Wofür ist das Medikament Ipecacuanha D12?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Name "Brechwurzel" rührt daher, daß eine hochdosierte Einnahme von Ipecacuanha Übelkeit und Erbrechen auslöst. In der Schulmedizin werden Extrakte dieser in Brasilien heimischen Pflanze zur Schleimlösung eingesetzt. http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Ipecacuanha.shtml Ipecacuanha hilft bei Beschwerden oder Schmerzen, die von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden, besonders wenn die Zunge nicht belegt ist. So hilft es z.B. bei Husten, der mit Würgen und Erbrechen verbunden ist.

Betroffene, denen Ipecacuanha hilft, haben keinen Durst und vertragen keine Hitze.

Typische Anwendungsgebiete: Bei Übelkeit und Erbrechen, wenn die Zunge nicht belegt ist und Brechen nicht hilft. Bei Migräne und Kopfschmerzen, wenn der ganze Kopf schmerzt, dazu Übelkeit, Blässe. Bei zu starker Monatsblutung, dazu Übelkeit und Ohnmachtsgefühl. Auch bei der Morgenübelkeit von Schwangeren. Bei Husten, mit pfeifendem Atmen, z.B. bei Bronchitis, Asthma und Keuchhusten. Der Husten ist stark, jedoch wenig Auswurf. Ein Gefühl der Enge in der Brust.Hauptanwendungsgebiete von Ipecacuanha

Übelkeit und Erbrechen, Blutungen, Husten, Magen-Darm-Grippe, Salmonellen

OK Danke an alle

0

Das homöopathische Mittel Ipecacuanha wird bei Übelkeit, Atemnot und Migräne verwendet.

Das häufig eingesetzte homöopathische Mittel wird umgangssprachlich auch Brechwurzel und Cephaelis ipecacuanha genannt.

Menschen, die Ipecacuanha brauchen, wirken oft ängstlich, blass und verschwitzt.

Besonders typisch für Ipecacuanha sind Gesundheitsprobleme verbunden mit Übelkeit.

Häufig verwendete Potenzen von Ipecacuanha sind D6 bis D12.

Wahrscheinlich ist es wirkungslos, da es etwas homöopathisches ist.

Was möchtest Du wissen?