Wo verstecke ich am besten meinen 2. Haustürschlüssel?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Beim Vermieter :-). Und zwar in einem verschlossenen Umschlag, der beide Unterschriften über dem Verschluß hat. So sieht man, ob der Umschlag geöffnet wurde. Im Notfall ist das dann kein Problem, den Schlüssel zu holen und anschließend in einem neuen Umschlag zu deponieren. Das Gleiche geht natürlich auch mit Nachbarn deines Vertrauens.

Also den Zweitschlüssel meines Sohnes habe ich, allerdings müsste er schon so 2 Std. warten bis er ihn bekommt, bzw. könnte sogar sein, dass er einen ganzen Tag warten muss. Es liegen einige km zwischen uns.

Wenn Du befürchtest, Deinen Schlüssel zu verlieren und teuren Schlüsseldienst ausschalten willst, gibt es eine gute Möglichkeit. Stecke den Schlüssel in einen Briefumschlag, zukleben, mit Deiner Unterschrift über die Klebestellen versehen und einem vertrauenswürdigen Nachbar oder Freund geben, der gut erreichbar ist.

Soll der Schlüssel für einen Freund/Bekannten sein, der während Deiner Abwesenheit in die Wohnung darf, dann gib ihm den Zweitschlüssel.

Im Hausflur würde ich keinen Schlüssel deponieren: Zum einen kommt sogar mal eine Reinigungsfirma zum Saubermachen und zum zweiten sind Diebe auch nicht immer so dumm, wie sie im TV dargestellt werden. Frag doch einfach Euren Hausmeister, ob er den Zweitschlüssel im verschlossenen Umschlag in Verwahrung nehmen würde.

Hmm - im Hausflur?.... Da geht dann wohl nur eines: Fliese aufstemmem - Schlüssel drunter und möglichst unsichtbar die Fliese wieder einpassen ;-)

Spass beiseite: Ich kann Deine Frage gut verstehen, da ich auch einen Zweitschlüssel deponiert habe - allerdings haben wir ein recht großes Gartengrundstück, da findet sich manches Eckchen für solche Zwecke.

Im Mietshaus würde ich tatsächlich keinem Nachbarn meine Schlüssel geben, sondern diesen eher bei Freunden oder im Zweifel beim Vermieter - so er in der Nähe wohnt - deponieren.

...vielleicht im Waschkeller, bei den Wäscheklammern...da hab ich ihn früher immer versteckt. Ins Haus kommt man meistens rein, irgendein Nachbar ist fast immer da...

Bei einem Nachbarn oder einem Bekannten, dem du halbwegs vertraust und der mögl. oft zu Hause ist. Sonst sind solche Verstecke immer riskant. Erstens gibt es überall Kinder und die finden alles und es kann ja auch noch wer anders die Idee haben und deinen finden.

Ich würde ihn aber nur einem Bekannten oder Nachbarn geben, den ich ganz vertraue und nicht nur halbwegs ;-) .

0

Wenn platz ist, dann einfach so nen schuhständer vor die tür stellen und im fuß einen kleinen hohlraum einarbeiten, wo der schlüssel dann reinpasst oder irgendwie dann in nen schuh rein oder sowas in der richtung.

Wenn du einen abschließbaren Briefkasten hast , würde ich ihn dort unterbringen. Natürlich in einem Kuvert und nicht so einfach reinlegen.

Am besten unter der Fussmatte. Spass beiseite. Kennst du einen netten, vertrauensvollen Mieter, dann überlasse ihm den Schlüssel.

Wieso Schlüssel verstecken? Wozu? Nur um seine eigene Schusseligkeit zu umgehen. Ne so ein Schlüssel gehört am Mann und nicht irgendwo unter die Fußmatte, Stein oder weiß der Geier was. Dem Nachbarn würde ich den Schüssel ehrlich gesagt auch nicht anvertrauen, weil ich brauche keine Leute in meiner Wohnung die rumschnüffeln wenn ich nicht da bin. Weil man nie sicher sein kann ob anschließend noch alles da ist.

Wie wäre es mit sowas: https://www.proidee.de/shop/SID_0123456789_02_D/F=produktformular/P=02D571604/K=02D120090/LT=naechster_artikel

Sorry, der Link ist wohl schon älter.

Was ich meinte war ein "Schlüsseltresor", den hatte ich bei "Pro Idee" und im Bauhaus gesehen...

0
@bommel65

Gib bei Pro Idee "Schlüsseltresor" ein, dann kommt die richtige Seite, lange Links kann ich hier offensichtlich nicht posten....

0

Was möchtest Du wissen?