Wo und wie kann man sich über seine/n Steuerberater/in beschweren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erstes spricht man immer mit der betroffenen Person. Über das Ärgernis. Ist die Erklärung nicht einleuchtend, dann kann man sich an die Steuerberaterkammer wenden. Da die obwohl sie eine Selbstverwaltung ist, bei berufsrechtlichen Angelegenheiten ein Wort zu sagen hat.

Dabei könnte es auch sein, dass die Oberfinanzdirektion ansprechbar ist.

Bevor man aber mit solchen Geschützen schießt sollte man sich absolut sicher sein, dass da ein Fehler passiert ist.

Eine weitere Möglichkeit ist die m.E. interessanteste, dass ist die Anmeldung eines Vermögensschadens bei der entsprechenden Versicherung. Die sollte ggf. auf der Internetseite im Impressum stehen. Dort sind übrigens alle Unternehmer auch verpflichtet die ggf. zuständige Aufsichtsstelle zu nennen. Also ob OFD, Finanzamt oder Kammer.

Sollte es tatsächlich einen Schaden gegeben haben und der Steuerberater ist dafür verantwortlich zu machen, dann ist es immer noch wichtig zu wissen, dass man wie bei jeder anderen Schädigung auch, dafür sorgen muss den Schaden möglichst gering zu halten. Wer also einen Rohrbruch feststellt, der sollte den Haupthahn wohl zudrehen müssen. Deshalb wäre es vielleicht ratsam zeitnah sich an einen anderen Steuerberater oder an einen Fachanwalt für Steuerrecht zu wenden. Wobei der Fachanwalt vielleicht besser ist. Steuerberater sind selten davon angetan gegen Vorberater was zu unternehmen.

Ob man ggf. verpflichtet ist, Einspruch gegen einen Bescheid einzulegen, eben wegen der Schadensminimierung - kann ich nicht sagen.

Hallo,

man kann sich bei der zuständigen Steuerberaterkammer beschweren, zB bei der Kammer Berlin, wenn der Steuerberater dort seine Kanzlei hat. Die Kammer kann dann ein Berufsaufsichtsverfahren führen, wenn genügend Anhaltspunkte für eine Verletzung der Berufspflicht vorliegen. Dies wäre zB der Fall, wenn der Steuerberater gegen das Gebot der Verschwiegenheit verstoßen hätte.

Alternativ kann man sich auch im Internet beschweren. Auf www.steuerfinder.com kann man seinen Steuerberater bewerten.

Hat der Steuerberater denn nachweislich Fehler gemacht oder bist Du nur enttäuscht, dass trotz Steuerberater wenig rausgesprungen ist? Wenn der Steuerberater alles korrekt eingepflegt hat, was Du ihm an Unterlagen zur Verfügung gestellt hast, gibt es keinen Anlass zur Beschwerde.

Steuererklärung als Einzelunternehmer. Gehören auch private Unterlagen dazu?

Ich bin seit einem Jahr Selbstständig als Einzelunternehmer und werde in der kommenden Woche die erste Steuererklärung von meinem Steuerberater machen lassen. Mein Steuerberater meinte ich soll zum ersten Termin meine Unterlagen mitbringen. Doch jetzt bin ich unsicher. Gibt es bei der Steuererklärung eine Trennung zwischen mir als Privatperson und mir als Selbstständiger? Braucht der Steuerberater nur die Unterlagen von meinem Unternehmen? Oder fließen in die Steuererklärung auch Unterlagen, die nichts mit meinem Einzelunternehmen zu tun haben? Also Wohnungsmiete, Arzt-/Behandlungskosten etc? Oder gibt es so eine Trennung zwischen Privat und Einzelunternehmen nicht?

...zur Frage

Steuerberater unzufrieden Schadenersatz verlangen

Über Schadenersatz von Steuerberater.

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 2 Jahren sind wir (ein Berustätiges Paar) Kunden bei einer Steuerberaterin von einem Lohnsteuerhilfeverein, aber sehr unzufrieden, sie hat andauernd Fehler gemacht und immer Unterlagen vergessen einzureichen oder vergessen zu berechen.

Z.B. für das Jahr 2011 hat sie wieder vergessen, die Miete für den 2. Wohnsitz zu zurechnen, die Fahrkosten hat sie auch falsch berechnet.

Wir haben Ihrem chef einen Brief zum Beschweren geschickt, und die Sonderkündigung rückwirkend bis 30.Dez.2012 bekommen.

Frage: gibt es auch die Möglichkeit, die Miete für den 2. Wohnsitz f. 2011 und die falsche berechnete Fahrkosten zurück zu bekommen?

P.S. wir haben den Lohsteuerhilfverein kontaktiert, sie haben verweigert, für uns die Steuererklärung 2012 zu machen, d.h. für die 2 Jahre 2012, 2013 sollen wir sowieso den Steuerberater wechseln.

Vielen Dank für Ihre Erklärung!

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie viel kostet die Steuerberatung?

Bin ein Student und brauche einen Steuerberater, damit ich meine Steuer erklären kann. Aber wie viel kostet der ?

...zur Frage

Steuerrückerstattung bei Heirat?

Hallo, ich habe gehört dass, wenn man z.B. im Oktober heiratet und ein Ehepartner die z.B. Lohnsteuerklasse 3 annimmt, man Ende des Jahres die Lohnsteuerklasse rückwirkend für das ganze Jahr geltend machen kann, da es sich dabei um eine Jahressteuer handelt. Ist dies immer noch möglich?

...zur Frage

Steuernachzahlung bei steuerklasse 1?

ich habe dieses jahr das erste mal eine steuererklärung über meinen steuerberater machen lassen und habe jetzt den bescheid bekommen dass ich nachzahlen muss obwohl ich 2010 1450,00euro lohnsteuer bezahlt hab

Und muss ich nächstes jahr wieder den gleichen steuerberater nehmen oder kann ich wechseln??

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Eine einzige Frage beim Steuerberater - wie?

Hallo Com, es gibt zwar eine fast gleiche Frage, doch ich möchte noch etwas anderes wissen.

Ich habe eine einzige Frage zu Steuern und weiss nicht, wie ich am besten vorgehen soll. Soll ich dafür zu einem Steuerberater gehen? Oder erstmal versuchen im Internet Informationen dazu zu sammeln? Kennt jemand vielleicht eine Seite für Steuerberatung, wo mann seine Frage stellt und dann erstmal informiert wird, wie viel für diese Frage verlangt werden könnte oder verlangt wird? Wäre sehr dankbar über Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?