Wo trage ich Fahrten ins Krankenhaus ein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Melwiese, wie hier schon erwähnt sind solche Besuchsfahrten, egal wie weit die Entfernung ist, nicht mit anrechenbar bei Ihrer Steuererklärung. Natürlich gibt es Ausnahmen und dazu benötigen Sie eine ärztliche Bescheinigung, dass diese Besuche erforderlichen waren und zur maßgeblichen Gesundung Ihrer Angehörigen führten. Wenn Ihnen ein Arzt diese Notwendigkeit bescheinigt, und dies wird er tun, wenn es tatsächlich so war, dann müssen Sie den Nachweis erbringen, wie oft Sie diese Besuchsfahrten durchführten. Diese Besuche wird Ihnen dann das Klinikpersonal bescheinigen. Wenn Sie dann die Bescheinigungen haben, dann tragen Sie diese im Bereich "Außergewöhnliche Belastungen" ein. Sollte das Finanzamt diese Aufwendungen streichen, dann lohnt es sich, einen Einspruch gegen diesen Bescheid einzulegen. Bitte beachten Sie, Ihre Aufwendungen wirken sich steuerlich erst dann aus, wenn Sie Ihre "Zumutbare Belastungsgrenze" übersteigen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Privatfahrten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas muss du privat zahlen, das zahlt dir keiner! Das ist privat vergnügen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?