Wo muss ich meinen Kirchenaustritt. (Katholisch) in Berlin durchführen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du gehst zunächst zum örtlichen Rathaus, und fragst dort nach, wo Du Deinen Kirchenaustritt erklären kannst, und wie viel das kostet. Normalerweise geht dieser Kirchenaustritt beim Amtsgericht, wo es normalerweise nichts kostet, oder beim Standesamt, wo es eine Bearbeitungsgebühr kostet.

Mit dem eventuellen Geld für die Bearbeitungsgebühr und Deinem Personalausweis gehst Du dann entweder zum Amtsgericht oder zum Standesamt - je nach dem was Dir beim Rathaus gesagt wurde - und ziehst Deinen Kirchenaustritt durch. Während einem Gespräch mit einem entsprechenden Mitarbeiter wird ein Formular ausgefüllt, Du unterschreibst das Ding und schon hat es sich für Dich.

Dieser Kirchenaustritt ist auch nur steuerrechtlich relevant, soweit es den Staat betrifft. Jede Kirche hat dahingegen unterschiedliche Einschränkungen, die ein jeweiliger Kirchenaustritt mit sich bringt - z.B. in Bezug auf Hochzeit, Taufpatenschaft, Beerdigung und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du aufs Amtsgericht oder zum Notar.

Aber heute ist geschlossen. Die katholische Kirche, die du verlassen willst, hat dafür gesorgt, dass heute Feiertag ist und niemand arbeitet - so dass du nicht austreten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Standesbeamten. Du musst einfach sagen, dass du aus der Kirche austreten willst, dann füllt er ca. 5 min irgendwelche Formulare am PC aus und gibt dir einen Ausdruck zum Unterschreiben. Zusätzlich bekommst du für deine eigenen Unterlagen einen Nachweis deines Austritts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Gemeindeamt vom Bezirk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?