Wochenend- und Feiertagsdienste bei Wiedereingliederung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es erscheint mir etwas unkollegial eine Kollegin bei der Wiedereingliederung gleich in den WE Dienst zu stecken. Meistens herrscht ja da sowieso Unterbesetzung und man muß noch mehr rennen als im Normaldienst. Aber ich würde an Deiner Stelle mal den BR einschalten und nachfragen. Bei uns im KKH wird es nicht so gehandhabt. Liebe Grüße

Auf dem Stufenplan zur Wiedereingliederung vermerkt der Arzt die mögliche tägliche Arbeitszeit. Wenn der Beruf Wochenendarbeit mit sich bringt und der Arzt diese unter Art der Tätigkeit (Einschränkungen) nicht ausschließt, kann der ArbG dich während der Wiedereingliederung selbstverständlich auch zum Wochenenddienst eintragen, so lange die tägliche/wöchentliche Arbeitszeit des Stufenplanes eingehalten wird.

Da du aber formal noch krank geschrieben bist, besteht andererseits keine Verpflichtung seitens des ArbG, Zuschläge zu zahlen. Das die Krankenkasse an der Stelle einen Ausgleich vornehmen würde, wäre mir neu.

Das ist ja genau das Problem! Am Wochenende ist bei uns immer Not am Mann und Stress pur! Da seh ich es dann nicht wirklich ein, mit zu rödeln und es nicht mal ausgeglichen zu bekommen... Ist echt eine doofe Situation. Auch wenn man mich zusätzlich einteilt, wären wir dann am WE so viele wie an nem normalen Wochentag und ich habe die Einschränkung : leichte Arbeit Das ist am WE nicht gegeben...

0

Was möchtest Du wissen?