Wofür benötigt man den Choke noch so (Simson)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch den Choke oder auch Startvergaser genannt wird beim Vergaser über eine Zusätzliche Düse Kraftstoff in den Luftstrom eingebracht und das Kraftstoffluftgemich wird mit zusätzlich Benzin angereichert. Dadurch wird das Kraftstoffluftgemich zündwilliger und erleichtert somit das Starten des Motors bei niedrigen Temperaturen. Wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht hat, reicht das Benzin aus der Hauptdüse aus um eine effektive Verbrennung zu ermöglichen und die Choke/Starvergaserdüse kann wieder geschlossen werden. Im kalten Zustand kann die Luft im Zylinder bei der Verdichtung, sich nicht ausreichen erwärmen und benötigt somit eine höheren Kraftstoffanteil im Luftgemicht. Im warmen Zustand ist zuviel Benzin nachteilig da der Sauerstoffanteil nicht ausreicht um alles zu verbrennen und der Motor Qualm stark und läuft schlecht. Ein Choke ist im Prinzip ein kleiner Vergaser im Vergaser.

Vogtlandschwalbe hat recht. Öffnet man den Startvergaser wird dem Gemisch mehr Kraftstoff zugeführt. Die Luftmenge bleibt gleich. Dadurch wird das Gemisch "fetter". Je nach Temperatur kann man den Startvergaser gleich nach dem Starten wieder schließen oder wenn es sehr kalt ist erst nach einigen 100 Metern.

Das Moped erst 2 Minuten im Stand laufen lassen und dann mit geschlossenem Startvergaser losfahren ist natürlich Unsinn. Man kann auch bei -30° mit geöffnetem Startvergaser problemlos losfahren.

du brauchst den choke eigentlich nur beim starten damit deine maschine(bzw. simson) leichter angeht...

Choke benutzen wenn es nicht anspringt wenn es sehr kalt ist.. Der Choke geht vor den Vergaser und "schnürt" die Luft bis zur hälfte ca ab..

Zuluft wird gedrosselt und das Kraftstoffgemisch für die Zündung wird "fetter".

Was möchtest Du wissen?