Wo, was und wie muss ich Anträge stellen, wenn ich unter 25 aus dem Elternhaus ausziehen möchte?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brauchst keinen Antrag stellen. Solange du Alg1 beziehst oder einen Job findest, kannst du frei entscheiden

Ich hab zurzeit keinen Job und bekomme Arbeitslosengeld seit Ende Juni 2017. Was genau und wo muss ich beantragen um die entsprechenden Leistungen zu erhalten, falls mir denn überhaupt etwas zu steht?

1. Der Staat will, das Personen unter 25 Jahren zu Hause wohnen bleiben sollen, wenn sie nicht in der Lage sind den Lebensunterhalt selber zu bestreiten.

Nur bei schwerwiegenden sozialen Gründen kann es Unterstützung geben.

2. Selbst wenn es Gründe geben würde ist die Frage ob Du mit ALG I nicht über dem Satz von Hartz IV liegst. Bei einer Person je nach Wohngegend ist das ca. 720 €. Ist Dein ALG also höher, gibt es vom Jobcenter nichts.

Bewerbe Dich bei Zeitarbeitsfirmen da bekommst Du ganz schnell einen Job. Ich weiß, die zahlen in der Regel nicht so wie normale Firmen aber immerhin besser als ALG oder Hartz IV.

Manchmal ist es auch ein Sprungbrett wie bei mir. Ich habe durch eine Zeitarbeitsfirma einen guten Job mit angemessener Bezahlung gefunden.

Such doch erst den Job, wenn du den hast, dann zieh aus. Vorsicht mit der Erwähnung nur auf dem Papier da gewohnt zu haben. Sowas nennt sich Sozialbetrug. Denn ihr wart dann eine eheähnliche Zweckgemeinschaft und die Freundin wäre angerechnet worden.

So bezahlen wir anderen das alles. Fair? Nein.

Muss ich das Arbeitslosengeld meiner Eltern zurück zahlen?

Ich bin seit ca 4 Monaten 18 Jahre alt. Vor einer Woche habe ich einen Brief bekommen das ich das zu viel bezahlte Arbeitslosengeld meiner Eltern zurück zahlen soll, ebenso viele weitere Leistungen die ich durch meine Eltern bekommen habe als ich 14(!) war. Jetzt die Frage, muss ich das bezahlen oder soll ich ein Widerruf einlegen? Wird es was bringen wenn ich es Widerrufe oder eher nicht? Danke im Voraus!

...zur Frage

Wohngeldantrag abgelehnt?

Hallo,

vor kurzem wurde mein Wohngeldantrag abgelehnt. Als Begründung wurde angegeben, dass ,,kein Wohngeldanspruch bestehe, da das Gesetz nicht auf Haushalte anzuwenden ist, zu denen ausschließlich Haushaltsmitglieder rechnen, denen Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach BAföG [...] dem Grunde nach, oder im Falle eines Antrages dem Grunde nach zustehen würden. Das gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach, keinen Anspruch auf BAföG haben."

Allerdings habe ich zuvor einen BAföG Antrag gestellt (abgelehnt) und den entsprechenden Ablehnungsbescheid auch mit dem Wohngeldantrag abgegeben.

Wie kann ich das verstehen?

LG

...zur Frage

bin 24 wohne beim eltern kriege ich Arbeitslosengeld 1 oder 2 überhaupt lebe ohne geld

Lebe beim eltern bin seit 2 Monate arbeitslos also selbst gekündigt. 24 jahre alt habe am Freitag termin beim Arbeitsamt welche Leistungen bekomme ich den ich kriege keinem.geld und froh das die Stück mal.was essen geben

...zur Frage

Weiterbewilligungsantrag Haushaltspersonen?

Hallo, ich bin 23 Jahre und beziehe Arbeitslosengeld II. Ich habe im März 2018 meine Ausbildung beendet und habe im April meinen Sohn zur Welt gebracht.

Da ich bis ende Februar noch in einem anderen Bundesland gelebt habe alleine in einer Wohnung, bin ich mit Hilfe von meinen Eltern wieder zu ihnen nach Hause gezogen. Habe eine eigene Etage für mich. Ich beziehe ALG II da ich für den Arbeitsmarkt die nächsten 3 Jahre nicht zur Verfügung stehe. Das Einkommen Meiner Eltern spielt bei dem ALG II keine Rolle da ich mit meinem Sohn eine eigene Bedarfsgemeinschaft bilde und ich auch nicht auf meine Eltern ihre Kosten lebe und auch nicht leben will. Das Jobcenter zahlt meinen Eltern auch keine Miete oder so lediglich nur Heizkosten und Schuldzinsen.

Mir Wurden bis September die Leistungen genehmigt jetzt muss ich einen Antrag auf weiterbewilligung stellen und da ist eine Frage : Neben mir wohnen __ weitere Personen in meinem Haushalt.

Ich kann mich nicht erinner was ich dem Hauptantrag geschrieben habe aber muss ich meine Eltern als Haushaltsgemeinschaft hinschreiben? Die helfen mir jetzt finanziell nicht.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Mietvertrag mit freundin unterschreiben?

Hallo

Meine Freundin zieht in eine eigene Wohnung. Und zwar würde ich gerne mit ihr zusammen ziehen um ihre mietkosten etwas zu übernehmen. Ich bin volljährig. Wohne zurzeit noch im eltern haus darf ich den Mietvertrag mit unterschreiben? Um aus der bedarfgemeinschaft von meinem elternhaus auszutreten? Ist es gültig ? Die miete wird übrigens vom konto meiner Partnerin abgebucht? Bin ich dann offizieller mit-mieter??

Danke schön

...zur Frage

Wohngeld/Mietzuschuss bei Jungen Eltern?

Hallo,

da unsere Familie um eine Tochter größer wird, würden wir gerne in eine eigene Mietwohnung ziehen.

Da wir von allen Formalitäten des Landes geradezu erschlagen werden, versuche ich hier etwas nützliches heraus zu finden. Zu unserer Situation:

Wir sind junge Eltern, haben bereits eine Tochter die nun 1,5 Jahre alt ist. Ich der Vater 20 Jahre alt stecke nun im 2 Ausbildungsjahr zum Einzelhandels Kaufmann die ich voraussichtlich 2017 bestehe.

Meine Freundin 19 ist im 8 Monat schwanger bezieht Kindergeld und Arbeitslosengeld.

Da uns der Platz bei ihren Eltern dann zu knapp sein wird, haben wir vor eine Mietwohnung zu mieten. Da wir mit meiner Ausbildungsvergütung und dem restlichen "Einkommen" keine komplette Miete Finanzieren könnten, frage ich nun wo bzw. wie kann ich Finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen und was für eine Art von Hilfe.

Wir wären euch sehr dankbar wenn eure Antworten uns weiter bringen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?