Wo sollte ich den/die Lüfter platzieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bedenke erstmal den Kamineffekt. Kalte Luft im Gehäuse erwärmt sich und steigt auf. Da der Seitenlüfter hier relativ weit unten positioniert ist, schaufelt er nur kalte luft raus und zerhackt den Luftstrom im Gehäuse komplett.

Ein bis Zwei ausblasende Deckellüfter, und mindestens der Prozessor wird dir niemals thermiasche Probleme bereiten. Selbiges Konzept hat schon das Antec GX500 ziemlich viele Pluspunkte gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie auch immer du das machen willst, du musst berücksichtigen, dass der gleiche Luftstrom, der hinausgeführt werden soll, auch an anderer Stelle eintreten kann, d.h,, es müssen genügend große Öffnungen vorhanden sein. Der Luftstrom sollte so gerichtet sein, dass zu kühlende Bauteile möglichst direkt bestrichen werden. Wenn das alles berücksichtigt wird, braucht man normalerweise nicht mehrere Lüfter, die bei falscher Anordnung womöglich auch noch gegeneinander arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sorgt man für einen Überdruck im Gehäuse und baut mehr Ein- als Auslässe. Persönlich würde ich jeweils einen herinblasenden in die Seite und einen in die Front setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpitfireMKIIFan
28.01.2016, 18:37

Normalerweise? Luft isoliert, je mehr Luft man im Gehäuse hat, desto stärker wärmt es sich auf. Der einzige Vorteil dieser Konfiguration besteht darin, dass kaum mehr Staub ins Gehäuse kommt.

Aus Kühltechnischer Sicht ist eine Variante mit Unterdruck immer einem Überdruck vorzuziehen.

0
Kommentar von Agentpony
28.01.2016, 18:54

Entschuldige, aber das ist doch Unsinn. Mehr Luft isoliert nicht “mehr“. Das würde ja dem Prinzip jeden Radiators widersprechen. Das Ziel ist es so oder so, den Verbrauchern im Rechner immer neue Luft zuzuführen. Die positive Drucksituation ist sehr einfach herzustellen. Alle nicht durch Heck oder Top abgeführte Luft wird durch all die anderen Öffnungen aus dem Gehäuse verdrängt. Eine Unterdrucksituation gleicht sich aber immer auf dem schbellsten Wege aus, Zum Beispiel durch die nächste Fuge. Daher ist eine fubktionierende negative Belüftung viel schwerer zu erzeugen und sorgt für mehr Schmutz, themperaturmäßig bietet sie selbst beim funktionieren keinen prinzipiellen Vorteil.

0
Kommentar von NMirR
28.01.2016, 22:01

Das ist leider falsch. Die gängige Meinung ist mehr Ausgänge als Eingänge, was auch durch entsprechende Messungen bewiesen wurde.

0

Wenn hinten schon einer installiert ist, würde ich beide zusätzlichen Lüfter vorne einbauen, die Frischluft einsaugen. Im Prinzip reichen auch zwei Lüfter. Die Grafikkarte hat ein eigenes Kühlsystem und der CPU Kühler kühlt die CPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einen Lüfter nach hinten und einen nach oben raussaugen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?