Wofür braucht man die Links-Partei eigentlich? Ich kapiere gar nicht was die überhaupt genau wollen!?

15 Antworten

Die Linke aber auch der Sozialist, der kleine Bruder des Kommunisten hat das Ziel den Individualismus abzuschaffen, indem er die Masse verblöden lässt, dessen Geist kastriert und einen Kollektivismus schafft, wo alles und jeder gleich sind. Siehe Gendersprache, Gleichstellung , Abschaffung des Trditionellen Familienbildes, Einmischung in die Erziehung , Bevormundung, im groben und Ganzen, die Beschneidung der Individualität. Nach dem die Sowjetunion zusammenbrach, China den Kapitalismus einschlug, und in Europa das Proletariat verschwand, wurde der Linken der Nährboden genommen. Nun sät sie eine neue Saat aus.

Woher ich das weiß:Hobby
hat das Ziel den Individualismus abzuschaffen

Und wo ist dieses Ansinnen niedergeschrieben? Bitte eine Quelle.

indem er die Masse verblöden lässt

Die Forderung, Geld als wichtigstes Gut in einer Gesellschaft abzulösen, ist also Verblödung?

wo alles und jeder gleich sind.

In seinen Rechten und Privilegien. Nur ein Menschenfeind kann darin etwas schlechtes sehn, seinen Mitmenschen die gleichen Möglichkeiten zu eröffnen, die auch Ihm zur Verfügung stehen.

im groben und Ganzen, die Beschneidung der Individualität.

Deine Individualität drückt sich nur über Geld aus? Denn nur dort sollen Grenzen, die die Moral diktieren müsste, gezogen werden. Mit einem Jahreseinkommen eines einzigen Quandterben könnte der Hunger auf der ganzen Welt nachhaltig beseitigt werden, und du kritisierst Bestrebungen, die letztendlich darauf abzielen. Warum? Weil du dann nicht mehr besser wärst als irgendwer anders, und sei es auch nur ein hungerndes Kind in einem Entwicklungsland.

https://reliefweb.int/sites/reliefweb.int/files/resources/Full_Report_1887.pdf

2
@FresherKnilch
 und du kritisierst Bestrebungen, die letztendlich darauf abzielen. Warum? Weil du dann nicht mehr besser wärst als irgendwer anders, und sei es auch nur ein hungerndes Kind in einem Entwicklungsland.

Diese Bestrebungen endeten 26 mal in einer Katastrophe. Kommunismus ist --> Faschismus, Diktatur, Denunziation, Mord an der eigen Bevölkerung, das war er schon immer und wird es auch immer Bleiben. Marx Idee ,ist Utopie.

Merkt euch das, es gibt keine Gleichheit, die Gleichstellung aller Menschen dient der Unterwerfung, der Immanenz! Dadurch wachsen Diktaturen, das ist ihr Substrat: die Verblödet-homogen-bunte Masse.

In seinen Rechten und Privilegien. Nur ein Menschenfeind kann darin etwas schlechtes sehn, seinen Mitmenschen die gleichen Möglichkeiten zu eröffnen, die auch Ihm zur Verfügung stehen.

die gleiche Möglichkeit definiert sich u.a. über Fleiß, Charakter und Intelligenz eines Individuums. Auch arme Menschen erhalten die gleiche Möglichkeit zur Bildung i.F.v. KITA, Schule, Studium, Berufsausbildung! -erst danach trennt sich die Spreu vom Weizen. Dumme -und Faule bleiben auf der Strecke und das ist auch gut so!

0
@FresherKnilch
Und wo ist dieses Ansinnen niedergeschrieben? Bitte eine Quelle.

Das sagt mir nur eines, du hast dich niemals mit dem Faschismus beschäftigt -und das ist echt schade. Hast du schon mal die Psychologie der Massen -oder das Schwarzbuch des Kommunismus, -vielleicht auch die Bewegung der 68er, -evt. Oriana Fallaci gelesen?

mach das mal

0
@FresherKnilch
In seinen Rechten und Privilegien

Gleich sind wir alle in unseren Pflichten und Rechten unserer Familie und den Mitmenschen gegenüber. Privilegien sind kein Anrecht, Privilegien müssen wir uns verdienen, erkämpfen, erarbeiten.

Nur ein 1% bekommt die Privilegien gleich seit Geburt an, das aber wiederum Tangiert mich nicht, weil es nicht die Regel ist. Neidgefühle gegenüber Besserverdienenden, lach....nein diese Menschen lösen in mir keine Emotionalen Ergüsse aus, denn wer es verdient hat, bekommt Anerkennung von mir!

Wir sind nicht gleich, wir sind individuell, jeder für sich! Und wir müssen Akzeptieren das es Arme, -das es Behinderte, -das es Dumme, -das es Faule, -Gewalttätige usw. Menschen gibt! Armut bekämpft man mit Bildung, Dummheit und Faulheit sind Charakterlich manifestiert, wer nicht willens ist zu lernen, wird ausgesiebt und aussortiert, das Wirtschaftssystem und der Arbeitsmarkt ist da gnadenlos.

Behinderte Menschen müssen am Leben Teilhaben und verdienen im Rahmen ihrer Möglichkeiten alle Chancen der Welt.

Wir müssen unsere Kinder fördern, indem wir sie für das Leben vorbereiten und nicht mit 7/24 h Bemutterung und Förderkursen überlasten. Erziehung ist Familiensache, der Kommunismus sieht dies Anders, den der will bevormunden, die Erziehung selbst übernehmen, um am Emde dumme, willenlose, arbeitende Genossen zu züchten!

Das mag Hart sein, aber was kümmert mich die Armut anderswo auf der Welt, und dann, warum muss ich diese hier, zusätzlich schon zu der eigens Gesellschaftlichen haben -damit wir dann am Ende alle gleich Arm und Dumm sind? Aber genau das ist es, was der Kommunismus schon immer anstrebte!

0

Du beschreibst genau, was global gesehen gerade zur Zeit passiert, und zwar auch ohne die Linkspartei. Hmmm... Bedenklich !

1

Mh, wenn es da doch nur sowas gäbe, wo drin steht, was genau die wollen. ..... mh... es sollte sowas wie "Parteiprogramme" geben, und am Besten wärs, wenn die das im Inernet verlinken würden.

Kann es sein, dass du im Wohlstand dich wälzt und von daher dir Armut, Ausbeutung, Ausgrenzung, Kriegstreiberei usw. dir nicht vorstellen kannst. Möglicherweise wohnst du noch bei deinen Eltern und hast daher keine Ahnung was so "draußen" alles geschieht und vorkommt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Du wärest der ideale Interviewpartner zum Thema "Untergang der Linke".

Leider fällt den Parteiangehörigen überhaupt nicht ein, ihre Wähler zu fragen. Aber ok, welche Politiker tun das schon?

Ok. Ich füge mal was hinzu. Die Gründung der Partei war zur EInführung von Hartz IV, dieses abzuschaffen.

Die Partei schämte sich aber mehr und mehr dafür, so wie der Rest der Gesellschaft das Thema aus Angst und Scham ebenfalls verdrängt.

Und so ist es mittlerweile so von ihrer Agenda verschwunden, dass man die Partei offenbar nicht mehr wahrnimmt.

Offensichtlich wissen das die Wähler in Brandenburg und Sachsen auch nicht. Wer sich nicht verstanden fühlt--wählt AfD. Wer noch Hoffnung hat--wählt "Die Grünen". Selbst wer Rotkäppchen-Sekt trinkt, wählt nicht aus Nostalgie die Links-Partei.

Was möchtest Du wissen?