Wofür arbeiten, wofür leben, wenn die Träume nicht erfüllt werden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wer große träume hat muss auch viel dafür tun.

Finde heraus was du tun musst um dir die träume zu erfüllen und arbeite darauf hin.

Es ist nunmal im leben so das man streckenweise unangenehme dinge tun muss um angenehme dinge zu erreichen.

Bissel glück braucht man natürlich auch.

Für die weltreise gab es ja hier schon einige vorschläge. Und mit ein bissel geld auf der seite und etwas zeit und ein bissel verbissenheit kommt man auch mit wenig geld recht weit um die welt.

Es gibt viel günstige reise und übernachtungsmöglichkeiten. Mitfahrgelegenheiten. Couchsurfing um mal etwas zu nennen.

Ja es werden normale sachen von einem erwartet was nicht heißt das ma sich in diese norm pressen lassen muss. Aber wie es auch so schön heißt. Von nichts kommt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nogro96
08.02.2017, 23:47

Danke für die Antwort und natürlich wollte ich damit nicht sagen, das ich gar keine Arbeit verrichten möchte, sondern lediglich dieser jeden Tag die selbe Arbeit und den selben Stress ertragen-Arbeit entfliehen möchte

0

Hallo Nogro96, 

es liegt doch in deiner Macht zu entscheiden was du tust. 

Wenn du nicht in einer Welt nach Geld streben möchtest, sowieso ungebunden bist, dann mach dich doch einfach auf den Weg. 

Kündige deinen Job, die Wohnung, verteile oder verkaufe alles was du hast und geh in die Welt. 

Das geht. Aber du wirst sehr bald feststellen, dass du ohne Geld in dieser Welt nicht wirklich weiterkommst. 

Also musst du arbeiten. Du kannst überall jobben, sodass es für deinen Lebensunterhalt langt. Du kannst auch auf der Straße leben und versuchen zu überleben. 

Du solltest dir, bevor du alle Zelte hier abbrichst einfach mal Gedanken machen, was du genau willst und wie du dieses Ziel am ehesten erreichen könntest. 

Du kannst ja auch im Ausland arbeiten, es gibt ganz viele Organisationen. Aber so ganz ohne Arbeit geht nicht. 

Du kannst natürlich auch in einen Kibbuz oder in ein Kloster, aber auch da musst du mitarbeiten.

Vielleicht solltest du einfach mal deine Träume überprüfen, deinen Lebensstandard um festzustellen, dass du das Eine oder Andere ändern musst. 

Ich hatte noch nie viel, aber ich war in Afrika arbeiten, hab heute einen guten Job, Familie, Freunde, Kinder, und habe nebenher dann noch studiert, also immer am Ball. 

Aber es ist mit Arbeit verbunden, du musst das schon wollen, damit was draus wird. 

ich wünsche dir ganz viel Mut und Kraft, deine Träume leben zu können. 

Gute Reise, Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nogro96
08.02.2017, 23:42

Vielen Dank erst einmal für deine Antwort und natürlich weiß ich das alles mit Arbeit verbunden ist und das macht mir ja nichts aus sondern jeden Tag die selbe Arbeit zu machen macht mich depressiv, jeden Tag die gleichen Menschen sehen, die mich für dumm halten und auf mich herabsehen. Drecksarbeit, ohne Sinn und Zweck.

Ich würde gerne auch meine eigenen Arbeiten verrichten, Pflanzen anbauen, selbst ein Haus bauen und alles tun damit ich in Frieden leben kann. Aber da einen Anfang zu finden, finde ich extrem schwer

0

Kopf hoch du bist ncih allein mit dem Problem. Ich arbeite ine Gastro und komm eigendlich auch nur zum Schlafen heim. Bin auch singel und haus iner kleinen Bude, das kann man aber alles ändern, wenn man will. Das ist aber echt hart und langwierig,

Auf der andren seite kann man sich trozdem Seine Träume erfüllen auch wenns elende Mühsam und anstrengend ist.  Ich musste auf meinen Traum 5 Jahre hinarbieten und Warten, und heute bin ich erstmal am ziel. Aber es geht weiter denn der weg ist das ziel.

Da giebts nen schönen Spruch "ich brauche keinen Sex das leben Fickt mich jeden tag"

Man muss sich nciht der gesellschaft anpassen lebe dein leben wie DU es für Normal hältst auch wenns schwierig ist aber es geht. 

Mach einfach was dir spaß macht und nimm dir die Zeit dafür auch wenn das Heist neuer Job und anfang.

Aber arbeit und geld brauch man halt sonnst sitzt aufe straße und musst hungern. Oder bekommst halt harz 4 aber das ist noch schlimmer, hast zwar viel Zeit aber keine Kohle. (hamsterrad eben)

Am besten du suchst dir nen job der dir Richtig spaß macht und der vone Arbeitszeiten her nicht so wilde ist. Zeitarbeit ist dafür ganz gut geeignet. Und bei 30h die Woche bist auch Abgesichert vonwegen Krankenkasse und andre beiträge. Dann gehst soviel arbieten wie du zum Leben brauchst! 

Frau und Kinder fehlen auch ab einem gewissen punkt. aber das ist ersmal nicht vorrangig, du entscheidest wann die zeit dafür ist. 

Das beste is wirklich wenn man sich kleine Ziele auf den weg zum Großen steckt dann ereichst du alles was man will. 

Wünsch dir alles gut lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ja, so wie Du lebst, leben viele Menschen, sehr viele sogar. Man ist in einem System gefangen und lebt nicht um zu leben, sondern um zu überleben...Das ist schrecklich und wenn man an einem Punkt angelangt ist, wo sich das selbst psychisch bemerkbar macht, sollte man zu sich selbst finden und auch möglichst Wege finden, sein Leben zu ändern.

Die Frage ist halt: Wie stellst Du Dir das vor, wie Du das alles unterbinden / abbrechen kannst? Welche weiteren Wege stehen Dir offen und inwiefern bist Du bereit Risiken einzugehen?

Wer einen anderen Weg gehen möchte, muss den alten aufgeben und begibt sich dann sofort ins kalte Wasser - komplettes Neuland. Demnach solltest Du Dir vorher strukturiert überlegen, wie Du das am Besten anstellst.

Zu Deinen Vorlieben oder auch Neigungen, die Du hast, solltest Du berufliche Ebene finden, die Du damit verknüpfen kannst - das wäre z.B ein guter Schritt.

Zudem solltest Du mit gesellschaftlichen Gegendwind sehr gut umgehen können! Denn alles was aus der Norm fällt und auffällt - erntet oft viel Gegendwind - den sollte man gewachsen sein.

Demnach: Nimm Dir die Zeit, setze Dir eine kleine Auszeit und mach Dir Gedanken, wie Dein zukünftiger Weg auszusehen hat und handel dann sofort.

LG und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nogro96
08.02.2017, 23:36

Vielen Dank für die schnelle und so schön ausgeschriebene Antwort. 

Naja ich hab meine Macken und lebe schon seit ich denken kann so wie man es sich aus dem Text vielleicht denken kann. Ich bin dick, hab meinen eigenen Humor und hab immer wenig auf die Meinung anderer über mich gegeben, weil ich mich liebe wie ich bin und ich niemanden kenne der so viel über Dinge nachdenkt und diese Dinge hinterfragt, deswegen auch nur wenig Freunde.

So nun zu der beruflichen Ebene, leider kenne ich keinen Beruf der mir so was ermöglichen könnte/mit dem ich mir sowas erfüllen könnte.

Ich werde wohl ein bisschen Geld ansparen und mich dann einfach davon machen...Wie auch immer 😂

Danke noch einmal für die Antwort und den Denkanstoß

0

Wenn du im Moment keine "gesellschaftlichen Verpflichtungen" hast (wie du z.B. mit einer Familie hättest), dann könntest du es doch einfach mal wagen? Denn Job kündigen und z.B. mit Work & Travel etwas durch die Welt ziehen.

Klar gibt es da die Schwierigkeit, wieder einen Job zu finden, sobald du zurück kommst. Von daher ist es jedem selbst überlassen, pro und contra abzuwägen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass für dich die pro-Seite im Moment überwiegt?

Die Fragen sind als Gedankenanstoss gedacht, beantworte sie also nicht mir, sondern dir selbst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nogro96
09.02.2017, 00:00

Haha mach ich einfach trotzdem mal 😂 Nein habe ich momentan nicht und mit diesem Gedanken war ich auch schon am spielen, man muss finde ich aber auch daran denken, dass man dann recht schnell einsam wird wenn man alleine umherreist. Dennoch Danke für die Antwort!

0

Mein onkel kam vor ein paar woche. Von einer weltreise zurück bei der sie nur richtig wenig geld da bei hatten. Sie haben im ausland immer ein paar nebenjobs angefangen und sind so um die ganze welt gereist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glück entsteht, wenn man das will, was man hat. Denk einmal an die Fritzlkinder, die hätten dich damals, für das was du hast, wahrscheinlich umgebracht oder denk an irgendwelche Kinder in Afrika, die würden dich dafür wahrscheinlich auch umbringen. Du solltest dir einmal darüber klar werden, was du hast und blablabla denk dir den Satz selbst zu ende, ich muss jetzt Zähne putzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arbeitest um zu leben, wer soll es sonst für dich tun?

Du kannst Geld sparen und wenn es reicht, kannst du, als Rucksacktourist, durch die Welt ziehen.

Oder du sparst nicht, bist unterwegs als Rucksacktourist und ernährst dich von Spenden und/oder du arbeitest für Lebensmittel.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag dir mal was, mein Onkel war damals sehr arm das er schon die Lebensfreude verlor, er träumte immer von Reichtum irgendwann ging er nebenjob arbeiten für verdammte 450€ die er aber immer gesparrt hat Jahre lang, irgendwann hat er 20.000 gehabt und die an einen Typen der ne gute geschäftsidee hatte investiert. Bum der Typ machte reichlich Kohle und mein Onkel hatte ein vermögen von 500.000€ jetzt hat er heute in Los Angeles ein Nachtclub und ist heute mit Ferraris unterwegs. Das heißt kämpfe für deinen willen und hab genug Ehrgeiz und es wird klappen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
09.02.2017, 00:35

Ja........ Es gibt so eine ähnliche Geschichte wo "kleine" Menschen ihr sauer erspartes Geld einem Anleger anvertraut haben, damit sie im Alter abgesichert sind. Und dann BUMM, war das ganze Geld weg....... Und sie bekommen es auch nicht wieder, sie haben komplett umsonst gearbeitet.

 

0

Ich bin der Überzeugung, dass das alles schon irgendwie klappen wird, wenn man die richtigen Menschen kennt und etwa nach dem Prinzip der Nächstenliebe lebt. Beispielsweise können einem andere Menschen mit den gleichen Ansichten durch verschiedene Umstände, mehr Möglichkeiten haben als Du. So kann es dann sein, dass Dich mal jemand wohin mitnimmt auf Reisen. Allerdings muss man dafür viel Geduld und vor allem auch Glück haben, Gleichgesinnte zu finden. Mir gehen auch öfters mal solche Gedanken durch den Kopf und ich denke irgendwann wird sich so etwas, oder was ähnliches schon ergeben. Man darf bloß die Hoffnung nicht verlieren und ein Träumer bleiben :) Trotzdem denke ich, dass es schon irgendwie eine Voraussetzung ist, sich etwas Geld anzusparen oder eine Ausbildung fertig zu machen, um einen Anfang von so einem Lebensstil zu ermöglichen oder einen Plan B zu haben, falls nicht alles so klappt wie man will. Ich hoffe Du bleibst bei Deinen Träumen und wünsche Dir dass alles irgendwann mal ungefähr so klappt, wie Du es Dir wünschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nogro96
08.02.2017, 23:49

Vielen Dank für diese nette Antwort 😊 und natürlich bleibe ich dabei, wenn meine Mutter mir eins beigebracht hat dann das ich niemals aufgeben soll!

1

Wenn du nur jammerst wird das nix mit der Weltreise.

Ich hab bei meiner ersten Weltreise ganz einfach meine Sachen gepackt und bin losgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teodd
08.02.2017, 23:34

Woher hast du Geld für Transportmittel und Essen?

0

Was möchtest Du wissen?