Wochenende durchgemacht (Schlafmangel)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wirst auf alle Fälle etwas merken, aber ich würde an deiner Stelle (wenn es möglich ist) etwas eher ins Bett gehen.

Manche können es nicht so gut ausgleichen, andere Menschen können den Schlaf gut nachholen, ich weiß nicht welcher Typ du bist.

ich auch nicht :D hab noch nie 2 tage durchgemacht und war dann am nächsten tag arbeiten..

ich darf auf keinen fall unkonzentriert sein.. das gibt richtig ärger -.-

0

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du es trotzdem merkst. Ich würd Dir emphelen, morgen etwas zeitiger als üblich aufzustehen, damit Du mit etwas mehr Ruhe in den Tag starten kannst. Dusceh ausgiebig heiß und kalt. Trink einen Kaffee und nimm kalte (Wirklich kalte Getränke) mit. Dass sollte locker ausreichen um Dich über den Tag zu bringen (Viel in die Sonne unterstützt dich dabei).

mhh.. ich glaub, ich komm so schlecht aus dem bett, dass ich das duschen vergessen kann. :D

Kaffee trinke ich jeden Morgen, während ich mich fertig mache.

Denkst du, kalte Getränke bringen sehr viel?

0

Viel frische Luft, denn der Sauerstoff macht einen munter. Auch Kaugummi kauen hilft um den Gehirn mehr Sauerstoff zu geben. Ansonsten wenn du schäfst schauen das die Schlafzimmertemperatur nicht zu hoch oder niedrig ist. 18Grad sind optimal. Denn umso besser der Schlaf umso besser kann sich der Körper erholen.

Was tun wenn man seit Tagen nicht mehr schlafen kann?

Hallo, ich habe ein großes Problem.ich habe seit letzter Woche Mittwoch Probleme mit dem schlafen die ich sonst nie habe. Normal schlafe ich ohne Probleme.ich habe von Mittwoch bis Montag also 5 Nächte jeweils immer nur 2-3 Stunden geschlafen und die nicht mal am Stück. Jeden Tag machte ich mir dann mehr Druck heute Abend schlafen zu müssen/können. Ich fühlte mich richtig fertig und konnte nicht mehr richtig denken und war einfach nur schlapp. Mir war schlecht, Kopfweh, schwach und einfach alles zu viel. Ich machte den Fehler und legte mich dann nachmittags hin wo ich allerdings auch nur "dösen" konnte für 2/3 Stunden und abends konnte ich dann wieder nicht einschlafen. War am Montag beim Arzt der fand heraus das die Arbeit mich ziemlich stresst und schrieb mich eine Woche krank. Ich soll mich erholen und entspannen. Jetzt habe ich am Montag auf Dienstag und gestern auf heute dann mal tatsächlich geschlafen aber fühle mich trotzdem richtig schlapp. Zwar minimal besser aber trotzdem richtig übermüdet. Mir fällt auch auf, dass ich dann die letzten 2 Nächte zwar geschlafen habe aber bin 2/3 mal aufgewacht und direkt wieder eingeschlafen aber habe wild umgergeträumt und fühle mich so als hätte ich gar nicht geschlafen. Was kann ich machen das ich mal in den Tiefschlaf komme? Ich mache mir jeden Tag den ganzen Tag Stress und achte nur auf mein Befinden und denke daran wie ich am besten heute einschlafe. Ich versuche das zu unterdrücken aber ich mache mir immer Stress weil ich dann denke das ich irgendwann einfach umfalle an herzversagen oder das ich anfange zu halluzinieren durch den Schlafmangel. Der Arzt hat so ein Test gemacht "dermographismus" und der war positiv und er meinte das das ein Zeichen ist das mein veg. Nervensystem in Not ist. Das verängstigt mich weil ich denke das mein Körper dann bald schlapp macht und ich durch den Schlafmangel sterbe oder krampfe oder sonst was. Habe panische Angst. Der Hausarzt meinte ein Körper macht das so 8-10 Tage mit ohne viel Schlaf. Aber die sind ja bald schon rum. Habe so Panik das was passiert und merke richtig den innerlichen Druck in mir als ob ich gleich platzen würde. Was kann ich tun? Ich bin weiblich und 23 Jahre und hatte vorher wie gesagt nie Probleme. Kann mir was passieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?