Wo und wie lerne ich zaubern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bachweide,

<<"Ich möchte gern zaubern lernen, so richtig und nicht als Hobby">>

Also ... ich erzähle Dir am Besten, wie ich vor etwa 15 Jahren das Zaubern, sprich die Zauber- oder richtiger Taschenspielkunst erlernt habe:

Am Anfang war natürlich - ähnlich wie bei Dir - etwas, was mich neugierig darauf gemacht hat. Ich wollte es unbedingt lernen!

Als Einstieg (und das war ein guter Einstieg) ging ich in unsere Stadtbibliothek und fragte, ob sie entsprechende Bücher - Zaubern lernen - hätten. Und Siehe da, BINGO, sie hatten eine ganze Latte voll.

Neben ausgereiften Basis-Anleitungen waren da auch Bücher von Straßenkünstlern, die ihre Trickmaterialien selbst herstellten/herstellen mußten. Das war ausgesprochen lehrreich und legte die Grundlage für spätere Eigenentwicklungen von Zaubertricks und Vorführungen - und das ist es letztendlich, was einen guten Zauberkünstler ausmacht: Eigene Entwicklungen und gute und individuelle Vorstellungen!

Aber das kam später. Zunächt einmal las und arbeitete ich mich in die Grundlagen ein und versuchte mit selbstgebasteltem Material meine ersten "Mini-Vorstellungen". Meist übte ich im Unterricht, zur wachsenden Verzweiflung meiner erwachsenen Schüler, die mit Entsetzen sehen, wie ein Taschentuch über meinem Tisch - (scheinbar) frei in der Luft schwebte und dabei auch noch meinen Befehlen gehorchte.

Die Bücher aus der Stadtbibliothek halfen mir aber auch weiter: in ihnen waren Anschriften von Zaubergerätehändlern, den echten, nicht die eBay-Fuzzies oder die Youtube-Angeber. Die kann man sich später mal ansehen, wenn man erst mal richtig **drinn* ist und die Grundprinzipien (etwa 7 bis 14, je nach Lesart) verinnerlicht hat. das ist gar nicht so schwer!

Fange mit dem Kleinen an! Mit den Grundprinzipie/Grundregeln! Dann kannst Du die meisten (gesehenen) Tricks verstehen und auf Deine eigene Art nachvollziehen/nachbauen!

Aber weiter:

Über Bücher und (renomierte) Händler kam ich dann zu der Adresse des örtlichen "Magischen Zirkels". Dachverband (kann man auch übers Internet erreichen):

Magischer Zirkel Deutschland

Parallel hatte ich - bei einem nahen Händler - Freundschaft mit einem Zauberkünstler geschlossen, der teilweise davon lebte, also ein semi-Professioneller. Dieser (war so freundlich und) fungierte bald als mein "Pate"/Tutor. Auch suchte ich die Veranstaltungen des Magischen Zirkels auf - an dem Gäste zugelassen wurden und fand dort Anregung und weitere Kontakte.

Mittlerweile war auch ich semiprofessioneller Zauberkünstler und gab Vorstellungen. Es ist ein Knochenjob, aber das wirst Du noch selber erfahren :-)

Es ist ein extrem weites Feld, in dem das Interesse undLernen nie aufhört! Es gibt so viele Sparten!

Fang an! Leihe oder kaufe Dir ein Buch! Am Anfang ist das Lernen vielleicht nicht so prickelnd, aber ich garantiere Dir, daß Du endlos Freude daran haben wirst!

Alles Gute und "Gut Trick!",

Jo Mancini

Also wirklich lernen kannst du es nicht es muss in dir stecken aber praktizieren kannst du trotzdem für mehr infos einfach privat melden 

Was möchtest Du wissen?