Wo testen, ob man ADHS hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du könntest eine neuropsychologische Testung bei einem Psychiater durchführen. Da wird geprüft, wie lange du dich auf etwas konzentrieren kannst und wie schnell dich etwas ablenkt. Typisch ist z.B. der Test "d2", den kannst du auch downloaden und mit jemanden zusammen ausprobieren (immer nach 30 Sek. die Zeile wechseln und in der Zeit so viel wie möglich d's mit 2 Strichen anstreichen), dazu gebe ich gern weitere Infos -falls erwünscht-.

Oder eine Diagnose per Ausschluss. Das ist einfach festzustellen, falls es etwas gibt, wobei du stundenlang konzentriert arbeiten kannst. Ich hatte auch mal Angst davor ADS (ohne H!) zu haben aber seitdem ich mich mit Mathematik beschäftige, kann dies nicht der Fall sein- ich kann mich auf andere Themen einfach nur schlecht konzentrieren, weil es mich nicht sonderlich interessiert. Vielleicht ist es bei dir ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
10.05.2016, 16:58

Bei AD(H)S betroffenen ist es vollkommen normal das es Dinge gibt auf die sie sich stundenlang konzentrieren können. Ich habe ADS und konnte mich auch stundenlang mit mathe beschäftigen. Man ist nur nicht in der Lage seine Konzentration gezielt zu lenken. Bei Dingen die einen Spaß machen haben adhs'ker auch keine Probleme sich damit zu beschäftigen.

0

Als allererstes solltest du zu deinem Hausarzt gehen. Dieser kann dir dann eine entsprechende Überweisung für einen Psychiater selten auch Neurologen ausstellen.

Je nach dem wie alt du bist gehst du zum Kinder und Jugenspsychiater, da gibt es welche, "Wie Sand am Meer".

Wenn du schon über 18 (in manchen Bundesländern über 21) bist, solltest du zu einem Psychiater für Erwachsene gehen. Spezialisten für ADHS im Erwachsenenalter sind allerdings sehr rar. Da lohnt es sich einen Klick auf die Homepage vom ADHS Deutschland ev zu werfen (einfach googlen!). Unter einem entsprechenden Reiter kannst du unter Angabe deiner Postleitzahl Spezialisten in deiner Umgebung finden.
Allerdings musst du da mit Wartezeiten von bis zu über einem Jahr rechnen.
Um die Wartezeit zu überbrücken könntest du eventuell in einer Selbsthilfegruppe vorbei schauen. Vielleicht merkst du auch dann, dass ADHS gar nicht passt. Adressen findest du auch auf der Homepage vom ADHS Deutschland ev.

Wenn du dann eine Diagnose bekommen solltest, kommt es ganz auf deine Situation und auf deinen Leidensdruck an.
In der Theorie sollte es so sein, dass eine Therapie erst unerfolgreich gewesen sein muss, bevor jemand medikamentös eingestellt wird.
In der Praxis sieht das allerdings anderen aus. Das liegt oft an erhöhtem Leidensdruck, der Wartelisten auf einen Therapieplatz und der Zeit, die die Therapie beansprucht. Also die Medikamente helfen viel eher, als eine Therapie.

Die Medikamente haben eine Menge Nebenwirkungen, so wie jedes andere Medikament auch. Die häufigsten Nebenwirkungen sind vor allem in den ersten Tagen Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Beides vergeht allerdings schnell und auch da gibt es den ein oder anderen Trick, um dagegen vorzugehen.
Übrig bleibt meist nur vermindeter Hunger. Aber sobald die Medikamente nicht mehr wirken, kommt auch der Hunger wieder zurück.

Der Test kostet auch nichts.

Ich hoffe ich habe jetzt alle deine Fragen beantworten können. Ich hoffe genau so, dass der Text lesbar ist, wenn ich viel und schnell am Handy schreibe, baue ich ganz oft doofe Wörter ein, die keinen Sinn ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FuzzyNess
10.05.2016, 21:48

Quatsch, passt alles, danke für deinen Beitrag, war sehr hilfreich

0

Hi

Also zu deiner Frage:

Diesen test, kannst du bei jedem Psychologen und Arzt machen.

Allerdings frag ich mich gerade wie du auf sowas kommst. Wie alt bist du?

Behandelt wird dies mit dem Präparat Ritalin. Dies gibt es in verschiedenen Dosen oder auch als Langzeitwirktablette (retard) genannt.

Umstritten deshalb, weil man sich nicht ganz einig ist, ob es wirklich sinnvoll ist, kinder und jugendliche mit AD(H)S damit lediglich "ruhig zu stellen" 

Und leider wird es auch viel zu "schnell" eingesetzt obwohl es teilweise gar nicht notwendig ist.

Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FuzzyNess
10.05.2016, 16:30

Ich bin 16 Jahre alt und bin auf den Gedanken gekommen, da ich mich nicht konzentrieren kann (Nicht nur in der Schule) und ich mich sehr leicht ablenken lasse. Ich habe auch mal gehört, dass es bei ADHS-Patienten dazu führen kann, dass man auch bei guter Leistung wenig Dopamin ausstößt, was mir auch an mir aufgefallen ist. Was auch ein Problem ist, dass ich die Wichtigkeit verschiedener Dinge falsch einstufe und auch viele Sachen vergesse. Natürlich ist es jetzt schwer über das Internet so eine Diagnose zu erstellen, deswegen die Frage. Danke für deine Antwort(en)

0
Kommentar von FuzzyNess
10.05.2016, 16:31

Ach und weißt du ob der Test etwas kostet? Und ob Ritalin von der Krankenkasse bezahlt wird? Oder ist es von KK zu KK unterschiedlich?

0

In der Regel vom Psychologen oder Fachärzten.

Behandelt wird es in der Regel mit Ritalin, was nicht ganz unumstritten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FuzzyNess
10.05.2016, 16:17

Weißt du warum Ritalin so umstritten ist? Und was macht das mit mir?

0
Kommentar von melinaschneid
10.05.2016, 16:30

Ritalin stellt aber nicht ruhig. Es hilft das Gleichgewicht an Botenstoffen im Gehirn wieder Herzustellen. Das die Hyperaktivität davon zurück geht ist nur einer von vielen Effekten.

0
Kommentar von einfachichseinn
10.05.2016, 19:48

@ Dragonloard: kein Psychologe sondern ein Psychiater stellt die Diagnose.

1

Was möchtest Du wissen?