Wo nachfragen für Nebenjob bei Lidl als 16 Jährige

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Geh einfach in den nächsten Supermarkt und frag eine Verkäuferin oder Kassiererin, ob momentan Nebenjobs für Schüler zu vergeben sind. Entweder erteilt sie dir sofort eine Abfuhr, weil sie weiß, dass kein Job mehr zu haben ist, vielleicht wirst du aber auch an den Chef weitergeleitet. Mit dem kannst du ja dann ein kurzes Gespräch führen. Ähnlich ist es beim Restaurant: Einfach beim Kellner oder, wenn vorhanden, an der Bar nachfragen und mit Glück kriegst du ein Gespräch mit dem Chef. Der wird dir dann alles Weitere erklären, wenn er Interesse hat.

Sei aber nicht zu euphorisch. Ich wohne ziemlich ländlich, d.h. hier ist die Konkurrenz ja nicht so groß wie in der Stadt, trotzdem habe ich, obwohl ich alle Super- und Baumärkte in der Gegend sowie Restaurants und Tankstellen abgeklappert habe, nichts gefunden. Ich bin übrigens 17 - genau da liegt das Problem. Angeblich suchen die Supermärkte ja händeringend Aushilfen "fürs Regaleauffüllen" - haha, wenn du da unter 18 hin gehst, gibt's ne Absage, weil du nicht an der Kasse eingesetzt werden darfst. Der Sinn erschließt sich mir nicht ganz, schließlich entlastet man ja erwachsene Verkäuferinnen beim Regale einräumen, die sich dann in der Zeit, in der sie eigentlich diese Arbeit gemacht hätten, an die Kasse setzen können. Aber ne, es kann ja immer mal einen Notfall geben, dann nimmt man halt lieber einen 18-Jährigen ...

Dasselbe ist es auch bei Tankstellen und Baumärkten. Pizzerien nehmen auch lieber 18-Jährige, weil die für den Lieferdienst fahren können, und die Restaurants hatten keine Plätze mehr. Dir wünsch ich trotzdem viel Glück ;-)

zoraanno 21.10.2012, 20:57

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!!

0
Amadeus8520 22.10.2012, 06:08
@zoraanno

Normalerweise darf kein Betrieb Minderjährige regelmäßig als Aushilfe beschäftigen, welche noch zur Schule gehen. Daher werdet ihr auch fast überall Absagen erhalten, besonders vom Einzelhandel. Hier ein Auszug von der IHK:

Nicht erlaubt sind: Beschäftigungen in Betrieben der gewerblichen Wirtschaft oder Verwaltungen des öffentlichen Dienstes (Verkauf, Auffüllen von Regalen, Büroarbeiten)

Ganzer Artikel unter: http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/arbeitsrecht/ferienjobs/index.html

0

Was möchtest Du wissen?