wo spricht man heute in Deutschland noch reines hochdeutsch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In und in der Umgebung von Hannover. In Bielefeld ebenfalls.

Ich glaube deine Frage hast du snders gemeint... Hochdeutsch stammt ursprünglich aus Süddeutschland während Niederdeutsch im Norden herrschte. Du meinst sicher Dialektfrei. Das findest du besonders im Raum Niedersachsen. Das heißt aber bei weitem nicht, dass der Durchschnittsdeutsche - egal woher - überhaupt noch der eigenen Sprache mächtig ist. Weder Konjunktiv 1 noch K2 sind den Deutschen heute ein Begriff. Noch verstehen die meißten es nicht mehr das Präteritum korrekt anzuwenden sowie andere Zeitformen. Im Prinzip ist unsere Sprache auf Perfekt- und Gegenwartsform  verkrüppelt. Dazu viele andere eingebürgerte Fehler deutschlandweit: Seit-seid, dass-das, wie-als, gleichzeitig-zeitgleich... die Liste ist endlos. Ich hoffe deine Frage korrekt verstanden zu haben.

Hallo,

also ohne starken Dialekt, dass wohl am ehesten in Niedersachsen. Aber auch da ist es regional etwas verschieden.

Ich kenne aber ach einige im Süddeutschen Raum - der dicht durchzogen ist mit unterschiedlichen Dialekten - die recht ansehlich dialektfrei sprechen können.

Hannover

In Niedersachsen

Was möchtest Du wissen?