Wo wird mehr gerechnet? Mathe oder Physik?

6 Antworten

Rechnen hat mit "richtiger Mathematik" aus dem Studium erstaunlich wenig zu tun. In Physik trifft man eher noch Zahlenwerte und tatsächliche Berechnungen an, Mathematik kommt spätestens in den höheren Semestern fast ohne aus.

In einem Marhematikstudium geht es viel um Beweisführung und darum, WARUM etwas so gerechnet wird, wie es gerechnet wied.

In der Physik ist die Mathematik ein Werkzeug. Hier wird sie zielführend angewandt.

Ich würde fast behaupten: in einem Physikstudium wird mehr gerechnet. Das hängt aber auch damit zusammen, was genau man unter "rechnen" versteht.

Das hängt davon ab, was Du unter "Rechnen" verstehst. Gerechnet wird hauptsächlich in der Physik, die Herleitungen und logischen Grundgerüste werden in der Mathematik erarbeitet. Dort werden die fertigen Formeln allerdings nur selten verwendet, um etwas konkretes einzusetzen (was für mich dann "Rechnen" wäre).

Studium 4 Gewinnt in einem Modul schlimm?

Bei mir geht es im wesentlichen um Physik/Mathe als Modul, wobei 60% von Mathe ausgehen und 40 von Physik.

Mathe verstehe ich ja gut, aber in Physik haben wir einen neuen, der uns alles an Wissen um die Ohren haut, was er hat.

Und das in jeder Übungsstunde auch haben will. So mein Gefühl. Der setzt schon nach der Hälfte des Semesters das doppelte von dem was ich im ersten Anlauf hatte voraus.

Daher werde ich in Mathe und Physik wohl mit "4 Gewinnt" durchkommen müssen.

Ich weiß jetzt nur nicht, wie viel der Gesamtnote das ausmacht.

Denn das geht zu einem viertel in die Halbjahresnote ein und das ganze Semester zu einem Siebtel in die Gesamtnote.

Wäre es also schlimm, dort nicht so gut zu sein, dafür aber überall woanders mindestens 2,4 zu haben?

...zur Frage

War jemand in einem Mathe Vorkurs vor dem Studium?

Wie ist der Ablauf? Gibt es erstmal eine Vorlesung, in der alles erklärt wird und Beispiele gerechnet werden und nach der Vorlesung dann die studenten Aufgaben selber lösen müssen? Wird das einzeln gemacht oder eher in Gruppen? Muss man danach die Lösungen vor allen präsentieren?

...zur Frage

Wie schwer ist das Physik oder Mathe Studium (Lehramt, Sek 1 bezogen)?

Guten Tag Community,

zurzeit geht mir eine schwere Entscheidung durch den Kopf und die Zeit drückt auch langsam. Ich studiere zurzeit das Wirtschaftsingenieurwesen im 2. Semester und wechsel mein Studiengang. Mein Wunsch wäre Lehramt für Sek 1, an Realschulen. Ich bin stark Mathe und Physik interessiert. Durch mein jetzigen Studiengang habe ich Vorkenntnisse in Mathe. Als 2. Fach soll es Sport werden.

Durch die großen Lücken, die ich durch meine Fachhochschulreife habe, habe ich etwas Angst, dass ich das Physik Studium nicht schaffen werde, weil ich seit der 10. Klasse kein richtiges Physik mehr hatte. Vertrauens Personen raten mir auch vom Physik Studium ab, auch wenn ich mich in meiner Freizeit viel mit den Themenbereiche, der Physik beschäftige.

Hat jemand schon Erfahrung ? Oder studiert jemand zufälligerweise Physik oder Mathe in Hildesheim ?

...zur Frage

Warum ist das Informatik Studium so Mathelastig?

Zuerst mal ich studiere nicht aber hab immer gehört. dass im Informatik Studium sehr viel Mathe mit dabei sei. Nun meine Frage: warum ist das so? Unter Informatik stelle ich mir hauptsächlich programmieren vor. Wofür brauch man da so viel Mathe???

...zur Frage

Muss man im studium im 1er Bereich sein um Tutor zu werden?

An den Hochschulen leiten viele Studenten Tutorien in hauptsächlich Mathe, Physik etc. Waren diese studenten in der Klausur im 1er Bereich also ist das Pflicht?

...zur Frage

Physik/Mathe Studium mit Fachhochschulreife?

Hallo, gibt es irgendwo in Deutschland eine Universität an der ich Physik oder Mathe mit Fachhochschulreife studieren kann? Wollte mich in Hamburg bewerben, aber mir wurde gesagt, dass das mit Fachhochschulreife in Hamburg nicht möglich sei.

Hoffe mir kann jemand helfen. Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?