Wochenplan an der Grundschule - muss das sein?

5 Antworten

Die Frage ist ja schon eine Weile her. Ich stehe vor dem selben Problem und würde den Kindern gerne helfen. Im Moment ist da wenig Freude an der Schule zu spüren und das in der 3.ten Klasse. Diese Wochenplangeschichte raubt ihnen nicht nur die 1/4 Stunde vor der Schule, zudem ist die bei uns so umfangreich, daß lediglich 1-2 Kinder das Pensum schaffen, der Rest hängt dann am Wochenende dran - super. Also, wenn Du nützliche Tipps für mich hast, wie ich hier weiterkommen kann - ob es gesetzliche Grundlagen für diese 1/4 Stunde (Anwesenheitspflicht) gibt usw. dann würde ich mich über Deine Nachricht sehr freuen.

Die Diskussion ist ja schon eine Weile her und ich stehe vor dem gleichen Problem. Möchte mich für die Kinder einsetzen, die total frustriert sind 3. Klasse und von Freude auf die Schule im Moment keine rede. Der Wochenplan ist zudem extrem umfangreich, dass regelmaessig nur 1 oder 2 Kinder alles schaffen. Was wurde denn damals aus ihrem bemühen ? Ich kann keine gesetzliche Grundlage finden,dass die Kinder vor 8 Uhr da sein müssen, andererseits bleibt ihnen dann der ganze Wochenplan fuers Wochenende, Super. Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Ich kann deine Verärgerung gut verstehen und empfinde die Argumentation der Lehrerin als einseitig leistungsorientiert und unfair, da pünktliche Kinder beanchteiligt sind, weil sie nicht überpünktlich sind. Zumal Studien ergeben haben, dass gerade für die Kleinen 8 Uhr eigentlich zu früh ist. Mir ist das Motiv nicht klar, so früh anzufangen... sie könnte es ja auch nach der letzten Stunde machen... vielleicht noch mal mit der Lehrerin sprechen, ist sie stur, andere Eltern befragen - und notfalls gemeinsam zum Schulleiter gehen. Anell

Andere Eltern haben ebenfalls was zu meckern, und nicht nur wegen des Wochenplans. Aber keiner traut sich, den Mund aufzumachen und etwas zu sagen, da die Lehrkraft nun mal am längeren Hebel sitzt und jeder sich mit ihr "gutstellen" muss, um in drei Jahren sein Kind aufs Gymnasium zu prügeln, koste es, was es wolle...

0

Wie stressig ist der Arbeitsalltag für GrundschullehrerInnen?

Ich habe mal überlegt Grundschullehramt zu studieren, jedoch stellt sich mir immer wieder die Frage wie viel Belastung es doch im Endeffekt ist. Zudem würde ich gerne wissen, was nach dem Unterricht alles an Vorbereitung getan werden muss. Und wann man letztendlich nach getaner Arbeit nach Hause fahren kann. Vielleicht können ja einige hier aus Erfahrung sprechen :).

...zur Frage

Hausaufgaben übers Wochenende in der zweiten Klasse?

Hallo.

Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse.. Die Schüler in der Klasse bekommen einen Wochenplan von Montag bis Freitag. Eigentlich heißt es von den Lehrern das sie 30 Minuten am Tag Hausaufgaben machen sollen Kommt aber oft Nicht hin! Nun soll meine Tochter immer am Wochenende ihre Hausaufgaben korrigieren zb. wenn irgendwelche aufgaben falsch sind in Mathe oder in Schreibschriftheft der Lehrerin etwas nicht passt.... Manchmal sitzt meine Tochter 3 Stunden an den Hausaufgaben und ist platt und hat keine Lust mehr raus zum spielen...

Da muss das Kind doch nicht am Wochenende an schule denken...

...zur Frage

Was als Beobachtungsaufgabe im Orientierungspraktikum wählen?

Hallo zusammen, ich muss ab nächster Woche mein Orientierungspraktikum an einer Grundschule absolvieren und es ist vorgesehen, dass ich dabei eine bestimmte Beobachtungsaufgabe erfülle, d. h. mir eine Fragestellung überlege und diese dann anhand meiner Hospitation beantworte. Hat jemand eine Idee, was man da nehmen könnte?

...zur Frage

Ist ein Klapps auf den Hintern okay?

Hi, eine Freundin von mir hat eine zwei jährige Tochter. In diesem alter sind Kinder ja meist sehr ungehorsam und eine Plage beim Einkaufen. Sie hat als es hier gereicht hat. Ihrer Tochter einen kleinen Klaps auf den Hinter gegeben. Jetzt hat sie von einem Nachbarn eine Anzeige bekommen. ich finde das mehr als Übertrieben. Und es ist doch das normalste der Welt wenn ein Kind das sich nicht benimmt einen kleinen Klaps kriegt. Ich bin gegen Misshandlung. Aber ich finde das einfach mehr als übertrieben. Wenn das so weiter geht werden die meisten Kinder Weicheier. Und die die wirklich Hilfe brauchen, da wird nichts gemacht.

...zur Frage

Neue Lebensgefährtin vom Ex und meine Kinder

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob ich es tolerieren soll oder nicht. Meine Tochter (5 Jahre) hat mir erzählt, dass die neue Freundin von meinem Ex (die beiden haben auch zusammen ein Kind) mit meinen beiden Kindern (Sohn 3 Jahre) kuschelt. Die Kinder sollen die neue Freundin ja auch mögen, aber mir versetzt es einen Stich wenn ich von meiner Tochter höre, dass die beiden mit ihr kuscheln. Ich hab natürlich meinen Mund gehalten um meine Tochter das nicht spüren zu lassen. Ich würde meine Kinder da nie mit reinziehen! Se kauft auch Klamotten für meine Kinder. Es ist ja auch eine nette Geste von ihr. Aber ich hab das Gefühl als wenn sie denkt dass sie die "zweite Mutter" ist. Eine doofe Formulierung vielleicht. Sagt mir bitte was ihr als neutrale Außenstehende dazu sagt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?