Wo schadet Alkohol bei 14 Jährigen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Alkohol ist ein Zellgift, was jeder Zelle Schaden zufügt. Da der Körper mit 14 noch nicht ausgewachsen ist, sind die Schäden viel stärker als wenn der Körper ausgewachsen ist.

Manche Schäden zeigen sich schnell, bei anderen kann es Jahrzehnte dauern.

Aber der Mensch wird schneller alt, als es einem Menschen mit 14 bewusst ist. Auch mit 50 oder 60 Jahren fühlt sich ein Mensch noch nicht alt. Das ist aber das Alter, in dem sich oft erst die Folgen von Alkohol und Nikotin zeigen - und sie zeigen sich auch, wenn dieser Mensch schon Jahrzehnte nicht mehr raucht und Alkohol trinkt.

Daran ist zu erkennen, dass der frühe Alkoholkonsum die Zellen geschädigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehirn: Bei jedem rausch sterben Gehirnzellen an. Bei ständigem
Konsum kommt es zu einer allmählichen Schrumpfung des Gehirns
(Atrophie). Dies bleibt lange Zeit ohne Einfluss auf die geistige
Leistungsfähigkeit, da wir ca. 100 Milliarden Gehirnzellen haben. Die
Aufgaben der abgestorbenen Zellen werden von „Reservezellen“ übernommen,
die diese Aufgaben jedoch erst „lernen müssen“. Der Vorrat an
Reservezellen wird durch Alkoholtrinken systematisch verringert.

Hirnschäden durch Alkohol sind die häufigsten und bedeutsamsten, sie sind keinesfalls geringer u bewerten als z.B. Leberschäden.

Herz / Kreislauf: Entgegen
weitläufiger Meinung, Alkohol reduziere das Infarkt – Risiko, erhöhen
schon geringe Mengen Alkohol täglich den Blutdruck. Bei vielen
Bluthochdruck – Patienten ist Alkohol die wesentliche oder sogar einzige
Ursache. Erhöhter Blutdruck ist wieder Risikofaktor für Schlaganfälle.
Außerdem erhöht Alkohol die Blutfette (sog. Triglyzeride) und führt
wegen des hohen Kaloriengehaltes zu Übergewicht. Damit sind Herz –
Kreislaufkomplikationen vorprogrammiert.

Die ständigen
Beteuerungen der Werbung und der Lobbyisten, Alkohol sei gesund (die
Mengenvorstellungen schwanken da schon beträchtlich), werden wohl nie
enden. Sie sind dennoch schlicht falsch! Erst kürzlich riet ein
Politiker allen Frauen (?), täglich mindestens einen halben Liter Wein
zu trinken. Dabei sprach er vor einer Winzer – Versammlung........!

Mundschleimhaut / Kehlkopf:
Schon 1 Liter Bier pro Tag (analog ½ Liter Wein) erhöht das Risiko für
Krebs der Mundschleimhaut, des Kehlkopfes und der Speiseröhre,
insbesondere in Verbindung mit Rauchen.

Magen: Besonders
bei regelmäßig Trinkenden und bei Alkohol – Abhängigen besteht fast
immer eine Magenschleimhautentzündung (Magenschmerzen, vermehrte
Übelkeit). Durch kleinere Blutungen kann es zu kaffeesatzartigem
Erbrechen kommen, auch Erbrechen von hellem Blut bei Entzündungen im
oberen Magenbereich (eruptive Gastritis, z. B. typisch bei Wodka –
Trinkern).

Magengeschwüre sind nicht selten durch die
Wechselwirkung Alkohol – Stress – Alkohol. Schmerzmittel wie "Aspirin"
oder "Alka Selzer" erhöhen das Risiko noch zusätzlich.

Bauchspeicheldrüse: Chronischer
Alkoholmissbrauch führt bei der Bauchseicheldrüse (Pankreas) zu einer
besonders prekären Situation: der Ausführungsgang zum Darm wird verengt,
die Ferment – Bildung gleichzeitig gesteigert. Die Folgen sind:
Pankreas – Entzündung (äußerst starke Schmerzen) und schließlich Selbstverdauung der Drüse. Absolut lebensgefährlich!Entstehung einer Diabetes ist häufig die Folge einer Pankreas – Schädigung.

Hier mehr: http://www.suchtkrankenhilfe-schwaigern.de/bibliothek/alkohol/koerperlicheschaedendurchalkohol.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
06.03.2016, 01:08

Gibt es eigentlich auch belastbare Aussagen zu den Zeiträumen, innerhalb derer die körperlichen Krankheitsbilder auftreten? Oder liegen diese im Dunklen, weil die wenigsten Erkrankten mit ihrer Sucht rausrücken?

0
Kommentar von iKarma
06.03.2016, 03:00

Richtiger Kopierer 😄

0

Wahrscheinlich schadet es soweit Ich zumindest weiß Gehirn, Leber, Bauchspeicheldrüse.

Die Organe befinden sich in diesem Alter, noch in einer Entwicklungsphase, was bedeutet, dass ab da die gesunde und unversehrte Entwicklung eines Menschen gefährdet wird.

Abgesehen davon entzieht Alkohol ja dem Körper Wasser. Es könnte diverse andere Zellschäden geben, die auch den ganzen Körper belasten (bin mir nicht ganz sicher, kann sein, dass Alkohol im ganzen Körper verteilt wird).

Gehirnzellen sterben ab, Leber wird unnötig belastet und die Bauchspeicheldrüse (vorallem, weil in dem Alter noch zuckrige Sachen im Vordergrund stehen).

Folgen könnten sein, dass Gallensteine sich bilden könnten, beim Gehirn die Kgnitive Leistungsfähigkeit (Intelligenz) beeinträchtigt wird, und die Bauchspeicheldrüse eventuell auch irgendeine Art von Schaden davontragen wird (wahrscheinlich wegen der Insulinproduktion).

LG Dhalwim ;) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der flaschengeist stetzt im gehrin an, welche zellen und verbindungen da stört oder zerstört ist noch lange nicht erforscht?

aber eines steht fest der flaschengeist macht die flaschen leer und das hirn auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alkohol soll nervenzellen zerstören... zudem leidet die Leber darunter... wenn man es übertreibt kann man krebs bekommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem in Gehirn kann es große Schäden verursachen, besonders bei Heranwachsenden! Die Entwicklung (geistig als auch körperlich) wird dadurch angehalten bzw. verlangsamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall wo Alkohol sonst auch Schaden anrichtet, wenn man davon in dem Alter kein Plan hat, sollte man vielleicht lieber Fußball spielen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebeeerrr. *-* Gehirnzellen..xd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mpp10
06.03.2016, 00:54

Danke und Auswirkungen?

0

Alkohol schadet nicht nur bei 14jährigen - sondern generell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?