Wo würdet ihr euch einordnen?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Links 27%
Rechts 27%
Mitte 22%
Mitte-Links 16%
Mitte-Rechts 8%

9 Antworten

Mitte

Bin auch Türke. Ich schreibe mich zu keiner der Sachen zu. Das liegt an meiner islamischen Überzeugung. Die Rechten hassen Muslime und die Linken den Islam (natürlich nicht alle) zudem distanziere ich mich ganz klar vom Liberalismus und vom Radikalismus. Ich bin islamisch orientiert und lehne beides ab, jedoch kann jeder das ausleben, was er oder sie für richtig hält.

Müsste ich mich entscheiden, würde ich dann die Mitte nehmen. Man müsste die Mitte erst einmal „richtig“ definieren. Da ist auch vieles zwischen.

Selam, ich danke dir für deine Antwort. Bei mir kommt es auch aus religiöser und aus menschlicher (verstandsorientiert) Überzeugung. Da die Mitte nicht „eins“ ist, habe ich deswegen auch Mitte-Links und Mitte-Rechts mit eingefügt gehabt.

1
Links

Ich bin halb Norwegerin, halb Schweizerin und würde wohl im Links-Rechts-Spektrum sehr weit links eingeordnet werden. Grund: Ich denke, Kommunismus wäre das Beste, was uns passieren könnte und halte ihn für den besten Weg, Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Wirtschaft langfristig zu bewahren und stärken.

Woher ich das weiß:Hobby – Auf der linken Seite des pol. Spektrum ⁓ kommunistisch
Mitte

Ich finde es sehr schwierig mich nach diesem Spektrum einzuordnen, da es, ähnlich wie auch bei den einzelnen Parteien, keinen einheitlichen Punkt gibt, der genau den Ansichten einer individuelle Person entspricht.

Am gesündesten finde ich einen offenen Austausch beider Seiten, Extremen sind meist aus beiden Lagern gefährlich, gegenseitige Rücksicht, Respekt und Verständnis wahrscheinlich die perfekte Welt, die nie existieren wird.

Da das Verständnis unserer gesamten Gesellschaft in den letzten Jahren eher nach links gerückt ist, sehe ich mich selbst eher Mitte-Rechts und in manchen Punkten sehr konservativ, besonders was den Erhalt von Sprache, Kultur und Geschichte angeht.

In anderen Bereichen wie Umweltschutz, Gleichberechtigung etc. sehe ich michre eher links, aber die entsprechenden Parteien wirken mir auch oft zu eifrig und Naiv, die entsprechenden Wertvorstellungen sind mir zu oft in einer dreisten Doppelmoral versteckt, gleiches auf der anderen Seite wo auf jede sinnvolle Aussage ein blinder und unverhältnismäßiger rechtsradikaler Satz, welcher so auch vor 90 Jahren angekommen wäre, alles zunichte macht.

Es ist gut wenn jeder seine Meinung hat, aber wir sollten alle bedenken, dass die Meinungen anderer durch verschiedenste Ereignisse beeinflusst wurden. Egal ob und wie rechts oder links Jemand ist, es gibt auch für die Radikalisierung einen Grund, und der ist selten "Dummheit", wie es leider gerade im Internet oft übermittelt wird.

Viele Meinungen sind gut und wichtig, aber sie können die Gesellschaft auch spalten. Am Ende werden wir nur mit gegenseitigem Respekt weiterkommen oder uns weiter drum raufen, welche "Seite" die bessere ist.

Mitte

Der deutschen, wie der us amerikanischen Gesellschaft fehlt eine wirklich gute, starke Zentrumspartei. Die Konsequenzen werden unterschätzt, weil sich jeder dran gewöhnt hat.

Mitte-Links

Hey,

Extrem ist immer scheisse und von rechts distanziere ich mich klar

LG

Danke für deine Antwort

1

Was möchtest Du wissen?