Wie offen darf man in einer Beziehung gegenüber seiner Partnerin sein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du deinem Partner immer nur deine guten Seiten präsentierst, dann lieferst du ihm ein vollkommen falsches Bild von dir. Denn wir Menschen bestehen aus Stärken und Schwächen. Wenn du die Schwächen weglässt, dann ergibt dies kein vollständiges Bild von dir und deine Partnerin hat sich in jemanden verliebt, der so im Grunde nicht existiert. Das was sie bisher an dir als Schwächen wahrgenommen hat, sind im Grunde nicht deine wirklichen Schwächen, sondern nur die Spitze des Eisberges.

An deiner Stelle würde ich mit offenen Karten spielen und mich so präsentieren, wie du wirklich bist. So hat der andere die faire Chance sich in dich zu verlieben oder nicht, denn alle Fakten für diese Entscheidung liegen ihm vor. Ihm Fakten vorzuenthalten, ist Täuschung und unfair.

Davon abgesehen, gibt es auch Schwächen die muss und sollte man nicht ausleben. Alles hat auch seine Grenzen. Hier ist dann Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung gefragt.

@ grossbaer

Wer schon in einer Beziehung ist, sollte sich schon lange so gezeigt haben, wie er ist.

1

Was ist gut und was ist schlecht? Das ist doch letztendlich Ansichtssache. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass man sich in einer ernsthaften Beziehung nicht total verstellen sollte. Das kann auf Dauer nur zu Frust führen.

So offen wie nötig. Du bist wie du bist, das sollte auch der Partner mitbekommen, damit er weiß worauf er sich einlässt und sich fragen kann ob er damit klarkommt.

Und diese schlechten Seiten sind welche?

Auch wenn keiner jeden Tag gute Laune hat, kommt es darauf an, wie die Ecken und Kanten aussehen und wie sie in das Miteinander und den Umgang zueinander passen.

Das geht dich nichts an, ich kenn dich ja nicht mal. 

0
@violatedsoul

Ich zeig dir hier lediglich meine Grenzen auf. Was kann ich dafür, wenn du damit nicht klar kommst ? :-) 

0
@ServusPiefke

Da musst du wohl noch etwas reifer werden ;-)

Wer Fragen wie deine stellt, muss auch mit direkten Rückfragen rechnen. Bist du offen genug, darauf zu reagieren? Bisher nicht. Müssen demnach unkompatible Verhaltensweisen sein, sonst könnte man hier offen darüber diskutieren.

3
@violatedsoul

Das hat aus meiner Sicht nichts mit reifer werden zu tun. Wenn du hier deine negativen Seiten vor Jedermann zum Besten geben möchtest, ist das ganz allein deine Sache. Auf der anderen Seite wird dir nichts anderes übrig bleiben als die Grenzen deiner Mitmenschen wahrzunehmen und zu akzeptieren. Finde es sehr fragwürdig was du hier abziehst. In diesem Sinne, noch einen schönen Tag ;-)

0
@ServusPiefke

@ Piefke

Ja, ist mir klar, dass du das nicht verstehst. Deshalb bist du auch noch nicht reif genug, Ist eine simple Feststellung, keine Wertung.

0
@ServusPiefke

Hast du dabei in den Spiegel geschaut?

Du willst Antworten, ohne Fragen zu beantworten. Das bedeutet, deine Freundin soll sich am Ende auch kommentarlos mit deinen schlechten Eigenschaften abfinden, weil du der Meinung bist, du musst nichts erklären.

Denke einfach mal darüber nach, auf welchem Forum du hier schreibst und wie es nur möglich ist, eine helfende Antwort zu bekommen.

1
@violatedsoul

Dein "Kompliment" betreffend:

Ich bin darauf bedacht, guten Rat zu geben. Deshalb stelle ich dem FS auch Fragen. Es wäre ein Leichtes, sie zu beantworten, wenn man denn auch eine richtige Antwort auf seine Frage möchte.

0
@violatedsoul

Ich hab eine dissoziale Persönlichkeitsstörung, die ich mir nebenbei bemerkt nicht ausgesucht habe, wolltest du das von mir wissen ? 

0
@ServusPiefke

Ich wollte von dir nur wissen, welche schlechten Seiten du so meinst. Denn nicht alles muss ein Partner abnicken. Dazu gehört zum Beispiel, der Meinung zu sein, dass Geben und Nehmen nicht ausgeglichen sein müssen, sprich, der Partner soll froh und dankbar sein, überhaupt mal eine Geste der Aufmerksamkeit zu bekommen, während man selbst von Montag bis Sonntag Aufmerksamkeit erwartet. 

1
@violatedsoul

So, hast dich ja schon wieder verabschiedet. So richtig konfliktfähig bist du jedenfalls nicht.

Besteht noch die Möglichkeit, diesen Satz von dir erklärt zu bekommen?

Ich möchte meine eigenen Erfahrungen sammeln und auch Fehler machen dürfen, wenn sie ihren Zweck erfüllen.

Welche Fehler sollen ihren Zweck erfüllen? Dass du hinterher weißt, dass etwas falsch war, obwohl schon beim vorher darüber nachdenken klar sein könnte/sollte/müsste, dass es falsch ist?

Seine eigenen Erfahrungen sammeln und Fehler machen dürfen gehören zum Leben dazu. Das spricht auch dir keiner ab. Trotzdem entbindet das keinen Menschen von seiner gewissenmaßen Pflicht, vorher seinen Verstand zu benutzen, ehe er was sagt oder tut.

Erst schießen und hinterher fragen, ob es wehtut, kommt nicht gut.

Wäre also nett, wenn du deinen Satz mal näher erklären würdest.

0
@violatedsoul

Hab dir nichts mehr zu sagen, hab zuerst gedacht einen Menschen vor mir zu haben, der selbstständig 1 und 1 zusammenzählen kann. Jedenfalls danke fürs zuhören und noch ein schönes Leben :-) 

0
@ServusPiefke

Mit dieser Anti-Einstellung machst du nicht nur einem Partner das Leben schwer, sondern auch dir selbst.

Und vertrau mir, auch bei dir hab ich 1 und 1 zusammengezählt. Das hat weniger als 4 Wochen gedauert.

Du rennst weg und bist zu keiner Diskussion fähig. Typisch für viele Männer, davon abgesehen ;-)

1

Ich würde alle schlechten Seiten meines Partners akzeptieren, gerade wenn er so ehrlich ist und mir diese präsentiert. :)

Wir sind alle nur Menschen.

Du wirst bestimmt mal einen Mann so richtig glücklich machen, in einer Beziehung :) 

0
@ServusPiefke

Den passenden Mann habe ich schon, seit 3,5 Jahren.

& das wichtigste hierbei war immer mit einander zu reden und Kompromisse zu finden, wenn es Probleme gibt. :)

1

@ BVB

Ach ja? Würdest du? Dann klebe dir mal das Wort "Spielball" auf dein Shirt.

0

Solltest du vielleicht nicht im ersten Monat mit rausrücken.

Warum fragst du dann hier anonym wenn du nicht offen bist.

0

Zeig ihr deine schlechten Seiten....

Ganz offen.

Was möchtest Du wissen?