Wodurch entstehen Heizwertdifferenzen von Gasen wie z.B bei Methan (39,819 MJ/m³) und Wasserstoff (12,745 MJ/m³)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gase haben (tendenziell) dasselbe Volumen. D.h. in einem Kubikmeter sind immer gleich viele Gasteilchen - ungefähr 24mol.

Wenn du 24mol Wasserstoff (H2) verbrennst, bekommst du 24mol Wasser (H2O)

Wenn du 24mol Methan (CH4) verbrennst, bekommst du 24mol CO2 und 48mol Wasser.

D.h., da laufen viel mehr Verbrennungsprozesse ab und deswegen kommt es zum höheren Heizwert. Man könnte jetzt auch noch beleuchten, welche Bindungen dabei gespalten udn neu geschlossen werden. Das wäre noch präziser.


LG
MCX

Es verbrennen beim Wasserstoff (H2) pro Molekül nur zwei Wasserstoffatome, dagegen beim Methan (CH4) vier Wasserstoffatome und ein Kohlenstoffatom.

Ich sehe keine Differenzen.

Meintest du Unterschiede?

Was möchtest Du wissen?