Wo soll ich mein Geld einzahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fürs erste würde ich das Geld so anlegen, dass du schnell darauf zugreifen kannst.

Je nach dem wie viel es ist, würde sich für einen Teil eine "längere" feste Anlage lohnen die z.B. bis zu deinem 17. Geburtstag oder ähnlichem geht (damit du dann z.B. mit dem Führerschein anfangen kannst).

Ich würde aber das Meiste auf ein Tagesgeldkonto, Girokonto oder Sparkonto tun. Das ist schneller verfügbar und flexibler.

Beachte beim Sparkonto aber, dass man dort in der Regel 3 Monate Kündigungsfrist hat und davor nur an maximal 2000€ pro Monat Gebührenfrei kommen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dein Geld keines Falls in Fonds investieren, da du damit häuft nur dem jeweiligen Vermittler der Bank oder der Fondsgesellschaft einen Gefallen tust und eine Vermittlungsvergütung zahlst.

Darüber hinaus sind Fonds äußerst undurchsichtig, da die Fondsmanager nicht offenlegen müssen (und auch nicht könnten) in welche Wertpapiere gerade konkret investiert wird. In vielen Fällen verlierst du mit Investmentfonds Geld und gehst manchmal sogar langjährige Zahlungsverpflichtungen ein.

Im Grunde bleiben zwei Möglichkeiten: Tagesgeldkonto bei einer Direktbank (zumeist höherer Zinssatz, wenn auch nur marginal), wenn dir der Ertrag nicht so wichtig ist oder Aktien, wenn du gerne auch etwas dabei verdienen möchtest und das Geld mittelfristig nicht benötigst und sich die jeweilige Aktie in Ruhe entwickeln kann. Auch hier empfiehlt sich wieder eine Direktbank mit einem kostenfreien Depot (es fallen lediglich Ordergebühren iHv rund 10 € pro Oder an). Ordere selbst! Wenn du nicht weißt, welche Aktien du kaufen sollst, kannst du in Fachzeitschriften sehr genau darüber informieren. Ich würde dir große Unternehmen, wie Beiersdorf, Allianz oder Bayer empfehlen (nur zum Beispiel), da kannst du über einen Zeitraum von fünf bis sechs Jahren nicht viel falsch machen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabian3210
07.06.2016, 23:06

Wieso sollten Fonds undurchsichtig sein?

Man kann sich auch die 20 Seite Produktinformationsblatt durchlesen, wo alles haargenau erklärt wird?

Desweiteren ist Fond ja nicht gleich Fond und es gibt dort gewaltige Unterschiede ...

Und weil man einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, sollte man nicht alles von Anfang an schwarz malen ...

Du sagst ja auch nicht, wenn man einmal beim Autokauf über den Tisch gezogen wurde:

NEE, ALSO AUTOS SIND IMMER EINE SCHLECHTE IDEE ! ;)

0

Zahl das geld in ein fonds ansparplan. Zinsen bringen die giro und Sparkonten nicht mehr. Fahre seit jahren damit sehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabian3210
22.05.2016, 11:40

Denkst du ein Fond Ansparplan ist das richtige, wenn man 14 ist und eine Einmalanlage tätigen möchte?

0

Hey, ich bin Bankkaufmann und ich würde dir ein "Klassisches Sparkonto oder Tagesgeldkonto empfehlen.

Natürlich machst du dort keine Gewinne (Zinsen gehen zur Zeit gegen 0 ) aber dein Geld ist verfügbar und du gehst kein Risiko ein.

Später solltest du allerdings nicht auf das Sparkonto setzen und Geld dauerhaft in Wertpapiere wie z.B. Fonds investieren ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
22.05.2016, 15:07

Wertpapiere und Fonds aber nur nach umfangreicher, professioneller Beratung. 

Stichwort....Depotkosten .  ^^ Auch ich musste hier erst lernen.

0

Hängt davon ab, was "Du" unter einem Batzen Geld verstehst????? Auf einem Konto bringt es Dir sehr wenig oder garnichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einer Bank und leg dir dort ein Sparkonto an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin bei der sparkasse habe dort ein kostenloses jugentkonto 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?