Wochenplan an der Grundschule - muss das sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist ja schon eine Weile her. Ich stehe vor dem selben Problem und würde den Kindern gerne helfen. Im Moment ist da wenig Freude an der Schule zu spüren und das in der 3.ten Klasse. Diese Wochenplangeschichte raubt ihnen nicht nur die 1/4 Stunde vor der Schule, zudem ist die bei uns so umfangreich, daß lediglich 1-2 Kinder das Pensum schaffen, der Rest hängt dann am Wochenende dran - super. Also, wenn Du nützliche Tipps für mich hast, wie ich hier weiterkommen kann - ob es gesetzliche Grundlagen für diese 1/4 Stunde (Anwesenheitspflicht) gibt usw. dann würde ich mich über Deine Nachricht sehr freuen.

Die Diskussion ist ja schon eine Weile her und ich stehe vor dem gleichen Problem. Möchte mich für die Kinder einsetzen, die total frustriert sind 3. Klasse und von Freude auf die Schule im Moment keine rede. Der Wochenplan ist zudem extrem umfangreich, dass regelmaessig nur 1 oder 2 Kinder alles schaffen. Was wurde denn damals aus ihrem bemühen ? Ich kann keine gesetzliche Grundlage finden,dass die Kinder vor 8 Uhr da sein müssen, andererseits bleibt ihnen dann der ganze Wochenplan fuers Wochenende, Super. Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Ich kann deine Verärgerung gut verstehen und empfinde die Argumentation der Lehrerin als einseitig leistungsorientiert und unfair, da pünktliche Kinder beanchteiligt sind, weil sie nicht überpünktlich sind. Zumal Studien ergeben haben, dass gerade für die Kleinen 8 Uhr eigentlich zu früh ist. Mir ist das Motiv nicht klar, so früh anzufangen... sie könnte es ja auch nach der letzten Stunde machen... vielleicht noch mal mit der Lehrerin sprechen, ist sie stur, andere Eltern befragen - und notfalls gemeinsam zum Schulleiter gehen. Anell

Andere Eltern haben ebenfalls was zu meckern, und nicht nur wegen des Wochenplans. Aber keiner traut sich, den Mund aufzumachen und etwas zu sagen, da die Lehrkraft nun mal am längeren Hebel sitzt und jeder sich mit ihr "gutstellen" muss, um in drei Jahren sein Kind aufs Gymnasium zu prügeln, koste es, was es wolle...

0

Ich finde die Ausführungen der Lehrerin durchaus einzusehen. Gerade nach dem Wochenende sind viele Kinder ziemlich nervig, weil sie das WE nur vor irgendwelchen Bildschirmen verbracht haben. Strukturiert arbeiten lernen ist wichtig für den Rest des Lebens Deiner Tochter. Willst Du wirklich wegen einer Viertelstunde einen solchen Tanz machen?

Strukturiert arbeiten lernen können Kinder den ganzen Tag lang, dafür braucht man nicht die Vietelstunde vor acht Uhr, oder? Und was heißt "wegen einer Viertelstunde einen solchen Tanz machen"... das sind später dann die Menschen, die in der Woche dreißig Überstunden machen und am Herzinfarkt versterben, weil sie nicht gelernt haben, ihre Bedürfnisse zu achten, sondern sich vermeintlichen Autoritäten beugen...

0
@Anell

"Strukturiert arbeiten lernen können Kinder den ganzen Tag lang, dafür braucht man nicht die Vietelstunde vor acht Uhr, oder?" Das stimmt natürlich, wobei ich eine Viertelstunde der Aufregung nicht für wert halte.

"Und was heißt "wegen einer Viertelstunde einen solchen Tanz machen"... das sind später dann die Menschen, die in der Woche dreißig Überstunden machen und am Herzinfarkt versterben, weil sie nicht gelernt haben, ihre Bedürfnisse zu achten, sondern sich vermeintlichen Autoritäten beugen... " Ich glaube, da übertreibst Du jetzt ein bisschen... Mit "Dienst nach Vorschrift" behält man seinen Job nicht sehr lange - ist das besser?

0

Ich sehe das genauso wie Anel. Wenn Wochenpläne eingeführt werden, müssen diese auch während der aktuellen Schulzeit abgearbeitet werden. Wo kommen wir hin, wenn Lehrkräfte selbstständig den Stundenplan ändern können.

0

Was heißt hier "Tanz"? Unterrichtsbeginn ist, wie gesagt, um 8 h, recht viel eher muss man nicht da sein. Wenn Wochenpläne bearbeitet werden sollen, muss die Lehrerin die Zeit dafür von ihren Stunden abzwacken und alle Kinder gleichzeitig mit der Bearbeitung anfangen und aufhören lassen, sonst ist es weder gerecht noch vergleichstauglich. Struktur hat der ganze Tag, dafür braucht's keinen Wochenplan. Die Sache ist längst zum Wettbewerb unter den Schülern verkommen. Und wenn sich jeder immer alles gefallen lässt und nie aufbegehrt, wo kommen wir denn DANN hin??

0

Ach ja, und das Heranzüchten von Duckmäusern ist wirklich typisch deutsch!

0
@Eflex

Das war es vielleicht mal. Heute sind deutsche Kinder doch eher verwöhnte Luxusgeschöpfe, denen keiner Grenzen setzt. Meine Kinder sind übrigens definitiv keine Duckmäuser, obwohl ich ihnen nicht alle Probleme aus dem Weg geräumt habe. Wahrscheinlich gerade deswegen.

0

Es gibt wahrscheinlich auch in Bayern die verlässliche GS. Also sollten sich die Lehrkräfte auch dran halten. Da die Lehrerin offentsichtlich nicht die richtige Ansprechpartnerin ist, würde ich die Angelegenheit mal der Elternvertreterin übergeben mit der Bitte um Klärung. Darüber hinaus bleibt noch der Gang zur Schulleitung. Deinem Kind würde ich die 15 Min auch nicht zumuten und ich würde sie das auch nicht am WE machen lassen. In diesem Fall also ggf. drauf ankommen lassen.

Ich bin absolut gewillt, mich in der Angelegenheit zu wehren und es drauf ankommen zu lassen. WP soll demnächst Thema beim Elternstammtisch werden, zu dem angeblich anfangs auch die Klassenlehrerin erscheinen wird. Die Klassenelternsprecher sind ebenfalls informiert. Notfalls geht's zur Schulleitung, zum Schulamt und zum Kultusministerium. Ich bin gespannt...

0

Was möchtest Du wissen?