Wochenbett Erfahrung?

7 Antworten


>>> wie seit ihr mit eurem Besuch klar gekommen fandet ihr es unangenehm oder her hilfreich? <<<

Kommt auf den Besuch an? Die nervige, besserwissende Schwiegermutter war mir bspw. damals unangenehm, ist es aber sonst und heute noch auch immer, wenn sie aufkreuzt..... Über netten Besuch habe ich mich selbstverständlich gefreut.....



>>>Wie kamt ihr mit euren Blutungen klar wiw waren eure Blutungen . Vilt ein paar tipps was sich bei euch gelohnt hat an binden etc ? " <<<

Die ersten Tage im Krankenhaus waren schon heftig, da hat man aber Hygieneeinlagen bekommen. Für zuhause bin ich dann mit Nachtbinden -----> "normalen" Binden ------> bis hin zur Slipeinlage klar gekommen, die Blutungen haben dann sehr schnell nachgelassen....


>>> Und wie seit ihr mit euren baby klar gekommen ? Das wenige schlafen ? <<<

Ich bin erstaunlich gut damit klar gekommen, man gewöhnt sich schnell an die Situation, zur Not musste auch nachts mal der Mann aufstehen, oder ich habe die Schlafenszeit des Kindes tagsüber genutzt und mich mit ihm gemeinsam hingelegt und vorgeschlafen bzw. Schlaf nachgeholt....


Alles Gute für die restliche Schwangerschaft und Geburt!

Guten morgen :-) Also ich haben in den ersten Wochen den Besuch eingegrenzt... Uns Krankenhaus durfte natürlich jeder kommen habe nur Zeiten vereinbart das nicht alle auf einmal da waren.... Und Zuhause erstmal nur Oma Opa Tante und Onkel von Kind..... Wochenbett war ok ich hatte recht große Einlagen von der DM eigenmarke die sind recht lang aber dünn... Das hat super geklappt.... Mit dem schlafen hab ich mir bei betrieb Kindern keine Gedanken gemacht... Ich finde das machen zu viele :-)... Ich hatte meine kleinen anfangs mit ihn meinem Bett... Auch auf raten meiner Hebamme weil viele finden das ja schlimm etc. .... Und.. In meiner "schlimmsten" Nacht hatte ich 6h Schlaf meine kleine(2 1/25g) hat mit 6 Wochen durchgeschlafen sprich mindestens 8h am Stück und mein kleiner (5monate) seit der 5 Woche :-)! Wünsche dir alles gute Genies die Zeit und kuschel viel dann klappt alles von ganz allein :-)

sorry für die Rechtschreibfehler hab ein neues Handy :-O

0

Das wochenbett vom ersten Kind habe ich sehr entspannt in Erinnerung. Auf Rat anderer Mütter bestellte ich den Besuch bereits ins Krankenhaus, denn dort musste ich mich um nichts kümmern, nicht mal aus dem bett aufstehen. Nach Hause kam in der ersten Zeit dann nur meine Mutter und meine Schwester, denn die erwarteten weder das ich Top gestylt bin, noch, dass sie bewirtet werden. 

Die ersten 6 Wochen verbrachte ich fast ausschließlich mit meinem Kind auf der Brust auf der Couch. Einfach ausgiebig kuscheln, stillen, schlafen- wunderbar! Haushalt und kochen wurde auf ein Minimum beschränkt, einkaufen ging ich nur nach Lust und Laune. Zum Glück habe ich einen wunderbaren Mann, der mir das Kind abends abnahm, damit ich duschen konnte etc.

Anfangs, wenn der wochenfluss sehr stark ist verwende ich inkonti Produkte, die sind riesig aber wirklich nötig. Später reichen normale ultrabinden- teste, womit du klar kommst.

Abtreibung Fehler unterlaufen ?

Hallo zusammen, Ich hatte am 11.11.15 eine operative Abtreibung in der 6 ssw. Alles gut gegangen. Die Symptome waren sofort weg. Keine Übelkeit mehr. Blutungen danach waren auch wie vom Arzt beschrieben . Ich haben sofort mit der Pille wieder angefangen. Ca. 3 Wochen später hatte ich starke Unterleib schmerzen und einen Tag starke Blutungen. ( ich bin davon ausgegangen, dass mein Zyklus wieder beginnt weil ich nur noch 3 Pillen in der Packung hatte ) am nächsten Tag bin ich dann zum Arzt zur Kontrolle . Alles war gut . Keine Gewebe Reste sonstiges. Er riet mir die Pille durchzunhemen , weil er der Meinung ist dass keiner die Periode benötigt. Heute vor einer Woche habe ich dann nach 10 Pillen der neuen Packung unterbrochen, weil ich einfach meine Periode brauche um Gewissheit zu haben 🙈 Bis heute nichts gekommen. Liegt es an den Hormonen ? Kann ich nach der Abtreibung noch warten auf meine Periode . Dazu kommen Rückenschmerzen und Bauchschmerzen . Um Erfahrungen würde ich mich freuen :)

...zur Frage

Migräne arbeitet gegen die Pille?

Ich nehme die Pille “Zoely“ und habe gestern gelesen das die nicht verwendet werden sollte wenn man Migräne hat/hatte, jedoch habe ich das manchmal. Jetzt ist meine Frage ob es die Verhütung beeinflussen kann oder es einfach anderweitige Probleme machen würde?

Außerdem habe ich letzten Monat mit der Pille meine Tage unterdrückt da ich bei meinem Freund zu besuch war, diesen Monat wollte ich eigentlich die Packung ganz durch nehmen und meine Tage haben und dachte die würden kommen wenn ich die Placebos nehme. Die sind aber nicht gekommen, ist das vilt häufig so? (Hätten jetzt Sonntag bis Mittwoch sein müssen)

Jetzt mache ich mir sorgen ob ich vielleicht schwanger bin weil die Pille evtl nicht wegen der Migräne sache gewirkt haben könnte...

...zur Frage

Wie fandet ihr die ZPs in NRW, Realschule?

Ich fand Deutsch ganz gut, Englisch war richtig schwer & Mathe war ganz ok.

Wie seid ihr damit klar gekommen?

...zur Frage

Ratte Schwangerschaft Komplikationen

Hallo ihr lieben Leute! Es geht um meine Ratte Tinchen... Sie ist 1 Jahr und 3 Monate alt und ist / war schwanger. Nach circa 3 Wochen (wir hatten ein paar Tage ein Böckchen zu Besuch) bekam sie Blutungen und ich habe ein halb gefressenes baby aus dem Nest gefischt. Gesucht, aber sonst war keines da, auch keine "Reste". Sie war auch noch gleich dick, es schien nur eines gekommen zu sein. Ich am nächsten Tag ab zum Onkel Doktor, der röntgt sie, und meint, es wäre vier Wirbelsäulen zu sehen. Kleiner Wurf, dachte ich mir, vorrausgesetzt, es kam am Tage zuvor wirklich nur eines heraus. Tinchen bekam noch einige Spritzen verpaßt, und wir gingen nach Hause. Das war vor vier Tagen, am Mittwoch. Am Donnerstag kam sie mir dünner vor, und am Freitag war klar, daß sie ordentlich abgenommen hat und fast schon wieder ihre Normalfigur hat. Wo zum Teufel sind die Babys? Habe natürlich immer schön gründlich nachgesehen, aber nichts, niente. Keine Skelettreste, kein Blut, nichts. Und seit gestern ist mein Tinchen wieder topfit, als wäre nichts gewesen! Wird da vielleicht irgendjemand schlau draus? Was wäre Glück, was der Supergau?

liebe Grüße xXx

...zur Frage

Tampon für gemischte Tage (Leichte bis starke Blutungen)?

Hallo,ich habe seit circa 1 Jahr meine Monatsblutungen.Ich habe bis vor kurzem immer zum Schutz Binden benutzt, mittlerweile sind mir diese aber zu unhygienisch.Habe bei meiner vor Letzten Periode angefangen Tampons zu benutzen (O.b. Original normal) mit denen bin ich gut zurecht gekommen, allerdings waren diese auch bis zur maximalen Tragezeit nur knapp bis zur Hälfte vollgesogen.Ich kann nicht genau sagen wie stark meine Tage sind,weil sie jeden Tag anders verlaufen.Von leichte bis starke Blutungen ist alles dabei.Welches Produkt meint ihr,wäre angebracht?ich bin am überlegen mir für nächsten Monat die Mini zu holen,da die ja besonders für „Tampon-Anfängerinnen" geeignet sind, allerdings befürchte ich,dass die Saugfähigkeit tatsächlich ein wenig zu schwach sein könnten.Danke im Vorraus.

...zur Frage

Periode binden wann wechseln ?

Hallo Kann mir jemand sagen wie oft ich an einen tag meine Binde wechseln sollte ich hab meine Periode erst seit ein Monat und komme damit noch nicht richtig klar ich wechsele sie jede Stunde ist das so gut ps ich habe keine starke Blutungen Wie macht ihr es und sollte ich nachts auch die binde wechseln ? (Ich nehme keine Tampons! ) Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?