Wofür bezahlt man Kurtaxe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die vorschriften für kurorte sind von bundesland zu bundesland verschieden, aber nicht sehr unterschiedlich. hier ist die landesverordnung für schleswig-holstein über die anerkennung als kurort und die bedingungen, die dazu gehören:

http://sh.juris.de/sh/gesamt/KurAnerkV_SH.htm#KurAnerkV_SH_rahmen

die einnahmen aus der kurtaxe dürfen keinen gewinn erwirtschaften, sondern nur kostendeckend sein für alles das, was zum kurortbetrieb nötig ist. bei kurorten mit meeresstrand geht ein beträchtlicher teil der kurtax-einnahmen drauf für personalkosten zur kontrolle, ob kurtaxe bezahlt wurde...

In Büsum (wir machen dort seit Jahren Urlaub) wird es für folgendes verwandt:

Im Nordsee-Heilbad Büsum wird von März bis Oktober Kurtaxe erhoben. Sie wird verwendet, um die Kosten für die Bereitstellung der Kureinrichtungen zu decken (z. B für Kurkonzerte, Radwanderungen, Kinderveranstaltungen, Strandreinigung, DLRG Strandwache, Toiletten, Pflege der öffentlichen Anlagen usw.). Die Vorteile der Gästekarte sind: freier Eintritt zum Strand, freie Nutzung des Kurparks, des Gäste- und Veranstaltungszentrums mit Lesehalle und des Hauses des Kurgastes, kostenlose Veranstaltungsangebote wie Kurkonzerte, Wattenlaufen mit Musik, Strandgymnastik, Wattexkursionen, Radtouren, Begrüßungsnachmittage und Kinderveranstaltungen, vergünstigter Eintritt ins Piraten Meer sowie bei kostenpflichtigen Veranstaltungen. Darüber hinaus ermöglicht die Gästekarte ein ermäßigtes Fahren mit dem Krabbenexpress/ Citybus im Ortsverkehr der Linie 1. Ihre Gästekarte erhalten Sie direkt bei Ihrem Vermieter oder schon vor Antritt Ihrer Reise durch Vorbestellung bei dem Kur und Tourismus Service Büsum. Kurtaxpflichtig sind alle Erwachsenen (Schwerbehinderte ab 50 % mit G oder 80% erhalten Ermäßigung). Kinder bis zum 18. Lebensjahr sind von der Kurtaxe befreit. Die Kurabgabepflicht entsteht bei Ankunft in Büsum. März bis April € 1,50 Mai bis September € 2,50 Oktober € 1,50 Jahresgästekarte € 70,00

Hier mal die aktuellen Kurabgabepreise: November bis Februar € 1,00 - März, April, Oktober € 2,00 - Mai bis September € 3,00 - Jahresgästekarte € 84,00 - Zimmer und Ferienwohnungen findet man ganz einfach auf www.buesum-direkt.de .

0

Deutschland ist meiner Kenntnis nach das einzige Land in dem eine Kurtaxe in bestimmten Gemeinden direkt vom Gast erhoben wird. Sehen wir uns im euopäischen Ausland, um ist das nicht der Fall.

Beispiele: Meine Frau und ich reisen 2x im Jahr nach Spanien. Im Frühjahr nach Mallorca an die Playa de Palma und im Spätsommer nach Andalusien an die Costa de la Luz. Jedes Jahr finden wir sehr saubere und gepflegte Strände vor. Eine herrlich Promenade und freie Zugänge zu Stand. Auch in den USA (Florida) das gleiche Bild. Miami Beach, Cocoa- und Daydona Beach supersauber und kostenlos. Nein,stimmt nicht ganz: In Daytona kostet es etwas, wenn man mit dem Auto auf den Strand fährt. Selbstverständlich muß auch dort alles bezahlt werden. Dies geschied aber durch das allgemeine Preisniveau vor Ort. Da kann jeder sebst entscheiden, wieviel er vor Ort ausgeben möchte.

Die Gemeinden hier müssen schon ein ureigenes Interesse daran haben, daß die Orte einladend aussehen. Sonst würde niemand kommen. Und was die "kostenlosen" Kureinrichtungen, wie Kinderbetreueung, Meerwassertrinkkur, Kurkonzert usw angeht, soll es doch derjenige bezahlen, der es nutzt.

Aber wieso eigentlich "Kur"taxe? Unter einer Kur verstehtman allgemein ein Heilmaßnahme zur Wiederherstellung der Gesundheit. Ich erfreue mich aber bester Gesundheit.

Kurbeitrag - wofür?

Mit dem Erwerb Ihrer Kurkarte unterstützen Sie die ständige Pflege und Erhaltung unserer Kureinrichtungen. Als Dankeschön erhalten Sie beim Vorzeigen Ihrer Kurkarte zahlreiche Ermäßigungen und teilweise sogar freien Eintritt bei unseren Veranstaltungen. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihnen Ihr Vermieter die Kurkarte schon am Anfang Ihres Aufenthaltes aushändigt. Das ist die Information für den Kurbeitrag von Bad Nauheim.

LG Lotusblume

Sicher gibt es Seebäder, die für die eingenommene Kurtaxe auch etwas tun.

Wenn ich allerdings erlebte, dass etwa in Otterndorf an der Unterelbe der Knabe mit der Geldtasche schon kam und kassieren wollte, als ich einmal über die Deichkrone auf die Elbe sehen wollte, dann empfand ich das als schlicht unverschämt.

Der Deich wurde ja schliesslich nicht für die Touristen errichtet, sondern zum Schutz des dahinter liegenden Landes und bezahlt wurde er aus Bundes- und Landesmitteln, also keinesfalls von der Gemeinde Otterndorf.

Das ist die pure Raffgier!

Beispielsweise um den Strand sauber zu halten

Was möchtest Du wissen?