Wo muss auf den mindestbetrag für kartenzahlung hingewiesen werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen mindestbetrag für EC oder Kreditkarte gibt es nicht. Im Händlervertrag steht drin, daß ein Händler die Karte zu Barzahlungsbedingungen akzeptieren muß. Wenn ein Händler z.B. für einen Einkauf von 1 Euro Bargeld akzeptiert ist er laut Kartenvertrag verpflichtet für die Zahlung EC oder Kreditkarte zu akzeptieren. Das steht zumindest im Vertrag von VISA-Card.

Das reicht an der Kasse, vor dem Bezahlvorgang

Ich dachte das muss man wissen bevor man mit der Ware an der Kasse steht

0

Bekommt man von zu vielen Bananen Verstopfungen?

Ein Bekannter isst definitiv zu viele Bananen.. Habe ihn schon darauf hingewiesen, dass das nicht gut sei.. Hat jemand ne konkrete Antwort für mich?

...zur Frage

Privatgrund => Betreten verboten?

huhu :D

Ich hab mal eine theoretische Frage, ich habe schon öfter darüber nachgedacht aber komme zu keinem Entschluss ...

Wenn man zum Eingang zu seinem Grundstück Schilder anbringen würde wie z.B.: Betreten Verboten ! ; Vorsicht bissige/r Hund/e ! ; Gefahr, Wege nicht verlassen ; ...

Und jemand das Grundstück trotzdem betritt, von einem Hund angefallen wird oder sich außerhalb des Weges verletzt, muss man dann mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, oder ist er selber Schuld?

Er wurde ja darauf hingewiesen dieses Privatgrundstück nicht zu betreten und dass dort z.B. Wachhunde das Grundstück vor mutmaßlichen Einbrechern verteidigen ...

theoretisch hat er dort nichts zu suchen und wurde sogar darauf hingewiesen, ich würde ja sagen er ist selber Schuld, aber wie ist das offiziell geregelt? Wird z.B. der Hund oder Besitzer "zu Rechenschaft gezogen"?

LG :D

...zur Frage

Inkassoschreiben nach missglückter Kartenzahlung

Ich habe nun seit Stunden das Internet durchforstet und Beiträge ohne Ende gelesen. Allerdings werde ich aus den ganzen juristischen Klauseln, etc. nicht sehr schlau.

Ich hatte heute ein Inkassoschreiben im Briefkasten von 125€. Das allerdings nur für einen missglückt Kartenzahlung von 10€. Normalerweise wird man ja von der eigenen Bank benachrichtigt (zumindest auf den Bankauszügen), dass eine Kartenzahlung nicht ausgeführt werden konnte. Das kostet eine kleine Gebühr, die aber absolut nachvollziehbar ist. Allerdings wurde ich auf diese missglückte Zahlung in keinster Weise hingewiesen, bis eben heute in dem Schreiben. Dass ich für die fehlende Zahlung eine Strafe zu zahlen habe, ist mir durchaus bewusst. Nur bin ich über die 115€ Gebühren sehr überrascht.

Diese setzten sich aus 55€ für die Information bei der Bank bezüglich meiner Kontaktdaten und 59€ für 'Gebühren und Auslagen §§ 286, 288'. Jetzt habe ich nachgesehen, was diese Paragraphen sagen. Letztlich eigentlich nur, dass ein Verzugszins von 5,12% gerechtfertigt ist. Dieser wurde mir allerdings extra in Rechnung gestellt. Jetzt wird immer davon gesprochen, dass Inkassobüros gerne etwas mehr verlagen, als ihnen nach den Rechtsanwaltsvergütungsgesetz zusteht. Mehr müsste man als Schuldner eigentlich nicht begleichen. Was besagt dieses RVG? Wie hoch sind dabei die Werte?

...zur Frage

kann ich sofort abmahnen oder muß ich dies vorher ankündigen

habe schon mündlich mehrfach darauf hingewiesen

...zur Frage

Hundehalter darauf hinweisen, dass sie die Hundehäufchen wegmachen. Wie am besten?

Häufig gehe ich zum joggen in den Wald od. Park. Da liegen überall viele Hundekothäufchen herum. Da habe ich schon einmal einen Hundehalter darauf hingewiesen, dass er das wegmachen soll. Dann ist der gleich aggressiv geworden und hat mich bedroht und ist mir hinterhergerannt. Wie kann man das am besten bei den unvernünftigen Hundehalter vorbringen, dass sie das wegmachen?

...zur Frage

Ist Lovoo wirklich kostenlos wenn man keine Abos macht?

Da ich im Internet gelesen habe es kostet sogar was sich abzugucken wer dein Profil besucht habe bin ich stutzig geworden. Darauf wurde nicht hingewiesen !! Kostet das nun wirklich was ??

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?