Wodurch lässt sich mein Problem erklären?

4 Antworten

Kann gut sein du bist einfach introvertiert und schlecht in "smalltalk". Kenne ich nur zu gut... Auch wenn ich eigentlich immer der bin der Witze mit Macht usw aber eigentlich bin ich auch eher still. Das ist normal, keine Sorge... Und bisschen gesprächskompetenz kann man sich auch antrainieren.

Die Tatsache, dass du für ein kleines Problem so einen langen Text geschrieben hast, zeigt erst einmal, dass du generell zu detailliert nachdenkst, nicht schlimm machen Menschen nun mal, auch ich. Aber du stellst dir die Steine selbst in den Weg. Bei seiner Familie weiss man in den meisten Fällen, dass man nicht verlassen oder als komisch oder uninteressant abgestempelt wird, wenn man mal beispielsweise was gewagtes macht/sagt, kurz, man ist sicher. Aber ausserhalb und das können manchmal sogar Freunde sein, fühlt man sich unsicher, braucht Bestätigung. Ich denke du denkst bei deiner Familie nicht nach, was du sagen wirst, was NORMAL ist. Aber bei Freunden etc. verkrampfst du dich aus Unsicherheit und unterbewusst oder bewusst, das weisst nur DU, kommt nichts mehr. Ich war auch mal sehr schüchtern aber jetzt ist es weg. Vergiss nie: Wenn du bei deiner Familie so bist, wie du bist, dann sei bei deinen Freunden so, wie du sein kannst!

Es ehrt dich, dass dich die Familie so locker macht.

Da hast du einfach mehr Routine.

Was möchtest Du wissen?