Wo sind bloß die ungeknackten Paranüsse geblieben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die kann man nur aus dem Urwald holen und es gibt keine Plantagen...und im Urwald werden sie immer seltener weil die Bäume schon sehr alt sind und wenig neue nachwachsen. Außerdem sind viele verschimmelt und deswegen giftig (darum macht man die wohl auf um zu sehen ob sie verschimmelt sind)

Schon ein paar Jahre alt aber wohl immer noch aktuell:

Forscher warnen: Uns gehen die Paranüsse aus Wie Forscher aus England und den USA herausfanden, sieht es um die Zukunft der brasilianischen Paranussbäume sehr schlecht aus. Denn nach Untersuchungen an zahlreichen Stellen im Amazonas warnten sie, dass man dort zu wenig Jungpflanzen angebaut hat.

Nach ausführlichen Untersuchungen, kam man zu dem Entschluss, dass bald die alten Bäume die Überhand nehmen werden. Eine größere Gefahr sehen die Wissenschaftler allerdings in der Abholzung und anschließenden Bepflanzung des Waldes.

Bei den Paranüssen handelt es sich bei uns um einen Export aus den USA, der sich zur Weihnachtszeit auf unseren Tellern wieder findet. Die 11-16 cm große Frucht selber enthält bis zu 25 Samen.

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=493531

Es handelt sich um einen Parasit der mal eingeschleppt wurde. Deshalb werden sie vor Ort geknackt und kontrolliert und vakuumverpackt und dann exportiert.

Es handelte sich um einen Parasiten der vor Jahren mit der Nuss eingeschleppt wurde. Um dieses Vorkommnis fern zu halten werden Paranüsse die nach Deutschland verschickt werden dort vor Ort geknackt und kontrolliert, vakuumverpackt und dann erst verschickt. Ungeknackt dürfen sie in Deutschland nicht verkauft werden und sind somit nicht mehr im Handel zu finden. Trifft man diese trotzdem noch an, ist da irgend etwas faul und gehört gemeldet.

Was möchtest Du wissen?