Wo ritalin verschreiben lassen?

5 Antworten

Wenn du über 18 bist, zu einem Psychotherapeuten, der kann das Medikament verschreiben, aber du mußt es selbst zahlen (Privatrezept). Die Kasse zahlt Medikinet adult nur, wenn du als Kind bereits die Diagnose hattest.

Wenn du unter 18 bist, zum Kinder- und Jugendarzt gehen. Dann zahlt es auch die Kasse.

Wichtig: es ist ein Medikament auf BTM-Rezept, das nur nach gesicherter Diagnose (Tests usw.) und fortlaufenden Kontrolluntersuchungen verschrieben wird. Man muß alle Vierteljahre zur Kontrolle (Urin, Blut usw.).

Stimmt im wesentlichen außer mit der Kasse - die zahlt in der Regel auch wenn es erst als Erwachsener bemerkt wird. Es ist zur Diagnose eh eine "Kindheitsanamnese" nötig, es müssen Anzeichen für ADHS in der Kindheit vorliegen.

0

Ups ... und nicht zum Psychotherapeut sondern zum Psychiater. Der Therapeut ist auch wichtig aber der ist nicht für das Körperliche zuständig, das macht eben der Psychiater bzw Neurologe.

1

Der Psychotherapeut kann das gar nicht verschreiben!

Das kann nur der Psychiater verschreiben, und das auch nur nach eindeutigem Test!

1

Für eine Verordnung von Ritalin muss erst mal eine eindeutige Diagnose des Kinder- und Jugendpsychiaters vorliegen, ab dem 18. Lebensjahr vom Psychiater.

Für diese Diagnose muss zunächst ein ADHS-Test gemacht werden.
Dieser beinhaltet zunächst einen IQ-Test und anschließend folgt der
Aufmerksamkeits- und Konzentrationstest.
Der Test geht über ein paar Tage.
Auch, wenn Du als Kind Anzeichen einer ADHS hattest, muss trotzdem ein neuer Test gemacht werden, um die aktuellen Gegebenheiten festzustellen.

Ohne diese Diagnose bekommst Du kein Ritalin!

Ritalin sollte nach gründlicher Untersuchung durch einen Facharzt (Psychiater) und eindeutiger Diagnose nicht verordnet werden.

Warum sollte es nicht verordnet werden? Oder fehlen da die Wörtchen "nur" und "ohne"?

0

Ritalin vom Arzt bekommen?

Hallo,

als ich noch ein Kind war, wurde bei mir ADHS diagnostiziert und ich habe eine Zeit lang Ritalin zu mir genommen. Da meine Eltern dieses überhaupt nicht gut fanden, wurde es abgesetzt.

Jetzt bin ich 19 und würde es mir gerne verschreiben lassen, da ich mich beim lernen schwer konzentrieren kann.

Könnte ich es mir einfach so vom Arzt verschreiben lassen? Habe echt überhaupt keine Ahnung.

MfG

...zur Frage

Wer erlebt mehr Nebenwirkung bei der Einnahme von Ritalin besonders bei hohen Dosierungen?

Jemand mit ADHS.

Jemand ohne ADHS

...zur Frage

ADHS - Ritalin - alternative?

Hallo, Ich frage mich, ob wenn man ADHS hat, auch was anderes als Ritalin nehmen kann, zb. wenn man Depressionen hat kann man doch auch diese Johanniskraut Tabletten nehmen. Gibts da auch sowas für Menschen mit adhs? ( hauptsächlich pflanzlich und nicht rezeptpflichtig ! )

...zur Frage

Ist das erlaubt laut dem Gesetz von Betäubungsmittel , was ADHS angeht?

Laut meinem Verstand des Gesetz darf ich das haben :

1- 2400 MG methylphenidat z.b ritalin . also 80mn/tag

+ GLEICHZEITIG

2-z.b Elevanse . anderer Stoff .

...zur Frage

Ritalin ohne adhs...jdg.?

Was passiert wenn eine Person ohne Adhs/Ads ritalin einnimmt und hat das auch Nebenwirkungen?

...zur Frage

Warum sind Eltern so blind? (ADHS/ Ritalin)

Ich habe als Kind die Diagnose ADHS bekommen und musste danach Ritalin nehmen. Ich habe von diesen tabletten schlimme Tunnelblick Zustände bekommen, die hinterher in eine Panik führten. Ich habe die Tabletten heimlich (als Kind!!!!) abgesetzt und einfach in den müll geschmissen. Warum stopfen Eltern Ihre Kinder mit Drogen zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?