Wo wärt ihr gerne mal?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Auf einer traumhaften Insel 53%
Andere Antwort 41%
An einem wunderschönen See 6%

11 Antworten

Auf einer traumhaften Insel

Es müsste aber ein bewohnte und dünn besiedelte Insel sein, mit halbwegs Infrastruktur. Sonst wäre es mir dort zu einsam und trostlos.:-)

Auf einer traumhaften Insel

Bei einem See denke ich immer gleich an Mücken. :(

Auf einer traumhaften Insel

Und das mindestens 5 Jahre, auf einer unbewohnten Insel. Dann am Strand selber eine Hütte bauen, Kokosnüsse und Bananen von den Palmen holen, fischen, grillen, sonnen und baden, was gibt es schöneres.

Andere Antwort

In einer "magischen" (im Sinne von Wirkung) Stadt, mit einem ganz besonderen, bestimmten Flow. Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Mystsich träfe es glaube ich auch ziemlich gut.

Andere Antwort

Irgendwo wo es kein/en:

  • Internet
  • Handyempfang
  • TV
  • Laptop
  • Usw gibt

Einfach mal weg von allem

Ohne GF!?

0
@Bonye

So zwei Wochen schon, mal herausfinden wie abhängig ich doch tatsächlich von den ganzen Elektro Geräten bin

0
@Saphirglas

Da ich ohne Internet aufwuchs kenne ich diese Antwort bereits.

Freunde von mir haben sich darauf geeinigt das Handy im gemeinsamen Urlaub immer links liegen zu lassen. Wenn nicht gerade die Familie anruft und irgendwas passiert sein könnte. Also wenn sie mir wochenlang nicht antwortet weiß ich meist das sie wieder mal verreist sind ;)

Das finde ich eine gute Absprache, so sind sie wirklich miteinander und beieinander und leben nicht nebeneinander her.

2
@Bonye

Ich kenne es auch noch ohne, aber man ist ja ständig mit dem Zeug in Kontakt. Beruflich, privat, Home Schooling mit den Kindern usw. Glaub so eine harte Abstinenz wäre schon echt mal ein spannendes Abenteuer

0
@Saphirglas

Na dann los, fang mit einem Tag an und gönn dir eine Auszeit aus der digitalen Welt.

1
@Bonye

Achtung Ausreden Alarm:

Jetzt zb kann ich es gar nicht ausschalten, mein Mann ist beruflich unterwegs und die einzige Möglichkeit zu kommunizieren ist telefonieren und WhatsAppen. Sonst würde ich ihn gar nicht hören

0
@Saphirglas

Das sollte ohnehin vorbereitet sein. Sonst fürchten manche direkt du seist sauer auf sie wenn du nicht antwortest oder der Partner fürchtet dir sei etwas passiert..

Auch solltest du planen was du stattdessen machst damit du nicht nur die kahle Sofawand anstarrst und den Tag in schlechter Erinnerung behältst ;)

Man muss den Tag ja auch nicht allein verbringen sondern kann ihn ganz bewusst der Familie widmen, einen Ausflug machen, zusammen was spielen etc.

Profis kombinieren derlei Tage gern damit zu fasten um auch den Körper zu reinigen. Soweit bin ich noch nicht, wenn ich faste muss ich mich vom Hunger ablenken und brauch die Geräte dazu :D

0
@Bonye

Wir haben einfach während der Corona Zeit gemerkt, was wir als Familie schon jahrelang nicht mehr gemacht haben und da haben wir tatsächlich eine Zeit festgelegt wo uns unsere Familien erreichen konnten.

Deswegen hab ich keine arg schlechte Erinnerung an das letzte Jahr. Wir haben zusammen:

  • Ein Baumhaus gebaut
  • Extrem viel Gemüse und Salat abgebaut
  • Einen 43 Jahre alten Wohnwagen restauriert, steht jetzt im Garten
  • Am Haus Dinge gemacht die wir schon ewig machen wollten
  • Ein Lagerfeuer gemacht und Stockbrot, Würstchen und Marshmallows gegrillt
  • Die Spielesammlung wieder ausgepackt
  • Seife selbst gekocht
  • Terrassenpölsterüberzüge und Patchwork Decken genäht

Eigentlich war's ein extrem wertvolles Jahr, trotz der schlimmen Dinge die überall auf der Welt passiert sind haben wir als Familie wieder gelernt, mehr miteinander anzufangen. So viel gemeinsame Zeit wie 2020 hatten wir als Familie noch nie

1
@Saphirglas

Klasse. Dann bist du ja bereits in Übung und hast genug Ideen was du "stattdessen" mit dir anfangen kannst. Ich finde es sehr angenehm nicht 24/7 erreichbar zu sein und gönne mir derlei Auszeit gerne.

1
@Bonye

Ich glaube, wenn man das wirklich regelmäßig macht und das den wichtigsten Menschen mitteilt ist's auch kein Problem. Ich weiß ja nicht ob es dich interessiert, wie wir damals es gemacht haben als unsere Kinder geboren sind, bezüglich melden usw. Da gab's schon Ärger aber das war's uns wert.

0

Was möchtest Du wissen?