Wo Nebentätigkeit melden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist eine gewerbliche Tätigkeit, und die muss beim Gewerbeamt (z. B. im Rathaus) angemeldet werden.

In denmeisten Ausbildungsverträgen steht auch, dass derArbeitgeber die Nebentätigkeit genehmigen muss.

ich muss ja mit Sicherheit Abgaben zahlen?

Wenn alle Einkünfte incl. dem Gewinn (=Einnahmen-Ausgaben) aus dem Gewerbe unter 8004€ bleiben, ist keine Stuer zu zahlen.

Lesestoff zum Thema Gewerbe: http://klicktipps.de/gewerbe

Das Ganze nennt sich "Gewerbebetrieb" wie eine professionelle Druckerei, nur in kleinem Rahmen. Melde das Gewerbe bei Deiner Gemeinde- oder Stadtverwaltung an, und dann wird sich das Finanzamt melden mit einem Fragebogen. Dort kannst Du dann Deine Umsatz- und Gewinnerwartungen angeben. Eine Freigrenze von 4.000,00 € wie in der anderen Antwort gibt es nicht. Ob Du Steuern zahlen musst, kommt auf die Höhe Deiner Ausbildungsvergütung und auf den Überschuss aus Deiner Druckerei an.

bis 4000 Umsatz im Jahr brauchst du nichts anmelden

Muss ich dann AGBs Verfassen wenn ich unter 4000 bleibe? Und wie ist es mit der Umsatzsteuer? ;)

0

Ist das Spezial- Steuerrecht in NRW? Ich dachte immer, das Steuerrrecht sei bundeseinheitlich, und da gibt es keine Freigrenze von 4.000,00 Umsatz. Bitte kein Halb- oder schlimmer noch Unwissen verbreiten!

0

Wie kann etwas SICHER im Internet privat kaufen? Kaufvertrag?

Hi,

ich möchte über ein Forum ein Kamera Objektiv für 1600€ kaufen. Da das sehr viel Geld für mich ist möchte ich auf Nummer Sicher gehen.

  • Was kann ich machen damit ich abgesichert bin?

  • Reicht es wenn ich es über Paypal bezahle?

  • Geht es auch mit einem Kaufvertrag und dann über Banküberweisung? Wie muss der Kaufvertrag aussehen damit es rechtlich sicher ist?

Angenommen ich mache einen Kaufvertrag. Der Verkäufer unterschreibt ihn und scannt ihn mir ein, zockt mich dann ab und behauptet, dass der Kaufvertrag nicht von ihm unterschrieben wurde und ich alles gefaked habe oder so?

Ich will einfach nur wissen wie ich mich absichern kann gegen Betrug

...zur Frage

Lebensberatung und Zukuntsblick für Klienten, wie vorgehen?

Aus reiner Neugier beschäftigt mich zurzeit die Frage, wie man vorgeht, wenn man Lebensberatung bzw. Zukunftsvorhersagen für Interessenten über das Internet bzw. Telefon anbieten kann? Freiberuflich meine ich. Muss man Gewerbe anmelden, und wenn ja, ab wann? Ich habe mich mit einer Freundin darüber unterhalten und wir fragen uns, wie das rechtlich ist? Wie sichert man sich als Anbieter ab? Und wie ist der Klient gesichert? Wenn der Klient bspw. im Voraus per PayPal einen Betrag an den Berater überweist und danach die Beratung über Telefon erfolgt, hat der Kunde keine Sicherheit, oder? Und welhe Sicherheit hat der Anbieter/Berater/Wahrsager? Ich gehe hier nur von einer Nebentätigkeit und Selbstständigkeit aus. Hat da jemand Erfahung?

...zur Frage

Anzahlung bei Probefahrt?

Hallo zusammen, Hätte ein Frage bezüglich Gebrauchtwagenkauf im internet.? Habe auf Autoscout24 einen schönen 3er BMW gefunden und gleich mein Interesse bekundet. Er meinte darauf er lässt das Auto zu mir liefern und es kann 5 Tage getestet werden er möchte aber einen gewissen Betrag als Anzahlung oder Sicherheit haben den ich falls ich das Auto nicht kaufe zurückbekomme. Meine Frage wäre kann ich mir rechtlich irgendwie absichern falls es sich um Betrug etc handelt? Habe schon nach gedacht über lastschrift verfahren das geld einfach zurückzuholen falls das Auto nicht kommt? Gibt es andere Optionen oder lieber ganz die Finger davon lassen?

Mfg G4meOv3r

...zur Frage

Selbständig während man Aushilfe ist?

Ich bin derzeit Aushilfe und möchte mich schon jetzt nebenbei selbständig machen um rechtlich abgesichert zu sein. Jedoch würde ich gern wissen wie es mit laufenden Kosten aussieht auch wenn mein Unternehmen in den ersten Monaten absolut keine Umsätze macht? Ich mache mich im online marketing selbständig und da brauchen viele Partner und Firmen bereits vor ab eine Umsatzsteuernummer und deshalb wollte ich mich ersteinmal informieren ob ich die Firma auch ohne Kosten ersteinmal ins Leben rufen kann?

Ich bitte ganz höflich darum das doch bitte nur Personen antworten die wirklich Ahnung davon haben oder aber wissen wo ich mich wirklich erkundigen kann, da ich im Internet bisher nur schwammige Aussagen gefunden habe.

Viele Grüße Lobo :)

...zur Frage

Selbständig als Beamter in Hessen?

Hallo, ich bin Kommunalbeamter in Hessen und mache mit einem Kumpel als Hobby Websiten.

1) Wenn wir mir den Websiten online gehen würden, würden wir durch Werbung und Klicks Geld verdienen.

  • In wie weit muss ich dies meinem Dienstherren melden?
  • Gilt das dann als Nebentätigkeit oder als Nebenverdienst ? (oder ist das im Hessischen Beamtenrecht unwichtig und muss so oder so dem Dienstherren gemeldet werden.

2) Wenn wir als Webdesigner online gehen wurden, sprich mit einem eigenen Gewerbe, wäre dies ja eigentlich eine Nebentätigkeit.

  • Was muss ich beachten?
  • Was darf ich verdienen?
  • Wie viel Zeit darf ich Wöchentlich investieren?
  • Ist es ok sich als Beamterselbständig zu machen, wenn man Gefahr läuft mehr als die 30% des Jahresverdienstes zu verdienen? (nach dem Gesetz ist es dann ja nur besser zu prüfen, aber vorerst kein Versagungsgrund, oder?)

Was müsst ihr noch wissen damit ihr meine Fragen bestmöglich beantworten könnt ?

vielen Dank schon mal

Euer stormtrooper789

...zur Frage

Unterschied zwischen Betrieb, Firma und Unternehmen?

Was ist der Unterschied zwischen einem Betrieb, einer Firma und einem Unternehmen? Hatten das zwar in der Schule durchgenommen, aber habs immer noch nicht so richtig verstanden...

Und kann mir jemand evtl. die Unternehmenszusammenschlüsse (Kooperation und Konzentration) erklären?

Danke, LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?