Wofür haftet eine Haftpflichtversicherung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von den diversen Ratgebern ist ja viel hin und her geschrieben worden. Es ist keine Antwort dabei, die völlig richtig ist. Aber irgendwie wurde dann doch der Wahrheit ans Tageslicht verholfen (Vorsatz, Fahrlässigkeit, Alkohol u.a.m.). Deswegen will ich nicht alles wiederholen. Aber ein Aspekt wurde gar nicht erwähnt. Nämlich: bei welchen Schäden reguliert die Versicherung nicht?

Ja, das gibt es und zwar springt die Haftpflichtversicherung prinzipiell nicht ein bei:

  1. Schäden, die bei einem Familientarif ein mitversichertes Kind vor Vollendung seines 7. Lebensjahres verursacht. Dieses Kind ist deliktsunfähig und "kann daher keinen Schaden anrichten" - natürlich kann es einen Schaden verursachen, aber es ist dafür nicht verantwortlich. Und die Eltern in aller Regel auch nicht. Der Geschädigte kann den Schaden nicht geltend machen und bleibt auf ihm sitzen. Der Hinweis, vor allem bei Baustellen, "Eltern haften für ihre Kinder" ist in diesem Fall Null und Nichtig.

  2. Schäden an geliehenen bzw. gemieteten Sachen. Hier hat der Geschädigte ebenfalls schlicht und ergreifend Pech gehabt. Also größte Vorsicht, bevor man sein Auto ausleiht. In Mietverträgen wird die Regulierung solcher Schäden explizit behandelt - die Versicherung springt nicht ein.

  3. Dasselbe gilt für Schäden bei so genannten Gefälligkeitsleistungen. Wie oft heißt es: "Könnest du mir nicht mal....." und dann passiert etwas. Pech für den Geschädigten.

Aber keine Regel ohne Ausnahme. In vielen PHV-Verträgen gewährt die Versicherung kulanzhalber eine sehr begrenzte Schadensregulierung. Wie hoch dieser Betrag ist, hängt vom guten Willen der Versicherung ab und ist ganz verschieden. Er liegt sehr oft in der Größenordnung von max. +/- 5.000 €

ne, wenn du anderen leuten einen schaden zufügst, dann zahlt die den schaden, sofern die Umstände nicht dagegen sprechen (Stark alkoholisiert, grob fahrlässig etc)

Mehrere DH für eine falsche Antwort, dass ist schon ein Hammer! Ausgeschlossen sind u.a. Vorsatztaten (wie in jeder Versicherung), mitversichert ist jedoch grobe Fahrlässigkeit.

0

Grobe Fahrlässigkeit ist nach den Änderungen des VVG nach Grad der Schwere der groben Fahrlässigkeit versichert. Eine Definition darüber was wie schwer wiegt gibt es nicht. Das sollen lt. Gesetzgeber die Gerichte entscheiden. Ergo ist die grobe Fahrlässigkeit nicht zwangsläufig voll mit versichert. Einige Versicherer lösen das zur Zeit pragmatisch und zahlen grundsätzlich 50% und sagen dann dazu das in so einem Fall der Kunde einen Prozess führen soll um Klarheit zu bekommen. Einige wenige Tarife versichern die Grobe Fahrlässigkeit komplett.

0
@IchSchauMal

Das ist der große Irrtum das jetzt die Leute meinen grobe Fahrlässigkeit sei in vollem Umfang mit versichert ;-)

0

nein dann haftet höchstens eine Hausratversicherung. ein Haftpflicht haftet wenn du jemand etwas aus Versehen kaputt machst

Eine Haftpflichversicherung hilft dir nicht, wenn bei dir eingebrochen wird. Sie ist für Schäden zuständig, die du anderen zufügst, allerdings sollte das nicht grob fahrlässig passieren, dann kann es sein, dass die Versicherung nicht zahlt. Wenn du z.B. bei Freunden aus Versehen eine teuere Vase runter wirfst, zahlt deine Haftpflichversicherung.

Grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert...

0

Eine Haftpflichtversicherung haftet überhaupt nicht, sondern jeder Bürger haftet nach §823BGB für Schäden die er Dritten zufügt. Gegen diese Schäden kann UND SOLLTE er sich absichern; bei Kfz ist die Police sogar gesetzlich vorgeschrieben. Bei Hunden/Pferden leider noch nicht. Eine Haftpflichtversicherung hat drei Aufgaben. 1. Prüfung der Haftungsfrage, 2. Ausgleich berechtigter Ansprüch (Zeitwert) und 3. Abwehr unberechtigter Forderungen (Rechtsschutzfunktion). In aktuelle eigene Privathaftpflichtpolicen lässt sich sogar einschließen, dass der fremde Verursacher nicht versichert ist (Forderungsausfalldeckung). Es handelt sich zweifellos um eine der wichtigsten Versicherungen am Markt. Die Preise schwanken sehr stark.

Die Haftpflichtversicherung haftet für Schäden, die Du verursacht hast. Z. B. einen Gegenstand in der Wohnung Deines Freundes beschädigt etc.

Was möchtest Du wissen?