Wo sollte man nicht in Paris rumlaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wurde selber schon überfallen, aber nicht in Paris, sondern in den USA.
Dass du dir die Sicherheit überlegst, ist sehr klug.
Meine Ratschläge:
- Nimm nur ein absolutes Minimum an Geld mit und keine Wertsachen!
- Trage Kleider mit mehreren Taschen (zB. Cargo-Hosen), in denen du das Geld an möglichst vielen Orten verteilen kannst.
- Trage keinen Foto-Apparat zur Schau. Wenn du als Fremder erkannt wirst, bist du stärker gefährdet, weil Kriminelle denken, du habest "alles" bei dir, seiest orts-unkundig, kennest niemanden, der dir helfen könnte und habest sprachliche Schwierigkeiten. (Ich habe aus diesem Grund eine Kamera, die so klein ist, dass sie auch im Brusttäschchen des Hemdes kaum sichtbar ist).
- Es gibt Städte, da ist es bereits gefährlich, in einen Stadtplan hineinzuschauen. Man wir dann bereits als lohnendes Opfer angeschaut.
- Meide Orte, an denen du allein bist. (Kriminelle fürchten Zuschauer). Solche Orte sind nicht nur verwinkelte Gässchen nachts, sondern können auch grosse Plätze sein, in denen zB. über Mittag niemand ist, wenn alle essen.
- Solltest du trotzdem überfallen werden, so wehre dich nicht. Ein Berufs-Krimineller ist stärker als du - du hast keine Chance.
- Wenn du praktisch nichts bei dir hast, fällt es dir auch leichter, alles herzugeben.
- Meide Quartiere in den Vorstädten, wo sogenannte Parallel-Gesellschaften leben. (Quartiere, die Gettos sind.)

ich habe in paris überhaupt keine schlechten erfahrungen gemacht.

die gefahr beklaut zu werden gibt es in jeder großstadt, v.a. bei grösseren menschenansammlungen (also zb bei touristisch interessanten plätzen).

benimm dich genauso (vorsichtig) wie immer, dann wird kaum was passieren.

und, ja: in den pariser vorstädten würde ich des nachts vielleicht nicht unbedingt rumspazieren, aber da hält man sich als tourist normalerweise auch kaum auf.

Geklaut wird überall in Paris, besonders da, wo viele Touristen herumlaufen. Am Besten: seine Sachen in verdeckten Reisverschlusstaschen tragen und zügig gehen. In der Metro mit dem Rücken zur Wand stehen. Dennoch nach Paris muss man hin, da gibt es soviel zu sehen.

Was möchtest Du wissen?