Wofür dienen Dämme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Damm ist ein Bauwerk aus Erdstoffen (Lehm, Sand, Kies, Steine usw.), z.B. ein Bahndamm. Ein Staudamm ist ein Damm der Wasser in einer Talsperre staut. Eine Talsperre speichert Wasser für lange Zeit. Ein Deich ist somit kein Staudamm (!) da er nur bei Hochwasser benötigt wird.

Bei Talsperren gibt es übrigens Staudämme und Staumauern. Der technische Oberbegriff ist Absperrbauwerk. Da dieser Begriff unhandlich ist, gehen die Begriffe Staumauer, Staudamm und Deich (s.o.) leider umgangssprachlich häufig durcheinander.

Dämme dienen im Allgemeinen dazu, Wasser aufzuhalten. Deiche (das sind Dämme) helfen vor Überschwemmungen, kennst du bestimmt von der Nord- und Ostsee, und Staudämme stauen Wasser einen Flusse oder Sees, um es nutzbar zu machen, z.Bsp. um Energie zu gewinnen.

Ein Damm soll Überschwemmungen abhalten; ein Staudamm staut Wasser z.B. zur Frischwasserversorgung oder zur Stromgewinnung.

Wikipedia?

Was möchtest Du wissen?