Wo soll ich eine Unfallversicherung abschließen? HUK oder Europa? Mit Unfallrente und Grundsumme von?

3 Antworten

Hallo,

für hohe Ansprüche und umfangreiches Bedingungswerk

InterRisk XXL; VHV Klassik Garant Exklusiv

Für die Berechnungen der bedarfsgerechten Leistungen ist das Jahresbrutto wichtig. Laut Lehrliteratur wird die Versorgungslücke in der Differenz des Einkommen von der Erwerbsminderungsrente und Nettoeinkommen berechnet.

Es gibt aber umfangreichere Versicherungen, die das Erwerbseinkommen absichert und früher leistet, im Ernstfall.

Beste Grüße

Dickie59

Hallo hmw204,

es scheint mir, das Du unsicher bist , was die Inhalte einer Unfall Vorsorge sein sollten und welchen Summen ! Des weitern kann ich (aus Erfahrungswerten ) nicht zustimmend nicken , das es hier um die Top Anbieter in Punkto Beitrag ,Service & Standing des Versicherer handelt, die Du genannt hast ..da sollte man schon über einen Makler wirklich alle (wichtigen ) Unfallversicherer miteinander vergleichen lassen !Schnell wird sich zeigen ,das die beiden genannten Gesellschaften da eher eine ungeordnete Rolle spielen in der Auswahl ..

Zum Thema Grundsumme sagt eine Faustformel ,das diese mind. 3 -5 ( je nach persönlicher & beruflichen Risiko ) Jahresgehälter als Summenwert (die sogenannte Grundsumme ) haben sollte . Das Ganze mit einer vernünftigen Progression von 500 - 1000 % kombiniert !

Unfallrenten sind ein zusätzlicher Passus , der meist ab eine Invaliditätssumme von 50 % greift und zusätzlich ausgezahlt wird, meist ein lebenlang ! Auch hier zählen als Berücksichtigung Renten aus der DR (EMR ) die es "vielleicht" geben könnte oder anderer zu erwartende lebenslange monatliche Zahlungen , ansonsten sagt auch hier wieder eine Fausformel ca. 70- 75 % des letzten druchschnittlichen Monatsverdienst an Höhe !

Wichtig ist aber nicht nur die oben genannten Kritierien passen ,nachdem ich mir meinen Anbieter aussuche , sondern auch die Zusatzleistungen die angeboten werden oder bestimmte Vertragszusätze ( z.Bsp. Unfall unter Alkoholeinfluss bis 1,5 Promil mitversichert..ect. ) und die Bezahlbarkeit der Beiträge !

Du siehst :  Drum Prüfe wer sich ewig bindet *smile*

In diesem Sinne

HG DerMakler


Das heißt ?
Empfehlung?

0
@hmw204

Hmm, bei einem guten Makler steht meist nie die immer gleiche Gesellschaft ganz oben . Abhängig vom Alter , Beruf und dem Versicherungswunsch ( Umfang ) & Beitrag , das man so in diesem Fall nicht weiss, wäre das hier Glaskugel schauen.

Wenn Sie möchten können Sie gerne mit mir in Kontakt treten . Erstelle Ihnen auf Grund Ihrer Wünsche & Kriterien gerne einen Vergleich und berate & betreue Sie hinsichtlich der richtigen Gesellschaft !

Würde mich freuen von Ihnen zu hören .

In diesem Sinne

HG DerMakler

0

Hallo, nutze eine unabhängige Beratung zum Thema Unfallversicherung. Moderne Produkte anderer Anbieter versichern mehr als die Beiden.
Die Leistungsunterschiede und Preise sind schon auf dem Markt extrem.
Wende dich an an unabhängige Berater, Finanz-und Versicherungsmakler sollten eine gute Adresse sein, und lass dir die Leistungsunterschiede in den Bedingungen erklären. Daumen ab 15.000 € oder für den gleichen Beitrag 30.000€ sollte man verstehen. Oft gibt es auch die Möglichkeit Onlineberatungen zu nutzen. Gruss constein

Unfallversicherung gewechselt, bekomme ich trotz altem Unfall von der neuen Versicherung Krankentagegeld?

Ich hatte vor 10 Jahren einen Unfall und erhielt auch Krankentagegeld usw. von meiner privaten Unfallversicherung. Aus persönlichen Gründen, habe ich einen neuen Versicherer. Ich muss nun erneut operiert werden. Greift denn hier meine neue Versicherung trotz altem Unfall, muss die alte Versicherung zahle oder habe ich dann eben Pech?

...zur Frage

Unfallversicherung, Inhalte und Sinnhaftigkeit?

Hallo,

bisher habe ich keine Unfallversicherung. Ein Kollege erzählte mir jetzt, dass ich diese unbedingt brauche. Ich stelle dies allerdings für mich noch in Frage.

Beispielsweie eine reine Unfallversicherung mit 100.000 Euro Versicherungssumme egal ob mit oder ohne Progession bringt doch nicht mehr, als das wenn mir etwas passiert, zB Arm ab, defekt oder sonstiges, dass ich dann anhand der Gliedertaxe Geld bekomme, als zB 30% der Versicheurngssumme = 30.000 Euro...

Und dann? Dann könnte ich theoretisch meine Eigentumswohnung umbauen und dann hoffen, dass ich weiterhin arbeiten gehen kann und das wars dann. Also sehe ich eine BU-Versicherung ja noch als sinnvoll an, aber wozu Unfallversicherung?

Klar kann ich auch eine Unfallversicherung mit Unfallrente nehmen, aber das kann man ja fast nicht mehr bezahlen. Die normale Unfall mit 100.000 kostet ja schon 25,- Euro im Monat!

...zur Frage

Was ist richtig,private Unfallversicherung nach Unfall auszahlen lassen oder eine monatliche private Unfallrente bekommen?

siehe oben

Danke

...zur Frage

Unfallversicherung - Progression 225% oder 350%

Hallo, wieso ist es vom beitrag kaum ein unterschied ob man eine grundsumme von 50.000 Euro it 225% Progression versichert oder eine grundsumme von 75.000 mit 350% Progression. zweiteres ist doch die eindeutig bessere wahl oder

...zur Frage

Die Kfz-Versicherung von meinem Stiefvater an mich?

Hi,

mein Stiefvater zahlt 40% seiner Kfz-Versicherung mit 3 Schadensfreien Jahren. Ich habe mein Führerschein seit 1 Jahr, kann mein Stiefvater seine Versicherung auf mein Namen übertragen, so dass ich auch nur 40% zahle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?