Wofür dient die Potentiometerschaltung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

um aus einer größeren Spannung eine einstellbare Teilspannung abzugreifen
um den Strom einzustellen
um ggf. die Lautstärke anzupassen

Ein Potentiometer ist ein Schiebewiderstand (ein veränderbarer Widerstand) in einem Stromkreis. Die am ganzen Widerstand liegende Spannung ist beliebig teilbar, daher bezeichnet man diese Schaltung als Spannungsteiler.

Potentiometer Aufbau und Funktion Ein Potentiometer ist ein Widerstand mit drei Anschlüssen, zwei davon sind einem festen Gesamtwert zugeordnet, der dritte ist flexibel einsetzbar. Eine klassische Bauweise ist die des Dreh-potentiometers, bei der verschiedene Widerstandswerte durch eine Drehbewegung an der Potentiometerachse realisiert werden.

Typische Anwendungen: - Variabler Widerstand

Das elektrische Bauteil “Potentiometer” besteht aus folgenden Komponenten: - Oberer/unterer Kontakt (Eingang/Ausgang) - Filmwiderstand - Schleifkontakt (Schleifer) Der Schleifkontakt kann je nach Bauform durch Drehung, lineare Bewegung, kontinuierlich bzw. gestuft verändert werden.

Schaltungssymbole und Stellgrößen Das Schaltungssymbol entspricht dem eines elektrischen Wider-stands, ergänzt um den Schleifkontakt, der je nach Bauform oder Einsatzzweck unterschiedlich gestaltet werden kann.

Potentiometer, die häufig und reproduzierbar eingestellt werden sollen, weisen eine Skala auf, deren Werte üblicherweise in hand-habbaren Größenordnungen auftreten. Der physikalische Stellbe-reich eines Drehpotentiometers kann z. B. von 0-270 Grad reichen. Auf der Skala erscheinen i. a. andere Werte. Quelle(n): Stock, FH Kiel

Was möchtest Du wissen?