Wo steht dies Aussage bezüglich der Auferstehung in der Bibel?

18 Antworten

Kein Leichnam bleibt unversehrt. Im Grab wird er von Mikroorganismen gefressen und seine Moleküle zerfallen. Im Krematorium wird er zu Asche und Rauchgas. Auch die ägyptischen Könige, Lenin und Mao sind nicht unversehrt geblieben, denn vor der Mumifizierung wurden ihre inneren Körperteile entfernt. Ein paar guterhaltene Moorleichen und der Eismann aus dem Ötztal kämen, wenn man so denken will, vielleicht für die Auferstehung in Frage, aber auch ihre Körpersubstanz hat sich im Lauf der Jahrtausende verändert und ist nicht wirklich unversehrt.

Die Verfasser der Bibel halten sich mit solchen Überlegungen aber nicht lange auf. Hesekiel fragt sich zwar schon, ob die vertrockneten Knochen, die er herumliegen sieht, wieder lebendig werden können, aber auf Gottes Befehl überziehen sie sich wieder mit Sehnen, Fleisch und Haut und werden lebendig (Hes 37,1ff). Martha sagt zu Jesus, daß ihr toter und begrabener Bruder Lazarus schon stinkt, aber als Jesus ihn auffordert, kommt er aus dem Grab (Johannes 11). In der Offenbarung geben das Meer, der Tod und die Hölle (thalassa, thanatos und hades) die Toten her (Offb 20,13). Und bei Paulus stehen ganz einfach die Toten auf (1Thess 4,13ff).

https://www.bibleserver.com/text/LUT/Hesekiel37

https://www.bibleserver.com/text/LUT/Johannes11

https://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung20

https://www.bibleserver.com/text/LUT/1.Thessalonicher4

Diese Aussage steht so wörtlich natürlich nicht in der Bibel, ist aber logisch, denn würde die Auferstehung von der unversehrtheit des toten Körpers abhängen, käme so gut wie niemand in den Genuss, und davon wahrscheinlich dann die falschen, die sich die Konservierung des unversehrten Körper haben leisten können - und so ist das ja gerade nicht gedacht.

Denke dir, jemand stirbt durch einen Unfall, wo Körperteile durch den Unfall verloren gehen, oder jemand wird von einem wilden Tier gerissen, und ein ganzes Löwenrudel macht sich über diesen Körper her.

Der tote Körper ist praktisch nur eine materielle Hülle, und letztlich ja auch im Naturkreislauf zur materiellen Wiederverwendung vorgesehen. Wahrscheinlich haben die Atome in dir schon in vielen anderen Menschen gesteckt und waren Bauteil eines lebenden Körpers.

Für eine Auferstehung braucht es diesen Körper nicht, sondern es bedarf deines Bauplanes, der ja nicht nur in jeder deiner Zellen quasi digital vorliegt, sondern eben auch in Gottes Datenbank, und es bedarf eines Backups deiner "Software", auch Seele genannt, und eben hiervon kann Gott eben, auch auf seinem unendlichen "Backup-Server" eine Kopie gespeichert behalten.

Ich vergleiche das gern mit einem Computer: Die Hardware ist hier ja auch nur durch ihre Baupläne bestimmt, und die Software lässt sich gut auf Bachup-Medien speichern. Wenn du deinen PC eine längere Zeit benutzt hast, ist das ja ganz individuell dein PC, den du blind aus allen anderen Rechnern wiedererkennen würdest, weil da deine Programme drauf sind, und all deine Daten drauf gespeichert sind, und die eben so, wie du dies gewollt hast. Geht dieser PC jetzt kaputt, kannst du problemlos Bauteile davon für einen anderen Rechner verwenden. Laufwerke oder Arbeitsspeicher - dabei geht nichts von deinem individuellen Teil auf diese anderen Geräte über.

Macht man sich aber daran, deinen kaputten Rechner aus gleichen (nach dem selben Bauplan gefertigten) Teilen ernueut aufzubauen. Alle Teile aus neuem Material und ohne Verschleiß neu. und man würde dann darauf das Backup der kompletten Software aufspielen, mit deiner Software, deinen Benutzereinstellungen und deinen Dateien, dann würdest du sehen: Ja, das IST mein PC, und nicht ein fremder, neuer, oder der von Franz oder Sabine.

Ich weiß, ein PC ist letztluich ein recht grober vergleich, aber letztlich wird es eben so ähnlich laufen, anders geht es gar nicht.

Der Körper verwest oder wird vorher verbrannt oder präpariert. Jedenfalls ist anzunehmen, dass die Überreist seelenlos sind. Wenn Du Glück hast geht ein Teil seiner Stoffe in Pflanzen oder niedere Tiere über.

Es gibt nicht mehr viele, die auf eine körperliche Auferstehung nach dem Tode hoffen. Man kann davon ausgehen, wie oben schon geschrieben, dass die Auferstehung der Seele unabhängig vom Körper ist. Aber auch daran glaube ich persönlich nicht.

Jesus und die Evangelisten sprechen vom Reich Gottes. Wenn man das Lukasevangelium aufmerksam liest, so müsste es einem eigentlich klar werden, dass das Reich Gottes nicht irgendwo über den Wolken, sondern ganz real auf der Erde ist. Das ewige Leben ist keine quantivative, sondern eher eine qualitative Vorstellung. Es ist eine Art zu leben in einer Gemeinschaft, die man auf der Erde praktizieren kann.

Weiterlebt - zumindest eine mehr oder weniger lange Zeit - was man an Wissen, Taten und Erfahrung an andere weitergegeben hat, natürlich auch das Werk von großen Autoren, Komponisten und anderen Künstlern.

Ich habe übrigens viele kluge Leute getroffen, die NICHT an ein individuelles persönliches Leben nach dem Tod glauben und trotzdem Christ sind.

Lies doch mal Lukas. Wenn du noch mehr wissen willst, kannst du dich ja nochmal melden.

Auferstehung? Jüngstes Gericht?

Hallo! An die vertrauten Christen eine Frage: Wie ist das mit "Auferstehung" und "Jüngstes Gericht"? Sind das zwei verschiedene,voneinander unabhängige Theorien aus dem Christentum,d.h. dass es entweder nur die Auferstehung gibt, wo ALLE Toten(auch nicht Christen) auferstehen und dann im Himmel/Reich Gottes weiterleben ODER dass es nur das Jüngste Gericht gibt, wo nach dem Tod alle von Gott gerichtet werden und die Guten in das Reich Gottes kommen und die Schlechten in die Hölle? Oder hängen beide miteinander zusammen? Oder ist es z.b. so,dass nach dem Tod alle auferstehen UND DANN gerichtet werden und Gott entscheidet,ob man in die Hölle oder den Himmel kommt? Gibt es aus christlicher Sicht beides? Wenn ja,wie hängen die beiden zusammen?Was passiert nach dem Tod?Danke!

...zur Frage

Ist Gott "böse"?

Hallo

ich gehe hier jetzt vor allem von dem christlichem gott aus, und zwar für den religionsunterricht in der schule (thema "gut und böse")

und was mich zu dieser frage verleitet ist ... nunja ich meine er hat ja feuerregen auf sodom (oder wie diese stadt hieß) regnen lassen und die große flut die so gut wie alle menschen getötet haben soll und dann steht in der bibel auch das wenn man "böse" ist man in die hölle kommt, dort höllenqualen erleiden muss und bis ans ende aller tage im feuer schmoren muss .... etc

warum sollte ein "guter" gott so etwas tun ? .. ich meine in der bibel steht neben dem anderem auch das er "die liebe und das leben" ist .. aber wenn er die liebe in person ist wie kann er dann so etwas tun ?

und wenn er nur gut ist wieso kann er dann gegen das böse kämpfen ... müsste er sich dem teufel doch ergeben?

PS: korregiert mich bitte falls ich der bibel etwas entnomen haben was so nicht drinn steht =)

...zur Frage

Kann man in der heutigen Zeit die Stimme von Gott hören?

Hallo meine Lieben,

  1. habt ihr schon einmal die Stimme von Gott gehört?
  2. Was steht in der Bibel: Wie hört sich die Stimme von Gott an? Ich habe in der Bibel noch keine Beschreibung von der Stimme Gottes gelesen und ihr? Habe ich evtl. was übersehen?
  3. Kann man überhaupt in der heutigen Zeit auf unserer Erde die Stimme von Gott hören oder erst nach der Auferstehung?

(Voraussetzung ist natürlich, dass der Mensch keine Drogen genommen hat und körperlich/psychisch gesund ist. Versteht sich von selbst. Es geht mir um das Hören der echten Stimme von Gott bei einem gesunden Menschen, nicht um ein Hören von Stimmen aufgrund von z.B. Drogen oder Schizophrenie)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?