Wo zieht man als junge Familien in Berlin hin?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde dir Spandau oder Bisdorf oder so empfehlen. Beides liegt jeweils am äußeren rand berlins. trotzdem gibt es sehr gute verbindungen zum zentrum. in spandau noch besser.

in spnadau gibt es auch viele förder programme für verschiedenste fälle. schulen gibt es dort für jeden das beste. es kommt natürlich auch darauf an ob du religiöse Schulen möchtest und in welche richtung du deine kinder lenken möchtest.

bei der wohnort auswahl kommt es auf deine ansprüche an und auf dein "vermögen" natürlich. spandau ist einer der etwas ruhigeren teile berlins und sehr angenehm für familie da es dort nich viel grünes gibt und dennoch direkte und relativ schnelle verbindung zum Zoo(zentrum) und anderen zentralen punkten.

da du dann direkt das havelland in der nähe hättest, gibt es viele möglichkeiten für freizeitbeschäftigungen und natur. tiere und landleben... die zentralen bezirke sind auch schön aber da ist immer viel los und nachts ist dort das "party-leben". außerdem ist es multi-kulti und das mag nicht jeder.

viel glück bei der suche nach einem neuen zu hause.

Guck dich auch mal in der Umgebung von Berlin um, die Randgebiete, wie Teltow, Kleinmachnow usw. sind größtenteils auch gut angebunden und das Umfeld stimmt auch. Ist aber nicht so billig, aber billiger als Zehlendorf. ;-)

Das ist in Berlin sehr schwer, Tegel ist sehr schön aber wenn du recht sicher sein willst das nur gehobenes Volk da ist mußt du nach Schwarnwerde (unbezahlbar für Normalos) ich Habe im Weding (Arbeitervirtel) gewohnt und es war ok auch da gibt es gute Schulen man muß sich nur mal drum kümmern und nachforschen. Ps. unser Kind war damals 2 Jahre

Schwanenwerder ist verkehrstechnisch ganz schlecht erschlossen. Man wird zur Kinderchauffeuse. Die zuständige Grundschule soll aber gut sein.

0

Welche Stadtteile und Gegenden sind in Chemnitz empfehlenswert?

Ich werde in wenigen Monaten eventuell nach Chemnitz umziehen.

Über manche Stadtteile habe ich schon negatives gelesen (Sonnenberg, Kappel), aber trotzdem fällt es mir im Moment schwer, die Stadtteile und ihre Bewohner vernünftig einzuschätzen.

Was mir als (allein lebender Mitte 20-Jähriger Frau) wichtig ist, ist eine gute Verkehrsanbindung, Parkplätze (damit fällt die Innenstadt raus), kein "Ghetto", kein Stress und kein sozialschwaches Viertel.

Kommt jemand aus der Gegend und kann dazu evtl. mehr dazu sagen?

Wie schaut es denn beispielsweise mit Altendorf aus?

Oder Kaßberg, Helbersdorf, Bernsdorf, ...?

Würde mich sehr freuen, ein paar Tipps zu den genannten Wohngegenden in Chemnitz zu erhalten :)

Vielen Dank

...zur Frage

Wo besser wohnen mit Kind? Wo wohnt ihr? Stadt? Land?

Ist es mit Kindern tatsächlich so schlecht in der Stadt zu wohnen? Ich meine speziell Köln und Berlin. Möglicherweise steht in nicht all zu ferner Zukunft ein Umzug in eine Großstadt an und ich hab Angst dass das schlecht für meine Tochter ist :( Sie ist jetzt 5 und wir leben in einem kleinen 1000 Seelen Dorf. Das Leben hier ist ja an und für sich ganz schön aber beruflich sieht es hier sehr Mau aus. Ich bin ja auch noch jung und möchte gern die Möglichkeiten in der Großstadt nutzen. Aber ich will nicht dass mein Kind da dann irgendwie benachteiligt wird dadurch. Egal mit wem ich hier darüber rede, es heißt immer "bloß nicht in die Stadt". Da ist es zu gefährlich. Das Kind gerät da in falsche Kreise oder kommt früh mit Drogen in Kontakt. Die Schulen sind schrecklich. Es gibt keine Kitaplätze. Usw. Aber hier ist halt immer dieses Problem mit der Arbeit. Ich fange jetzt eine Ausbildung zur Sozialassistentin an. Aber hier gibt's halt nicht so viele Möglichkeiten damit dann zu arbeiten.
Ob ich mir die Weiterbildung zur Erzieherin im Anschluss leisten kann weiß ich noch nicht. In Berlin z.B. hat man als Sozialassistentin viel bessere Chancen und Quereinsteiger werden bei der Weiterbildung zur Erzieherin gefördert. Das gibt's hier nicht :(

Ach ich weiß einfach nicht. Die Stadt lockt mich schon sehr aber ich hab unheimlich Angst eine falsche Entscheidung zu treffen und damit das Leben meiner Tochter zu ruinieren.

...zur Frage

Welche Stadtteile Leipzigs sind gut zum Wohnen?

Hallo,

welche Stadtteile Leipzigs sind gut zum Wohnen?
- nicht unbedingt Edelviertel, aber auch nicht sozial schwach. Normale, gute Lage für eine normale Familie.
- mit guter Verkehrsanbindung in die anderen Stadtteile Leipzigs

Davon abgesehen, würde mich interessieren, ob es in Leipzig "aufstrebende Stadtteile" gibt. Also noch etwas günstiger, Studenten, junge Leute, etc.

Vielen Dank!

...zur Frage

Umzug nach Leipzig/ Welcher Stadtteil ist kinderfreundlich

Hallo ihr lieben

ich (29) möchte mit meinem Sohn (4) nach Leipzig ziehen. Wir wohnen im Saalkreis. Hier ist es von der Umgebung/-u. Freunden her sehr schön. Doch weil es hier Arbeitstechnisch nicht vorran geht, möchte ich nach Leipzig ziehen. Auch so zieht es mich oft nach Leipzig. Meine Eltern wohnen nun auch dort (seit kurzem erst hingezogen) .

Nun da meine Ellis sich noch nicht auskennen und ich auch nicht wirklich, möchte ich euch Fragen : in welchem Stadtteil ist es denn schön*? d.h ruhig, kinderfreundlich, grün, spielplätze usw. ?möchte das mein Sohn in einer guten Umgebung aufwächst, wo man auch Anschluss findet mit anderen Familien.

Dazu kommt das ich mich mit den Kitas/Schulen nicht auskenne. Wo sind den gute Kitas/Schulen? Also mir gehts hier um das Umfeld und um Erfahrungen der Kitas/Schulen.

Ich wäre sehr sehr dankbar über eure Hilfe !!!!

LG

...zur Frage

Wie kann man die soziale Kompetenz bei Hochbegabten fördern?

Wie jeder weiß, der selbst davon betroffen ist, gestaltet sich der Alltag mit hochbegabten Kinder in aller Regel äußerst schwierig. Es ist ein täglicher „Drahtseilakt“ und teilweise eine nervliche Zerreißprobe für das gesamte Umfeld, wenn man der Diskrepanz zwischen emotionalem Empfinden und geistiger Fähigkeit in einem angemessenen Rahmen gerecht werden möchte.

Ich spreche jetzt nicht von dem verschwindend geringen Prozentsatz derer, die kleine mathematische Genies sind oder von den so genannten „Wunderkindern“, die schon mit drei Jahren konzertreif Geige spielen konnten, denn für diese bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an, ihre Fähigkeiten zu fördern und zu fordern, was automatisch zu einem umgänglicheren Sozialverhalten führt.

Ich spreche vielmehr von denen, die über eine latente Hochbegabung verfügen und für die sich keine besonderen Förder- und Fordermaßnahmen anbieten, die zu einer inneren Zufriedenheit und Ausgeglichenheit führen könnten.

Daher meine dringende Frage an alle betroffenen Eltern latent hochbegabter Kinder: Was unternehmt Ihr, um die soziale Kompetenz Eurer Kinder zu fördern und zu steigern?

...zur Frage

wohnen im Berliner Plattenbau...

hey, ich ziehe bald wegen ausbildung bei vattenfall nach berlin, meine Ausbildung ist in neukölln aber will dort nicht hinziehen. Ich suche am liebsten ein Wohnung im plattenbau weil ich mein ganzes Leben schon im Plattenbau (Zwickau) wohne.

Suche einen Stadtteil mit wenig Türken usw. weil ich mit sowelchen Leute nicht sehr gut klarkomme und auch nix gutes von den Türken in berlin gehört habe...

könntet ihr mir ein paar gute Plattenbau Viertel in Berlin nennen, aber mit dem ich gut nach neükölln angebunden bin ?

danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?