopfschmerzen, Migräne, schlechter Verdauung und Blähungen.

Bedeutende Anbaugebiete sind heute in Südfrankreich, Holland, England, Mitteldeutschland, Schweden und Russland zu finden. Geerntet werden im ersten Jahr die frischen Blättchen. Zur Reifezeit im 2. Jahr wird der Kümmel auf den Feldern geschnitten, anschließend gedroschen und unter häufigem Wenden sorgfältig getrocknet. Da Kümmelsamen ungleichmäßig reifen, ist er mehrmals zu ernten.

 - (Gesundheit)

Wirkt entblähend! Daher wird Kohl oft mit Kümmel gekocht.

ist gut für leber und galle,verdauungsanregend.

Galle ist eine Flüssigkeit, die in der Leber gebildet und in der Gallenblase gespeichert wird. Sie wird zur Fettverdauung benötigt. Inwiefern ist Kümmel "gut" für diese Flüssigkeit? Und inwiefern gut für die Leber?

0

Was möchtest Du wissen?