Wo und wie entsteht Logik?

3 Antworten

Logik ist ein Teilgebiet der Philosphie. Über die Logik der Satz- und Aussageverknüpfungen (Regeln des richtigen Schließens - Aristoteles) wie über die Logik der Mathematik gibt es dicke Bücher. Zu den neuesten und besten gehören Werke der britischen Mathematiker und Philosophen Bertrand Russell und Alfred North Whitehead. Es ist nicht selten, dass große Philosophen auch große Mathematiker oder Naturwissenschaftler waren. Nach Kant z.B. ist eine Bedingung für Wahrheit, dass die Urteile in sich logisch stimmig sind. Ich habe bewusst Bertrand Russell und Alfred North Whitehead genannt, denn die Beherrschung der Logik bedeutet nicht, dass beide zu gleichen Welteinstellungen kommen: Russel war Atheist, Whitehead eher Theist. Das zeigt, wie bereits Kant feststellt, Logik ist noch nicht alles zur Erfassung von Wahrheit.

21

Danke.

0

logisches Schlussfolgern entsteht im Denkaperat /Gripskiste durch Lernen und Abwägen von Situationen.....Wenn man dieses tut ...geschieht Folgendes.....autsch oder guuuuut....schon kommt die Logik ins "Denken."Also ist Logik ein Resultat des Lernens.äääähhh....

entweder man hat es oder man hat es nicht...;-)

Was möchtest Du wissen?