Wo werden Tiere im Flugzeug untergebracht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt belueftete und unbelueftete Laderaeume genau so wie beheizbare und unbeheizbare. Das ist bei den verschiedenen Flugzeugtypen unterschiedlich. Deshalb gibt es etliche Vorschriften und Tabellen, welche und wie viele Tiere wie lange in welchem Frachtraum befoerdert werden duerfen, und wie der Frachtraum dann noch mit anderer Fracht oder Gepaeck beladen werden darf.

Kleine Hunde und Katzen (mit wasserdichter Tasche 8kg) werden normalerweise als Handgepaeck mit in die Kabine genommen.

Aber es gibt ja nicht nur groeßere Hunde, die von manchen Passagieren als "Gepaecktier" mitgenommen werden, sondern auch Affen, Schlangen, Eintagskueken, Rinder, Fische usw. Das sind dann "Frachttiere". Da gibt es Vorschriften und Beschraenkungen in der Zusammenladbarkeit mit anderen Tieren oder auch dem anderen Geschlecht bei gleichen Tieren. Fuer etliche Voegel muss sogar der Steig- und Sinkflug besonders schonend erfolgen. Bruteier duerfen nicht in der Naehe von Eintagskueken geladen werden. Bei Lebensmitteln und radioaktiven Stoffen muessen Abstaende zu Tieren eingehalten werden. 

Nicht jedes Tier darf in jedes Flugzeug und manche Airlines befoerdern manche Tiere gar nicht. Fliegen und das ganze Drumherum ist fuer die meisten Tiere Stress und fuer intelligente und sensible Tiere wie Hunde erst recht. Gerade das Warten (oft in der Hitze) und der Laerm (gerade auf dem Vorfeld) ist fuer viele Hunde die Hoelle und man sollte ihnen vorher ein Beruhigungsmittel geben.

German Wings z.B. befoerdert grundsaetzlich keine Tiere im Frachtraum.


Hallo, 

in Passierflugzeugen werden Haustiere wie Hunde und Katzen oder sontige Kleintiere wie Kaninchen oder Küken im vorderen oder hinteren Frachtraum untergebracht. 

Größere Tiere wie Pferde, Haifische, Kamele etc. werden mit Frachtflugzeugen befördert und dort im Hauptdeck, dann aber mit Betreuer.  

Warum der Hund so geschafft war, kann ich nicht sagen. Entweder 

- war es sein erster Flug, 

- er war so menschenfixiert, dass er nicht allein sein konnte, 

- es war eine Rasse, die empfindlicher war als andere oder 

- der Flug oder vielleicht auch nur die Landung waren unruhig. 

Tiere werden im Frachtraum, im Frachtbereich, speziell in einem Bereich für lebende "Fracht" in der Regel ordnungsgemäß untergebracht, also entweder im unteren Teil eines größeren Flugzeugs, oder aber im hinteren Teil eines Flugzeugs, dass ein Tier, z.B. dieser genannte Hund, total "aufgebraucht" ist, kann einfach mehrere Gründe haben...Das Tier ist einfach das Fliegen nicht gewohnt, es ist vom Herrchen getrennt, was eine zusätzliche Stresssituation darstellt, und allein das "unterbringen" stellt eine Stresssituation direkt da...ebenso können andere dort untergebrachte Tiere zusätzliche Stresspotential entstehen lassen, ebenso Turbulenzen während des Flugs, z.B. Luftlöcher, Unwetter usw....auch die Versorgung des Tieres durch Nahrung kann unzureichend sein, auch das führt zu einem Unwohlsein des jeweiligen Tieres....LG

Unter den sitzen der Leute ist ein Frachtraum wo Koffer,ware und Tiere hin gebracht werde .Dort werden sie am Boden Stabilisiert das die Kisten nicht herum fliegen. Je auf Bewegung des Flugzeuges versucht sich zB. Ein Hund dagegen zu drücken das er nicht umfliegt was sehr viel kraft erfordet. Manche Tiere entwickeln auch während dem Flug die Flugkrankheit in der ihnen es so schlecht geht das das sie auch dazu noch auspauert.

Weil er im laderaum zwischen den koffern in seinem käfig sitzen muss und dad extremer stress für das arme tier ist!

In Kisten mit Aufsicht

Was möchtest Du wissen?