Wo steht die offenbarung in der bibel

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die Nephilim werden in der Bibel 2 x erwähnt.1 Mose 6,4 und 4. Mose 13,33.im ersten Bericht wurden sie als die Starken die vor Alters waren, die Männer von Ruhm bezeichnet, auch als Söhne Gottes, die mit menschlichen Frauen Kinder zeugten, es gibt Annahmen, dass von dieser Seite her die Legenden um Zeus, Herkules und andere griechischen Götter entstanden sind

im zweiten Bericht sollten einige Israeliten das Land erkunden, welches Gott ihnen zu geben versprochen hatte, die Kundschafter sahen sehr starke groß gewachsene Personen, vor denen sie eine große Furcht entwickelten und diese Angst unter ganz Israel grassierte. Deshalb wurde das Volk von Gott zu 40 Jahren Wüstenwanderung verurteilt, bis diese Generation eines natürlichen Todes gestorben wäre. Die Einzigen, die sich nicht von den starken Leuten ängstigen ließen, waren Kaleb und Josua.Ob hier wirklich Nephelim anwesend waren oder nur die Leute aufgrund der Größe und der Legenden so eingestuft wurden, wird hier nicht weiter erwähnt.

Die mir übermittelte Betrachtungsweise bei den ZJ war so, dass Geistwesen, Engel, sich materialisieren konnten - sich praktisch einen voll funktionsfähigen Fleischesleib herstellen konnten, der aber im Gegensatz zum menschlichen Körper, der laut deren Lehrmeinung die Seele selber ist, von einem Geistwesen gesteuert (ferngelenkt) wurde. Dann lehrten die mich weiter, dass die Nachkommen dieser Engel mit menschlichen Frauen die Nephelim gewesen wären, ein Bastardgeschlecht, welches (nie etwas dazu gelesen) selber Fortpflanzungsunfähig geblieben wäre.

Die ZJ argumentieren hier mit einem Bibeltext aus Judas Vers 6 (gibt nur ein Kapitel), steht kurz vor dem Bibelbuch Offenbarung,: "..auch die Engel, die ihren himmlischen Rang nicht bewahrten, sondern ihre Behausung verließen, hat er für das Gericht des großen Tages festgehalten mit ewigen Banden in der Finsternis.."

Ich persönlich kann dieser Schlußfolgerung nicht folgen, dass beide Dinge in direktem Zusammenhang stehen.Wenn man die Schriften der Sumer anschaut, findet man dort erheblich mehr Informationen betreffs "einer anderen Art von Wesen", die neuere "Verschwörungs"-Schriftsteller wie Erich von Däniken, Sittchin o.a. als Außerirdische bezeichnen. Im Zusammenhang mit dem Jahr 2012, dem Maja-Kalender und Berechnungen verschiedener "Verschwörer" sollte es einen Planeten X oder Nibiru geben, der das Zuhause dieser Nephilim wäre. Und dieser Planet soll auf den Steinplatten der Sumer abgebildet und beschrieben worden sein, und hätte eine Umlaufzeit von 3657 Jahren. Sofern in Erdnähe, wären diese in der Lage, sich mittels Raumschiffen zur Erde zu begeben.

Die bislang als gültig erachteten Gesetze der Himmelsmechanik sollen laut Wissenschaftlern diese Umlauf des Planeten X als unmöglich betrachten.

Andererseits ist es tatsächlich so, dass aufgrund von Bahnstörungen des Planeten Neptun ein weiterer äußerer Planet mit hoher Masse vermutet wird, den die Wissenschaftler "Tyche" genannt haben.

Da unser Leben sehr kurz ist, und uns als Unterlagen nur die Steintafeln der Sumer vorliegen als auch die Bibel, die Wissenschaftler angeblich bislang nichts von diesem Planeten gesehen haben, ist es eine offene Frage, die bleibt. Es gibt Personen, die angeblich mit außerirdischen "channeln", wie eine gewisse "Nancy" auf zetatalk.com, die aufgrund der Gravitationseinwirkung dieses Planeten X ein Kataklysmen-Ereignis in Form eines (nicht nur magnetischen) Polsprungs vorhersagen. Falls dieser Planet X tatsächlich in die Nähe der Erdbahn kreuzen sollte, wären solche angesagten Rotationsänderungen und vermehrte Vulkanausbrüche sowie stärkste Erdbeben und Fluten durchaus als real zu akzeptieren.

Ich hoffe, ich habs spannend genug erzählt

Ich fand einen Komentar zu diesen Bibelstellen von : Dem Katholischen Exegeten =Bibelforscher Gebhard Rath 1942 Dieser Schreibt :

Die Engelehen Mose 2 .6,1-4

Alls die Menschheit anfing ,sich auf der Erde zu vermehren ,und ihnen auch Töchter geboren wurden,da sahen die Engelwesen die Menschen Töchter und wie schön sie waren und nahmen sich Weiber von allen ,welche sie nur wollten.

Das sprach Jahwe .Mein Geist soll nicht ewig im Menschen mächtig sein.die weil auch er Fleisch ist . So soll seine Lebenszeit 120 Jahre wären .Zu jenen Zeiten -und auch damals noch -als die Engelwesen zu den MEnschen Töchtern eingegangen waren und diese ihnen geboren hatten,da waren die Riesen auf Erden;das sind die helden aus der Urzeit,die hochberühmten.

und weiter unten:

"Gott will aber nicht diese übermenschliche Lebenspotenz im Menschen mächtig werden lassen .

Weiter schreibt Rath: " da der Mensch in seinem Grundwesen nach Fleisch D.h. Erdenstofflich und sterblich geblieben ist. So setzt Gott ein höchst Alter fest.über das der Mensch in seiner Lebenskraft so auf widergöttliche weise gestärkte Mensch nicht hinauskommen soll.

Der Jahwist ( Erzähler ) wollte ja gerade die allgemeine verderbniss der Menschheit zeigen .

Er wollte die Vermischung übermenschlicher Geistermächte mit den Menschen ,den Einbruch "dämonischer " Art darstellen und damit eine weitere durch die Sünde angerichtete Zerstörung aufzeigen; und zwar eine Zerstörung tiefgreifender Art,denn dies waren nicht nur Auflösungserscheinungen in der innermenschlichen Gemeinschafft, sondern durch das Aufkommen eines übermenschtums waren übergreifende Ordnungen ,mit denen Gott den oberen bereich der himmlischen Geisterwelt von denen der Menschen geschieden hatte ,zerbrochen.

Eine Entartung der ganzen Schöpfung war geschehen , wie sie furchtbarer nicht gedacht werden kann. Und gott zieht tatsächlich, eine entsprechende Folgerung aus diesem überhandnehmen der Sünde., von der der Erzähler ausführlich berichtet .

E s folgt der Prolog vor der Sintflut

Und weiter : " So fällt doch auf ,wie gering die Bedeutung dieser Zwischenwesen für das Glaubensleben war, denn Jahwes handeln in Natur und Geschichte war so durchdringendes und unmittelbares ,dass kaum mehr zeit und Raum zur betätigung für andere Himmelswesen blieb .

Im neuen Testament hinter den Aposteln. "Die Offenbarung des Johannes".

Die Offenbarung steht ganz hinten in der Bibel. Und spannend ist sie, aber oft auch schwer zu verstehen. Vielleicht hast du jemand der sich auskennt den du Fragen kannst, wenn du Fragen hast.

Die Offenbarung steht gar nicht in der Bibel, sondern im Neuen Testament: "Die Offenbarung des Johannes":

http://de.wikipedia.org/wiki/OffenbarungdesJohannes

Gehört das Neue Testament nicht zur Bibel¿Ω

0
@Szintilator

Nein, die Bibel ist die Schrift bis zur Geburt Jesu, das Neue Testament ab der Geburt Jesu. Sind zwei total verschiedene Bücher bzw. gesammelte Schriften.

0

Die Offenbarung ist das letzte Bibelbuch.
Die Nephilim findest Du in der Flutlegende (Arche Noah) aus 1.Mose.
LG - B.

Jede Bibel hat übrigens auch ein Inhaltsverzeichnis... ;-)

Was möchtest Du wissen?