Wo war Gott am 11. September 2001?

32 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der saß mit Allah am Pokertisch und hat verloren.

Danke für den Stern ;))

0

verdiente beste Antwort !

0

Ist Allah nicht genau der gleiche 🤔

0
@zupeHD

Ja, natürlich. Sie sind beide absolut fiktiv und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit inexistent. Das ist eine starke Parallele.

0

Für den 11. September waren Menschen verantwortlich, die zu jeder Zeit hätten umkehren und den richtigen Weg einschlagen können. Doch das haben sie verpasst und werden dafür ihr gerechtes Urteil empfangen...

Die Bibel beschreibt im 1. Buch Mose, dass die ersten Menschen am Anfang im Garten Eden in quasi paradiesischen Zuständen gelebt haben. Sie hatten aber schon die Freiheit, die wir heute auch haben: Mit oder ohne Gott leben zu wollen. Irgendwann haben sie sich dazu entschieden, ihr eigenes Ding zu machen und ohne Gott leben zu wollen (bzw. sie wollten sein wie Gott). Auch wenn das nicht ganz einfach zu verstehen ist und durchaus viele Fragen bleiben, aber alles Negative und Böse wie Tod, Krankheit, Schmerz, Leid usw. war das Ergebnis dieser Entscheidung und gewollten Trennung von Gott.

Trotzdem hat Gott die Menschen nicht verlassen, obwohl das vielleicht verdient gewesen wäre. Er hat einen Rettungsanker ausgeworfen, dass sie Menschen, die an ihn glauben, wieder zu ihm finden können. Dafür ist Jesus Christus am Kreuz gestorben, dass die, die an ihn glauben und um Vergebung ihrer Sünden bitten, erlöst werden und das ewige Leben geschenkt bekommen. Wenn man überlegt, dass das Leben nach dem Tod ewig und für immer dauert, sind vielleicht die negativen Dinge, die wir hier erleben, nicht mehr ganz so schlimm (wenn natürlich noch schlimm genug). Aber auch hier zwingt Gott wieder niemanden: Jeder kann entscheiden, ob er nach dem Tod bei Gott sein möchte oder nicht...

Zur Frage, warum Gott Leid zulässt, finde ich auch die Argumentation des folgenden Artikelns sehr interessant: http://www.jesus.ch/lebenshilfe/krankheitsbilder/103989-warum_laesst_gott_das_leid_zu.html

Bei all jenen, um deren Errettung er sich bemühte?

Oder ist es nicht vielmehr so, dass Gott sich weder in unsere noch in des Planeten Belange eingreifen darf, wird und kann, da wir von Gott

den Freien Willen und die Freie Entscheidungs-Wahl erhalten, aber somit auch

die Pflicht der Übernahme der daraus folgenden Konsequenzen und der alleinigen Bereinigung dieser übernommen hatten?

Kann es nicht auch so sein, dass das Resonanzgesetz zugeschlagen hatte, denn die Amis betreiben ja schon seit mehreren Jahrzehnten ihre Gutmenschen-Kriege und auch die 'Bush-Brände' gegen den islamischen Terror, und

Gewalt erzeugt Gegengewalt.

Gott hat uns (Seelen) aber nicht Gewalt, sondern Liebe mitgegeben.

Die Religionen lehren zum Teil einen anderen Gott, welcher jedich nciht mit dem Allmächtigen Gott gemein ist, da dieser die Religionen nicht erschaffen oder sonstwie aus der Taufe gehoben hatte....

und das ist mit ein Grund für die Zwistigkeiten innerhalb der Menschenfamilie.

Aber mal was anderes: Stell Dir mal vor, all jene, welche im Twin-Tower umgekommen waren, waren Verbrecher in den verschiendensten Formen gewesen: Kapitalverbrecher, Finanzbetrüger, Diebe etc. pp.

oder die Seelen derer hatten in ihrem 'Plan', dass sie auf diese Weise (durch eine Katastrophe) das Leben beenden sollen...

und all jene, die überlebt haben, waren anständige Menschen gewesen oder hatten nicht in ihrem Plan gehabt, auf diese Weise ihr Leben zu beenden...

Wer will das wissen? Du oder ich mit unserer fehlenden 'Gabe', das Ganze sehen zu können?

Gruß Fantho

Was möchtest Du wissen?