Wofür eine SSD Festplatte?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Zockerweb.

Eine SSD ist eine Festplattenvariante, die ohne mechanische Bauteile auskommt. Sie funktioniert rein elektrisch. Eine SSD ist um einiges schneller, als eine HDD und ist somit ideal dazu geeignet, um darauf Software zu speichern, die man oft nutzt, also solche Sachen wie das Betriebssystem.

Eine SSD hat jedoch im Gegensatz zur HDD eine begrenzte Anzahl an Schreibvorgängen, bevor eine einzelne Speicherzelle verschleißt (Auch wenn dieser Vorgang recht langsam, vermutlich nicht mal in 7 Jahren geschieht). Daher sollte man darauf nicht unbedingt Software speichern, die viel auf die Festplatte schreibt. Ein weiterer Nachteil ist der Kostenpunkt. SSDs sind noch eine relativ junge Technologie und dementsprechend zahlt man ziemlich viel für eine SSD. Wenn es also darum geht, Kosten zu sparen, ist eine SSD nicht unbedingt nötig.

Ich persönlich nutze bereits, seit ich meinen ersten Gamingrechner vor 6 Jahren zusammen gestellt habe, die gleiche HDD und komme auch heute noch super damit klar. Auch wenn SSDs eine nette Technologie sind  und auch wenn sie um einiges schneller sind, als HDDs, handelt es sich hier um eine Spielerei, die man nicht unbedingt braucht, um einen leistungsstarken Rechner zu haben. Wenn man das Geld dazu hat, lohnt sich der Kauf aber. Es wäre aber dennoch sinnvoll, sich eine HDD zur SSD dazu zu kaufen. Daher sieht man in den meisten Gamingrechnern, die SSDs nutzen, 2 TB HDDs und 250 GB SSDs.

Gruß

Woher ich das weiß:Hobby – Programmiere seit 2013, außerdem Informatikstudent

Die klassische Festplatte funktioniert komplett mechanisch und ist damit das langsamste Bauteil in jedem PC.

SSDs sind elektronisch. Dadurch rund 10mal schneller, absolut lautlos und stoßresistent. Sie haben zwar eine theoretisch begrenzte Lebensdauer, Tests haben aber gezeigt, dass sie bei normaler Nutzung frühestens nach 10 Jahren ausfallen.

Du hast durch eine SSD nicht mehr FPS, aber z.b. deutlich kürzere Ladezeiten, und das System reagiert sehr viel spontaner auf alles was du machst. Ich kann keinen PC ohne SSD empfehlen.

Hallo,

auf eine SSD (Solid State Drive) installiert man normalerweise Windows, ein Paar Programme (Camtasia usw) und wenn noch Platz ist ein paar Spiele.

Auf einer HDD Speichert man Bilder, Videos und den Rest an Spielen.

Eine SSD ist wesentlich schneller. Somit starten dann auch Windows usw. schneller.

Ob du eine brauchst musst du selber wissen. Kommt auch ein wenig aufs Budget an.

Ich würde auf jeden Fall eine SSD einbauen!

MfG

Eine SSD ist keine herkömmliche Festplatte mit drehenden Scheiben, sondern vergleichbar mit einem USB-Stick. Es gibt keine beweglichen Teile.

Bei einer konventionellen HDD-Festplatte muss die Scheibe anlaufen, dann der Lesearm an die richtige Stelle fahren und die Daten auslesen. Die SSD kann somit deutlich schneller auf die Daten zugreifen.

 

Für den gleichen Speicher zwar teurer und es gibt auch keine ganz so großen SSD wie man HDD kaufen kann... aber sie ist viel, viel schneller. Im Laptop zusätzlich: sie spart Energie und ist nicht so empfindlich beim runterfallen / vibrationen.

Ok aber ist eine SSD Jetzt nötig oder reicht eine 3TB HDD bei einem pc

0
@Zockerweb

Nötig? Nein. Praktisch? Hilfreich? Zeit- und Nerven-sparend? Ja.

Ich habe in allen PCs die ich in den letzten Jahren gebaut habe 120-500 GB SSD eingebaut - je nach dem was man sich leisten konnte - und dort das Betriebsystem, Anwendungen und häufig genutzte Daten drauf getan. Wirkt kleine Wunder beim Arbeiten. Zusätzlich habe ich dann - wieder je nach PC zwischen 1x 1TB und 5x 8TB Speicher als HDD eingebaut als Datenlager. Das ist einfach günstiger pro GB als SSD.

Ich persönlich würde heute keinen PC mehr ohne sowas kaufen/bauen.

1

Was möchtest Du wissen?