Wöchentliche Arbeitszeit, brauche rat!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu den Arbeitsstunden:

Wenn Deine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit 46 Stunden beträgt, dann hast Du auch Anspruch auf Beschäftigung und Entgeltung für 46 Stunden.

Wenn Du Deinen Willen zur Arbeit für 46 Stunden erklärst, Deine Arbeitskraft für diese Zeit also ausdrücklich anbietest, der Arbeitgeber Dich trotzdem nicht für 46 Stunden beschäftigt, dann kommt er in den sogenannten "Annahmeverzug" nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 615 ("Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko").

In der Konsequenz bedeutet das, dass der Arbeitgeber Dich auf jeden Fall für 46 Stunden bezahlen muss, auch wenn Du weniger arbeitest, und dass Du diese weniger geleisteten Arbeitsstunden nicht nachholen musst!

Zum Urlaubsanspruch:

Hier kommt es darauf an, wie Dein Urlaubsanspruch formuliert ist - dabei gibt es immer ein ziemliches Durcheinander bei der Urlaubsformulierung als "Arbeitstage" oder als "Werktage".

Wenn Dein Urlaubsanspruch in "Werktagen" angegeben ist, dann ist die Anrechnung Deines freien Montags in Ordnung, weil alle Tage, die nicht Sonntage oder gesetzliche Feiertage sind, "Werktage" sind - also auch Dein freier Montag.

Ist Dein Urlaubsanspruch aber in "Arbeitstagen" formuliert, dann darf der Montag nicht mitgerechnet werden.

Wie auch immer es aussieht: Grundlage für Deinen Urlaubsanspruch ist der allgemein gewährte Urlaub im Betrieb; Dein Urlaub beträgt gesetzlich nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 3 ("Dauer des Urlaubs") mindestens 24 Werktage (entsprechend 4 Wochen); das gilt also für eine 6-Tage-Woche; in diesem Beispiel hättest Du bei Deiner 5-Tage-Woche umgerechnet einen Anspruch auf 20 Arbeitstage als Urlaub (auch 4 Wochen).

Um das hier also beurteilen zu können, solltest Du dazu etwas mehr Informationen geben oder einmal die Vereinbarung aus dem Arbeitsvertrag zitieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vertraglich eine 46 std. Woche, habe es vergessen reinzuschreiben in meine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?