Wodurch entsteht bei einer elektromagnetischen Wellen eine Laufzeitdifferenz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer freien, elektromagnetischen Welle entstehen keine Laufzeitdifferenzen. Man müsste eigentlich präziser nach frequenzabhängigen Laufzeitdifferenzen von elektromagnetischen Wellen fragen. Denn wenn es eine Differenz geben soll, dann muss man schon genauer fragen zwischen welchen Objekten oder in diesem Fall zwischen welchen Wellen.

Man kennt Laufzeitdifferenzen zwischen hochfrequenten und niederfrequenten Wellen also solchen mit einer kleinen und solchen mit großen Wellenlängen. Nochmals: Im freien Raum gilt, dass die Lichtgeschwindigkeit für alle Wellen gilt, egal ob sie hochfrequent oder niederfrequent sind.

ABER: Sobald Wellen über irgendwelche Leiterstrukturen geschickt werden, sieht die Sache anders aus. Ob es billige Telefonleitungen sind, oder Koaxialkabel oder Hohlleiter oder Glasfaserkabel. Innerhalb dieser Leiter gibt es dann doch wieder Laufzeitdifferenzen zwischen verschiedenen Frequenzen, die in erster Näherung damit erklärt werden können, dass die Leitungsstrukturen immer in Beziehung zu den beteiligten Wellenlängen stehen und sich deshalb für jede Frequenz eine etwas andere Ausbreitungsgeschwindigkeit ergibt.

Die Laufzeit der Elektronen in einem Leiter ist endlich. Damit löst sich die magnetische Welle am Einspeisepunkt etwas früher als am Ende des Leiters.

LG Calimero

Was möchtest Du wissen?