Wo muss man den Antrag auf Erneuerung des Führerscheins nach einer MPU stellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Antrag bei der zuständigen Strassenverkehrsbehörde stellen. Dort ist auch zu erfahren, welche Unterlagen eingereicht werden müssen und welche Voraussetzungen sonst noch für den Führerschein erforderlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst einen Antrag auf Wiedererlangung der Fahrerlaubnis beim jeweiligen Bürgeramt, die leiten den Antrag an deine Führerscheinstelle und die entscheiden letztlich darüber ob eine MPU gemacht werden muß oder nicht. http://www.ohne-mpu.eu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo das ist falsch.Einen neuen Führerschein machen im Sinne vo erneuter Ausbildung mußte man noch nie. Es war in der Vergangenheit so, daß zwingend Prüfungen zu machen waren, wenn die Fahrerlaubnis für mindestens zwei Jahre entzogen war. Diese Vorschrift wurde aber zum 30.10.2008 aus der FeV gestrichen. Jetzt sind nur noch dann Prüfungen anzuordnen, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Bewerber die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich mus mpu machen aber da ich erfahren habe nach der mpu mus mann nicht kommplet das führerschein machen sondern mann bekommt nach der mpu das alte führerschein wieder

stimt das überhaupt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Entzug der Fahrerlaubnis muß er den Führerschein sowieso neu machen. Warum also nicht bei einer Fahrschule Deines Vertrauens vorbeischauen und Problem schildern. Die wissen dann schon, welche Anträge er stellen muß bzw. geben ihm Tipps und Hilfestellungen für die MPU. Ist, m.E., der einfachste und stressfreiste Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem "Antrag auf Erneuerung" dürfte er wohl nicht weit kommen, wenn ihm die Erlaubnis entzogen wurde - er hatte ja nicht nur ein Fahrverbot.

Er muss den Führerschein schlicht noch einmal machen mit allem Drum und Dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uwebln
12.02.2008, 20:08

Das ist ein großer Irrtum, nicht alle und jeder muß den Fs neu machen.Ist schon richtig das du zum Bürgeramt mußt, dort einen Antrag auf Wiedererteilung der Fahrerlaubnis stellen, Dazu mußt du den Ausweiß und das Gerichtsurteil oder den Strafbefehl mitnehmen.Der Antrag kostet ca. 80,-e. Dann bekommst Du mal Post von der Behörde , und da steht genau drin was Du für Auflagen erfüllen mußt , damit du Deine Pappe wieder bekommst. Solltest du noch frageb zu diesem Thema haben, dann melde Dich ruhig. Da kann ich Dir mit Sicherheit sehr gut weiterhelfen !!!

0

hallo das stimmt nicht.man muß den führerschein nur nach machen wenn man ihn länger als 6 oder 8 jahre weg hat.ansonsten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der zuständigen Führerscheinstelle. Dürfte die selbe sein, die ihm den 'Lappen' abgenommen hat. Da hat er ja Post bekommen. Einfach dort mal anrufen, was die alles haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?