Wo MS Office zum runterladen kaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, man kann ein Paket mit mehreren Lizenz kaufen, dazu musst dich dich aber direkt bei MS melden. Ich weiß ja nicht, welche Anzahl du benötigst. Es gibt auch MS Office für Mac.

Ich würde kein Geld für so eine Software zahlen wollen die nichts taugt.

Es gibt auch unter Windows Kostenlose Office Programme die allemal mit Ms Office Mithalten können. Unter Linux gibt es das z.B. weit verbreitete Libre Office wo es auch eine Windows Version davon gibt. Das kann man auf mehre PC Systeme Installieren ohne Lizenzprobleme zu bekommen. Alles dabei was MS auch (gegen Geld) bietet ,selbst Datenbank Applikationen sind auch dabei. Ebenso Unterstützt Libre Office auch mehr Dateiformate und vor allem Offene die Plattform Unabhängig sind. somit ist man nicht an ein Produkt gebunden was MS mit seinem Office immer wieder versucht bei den Kunden.

Hallo "ich und mein Linux". Im Unternehmenseinsatz hat MS Office ein Monopol. Mir ist nicht bekannt, dass Libre Office in großen Unternehmen genutzt wird. Selbst Unternehmen, die ausschließlich auf Apple Computer stehen haben MS Office installiert. Die OpenSource Produkte können auch nicht mithalten, vieles ist einfach lieblos gemacht.

0
@Gummileder

Hallo "ich und mein Linux". Im Unternehmenseinsatz hat MS Office ein Monopol.

Entschuldigung ,aber wenn ich so was lese ,fall ich vor Lachen vom Stuhl. Wenn man den Einsatz irgendwie rechtfertigen will ist das ein guter Satz mit dem man sich die Lächerlichkeit auf sich ziehen kann.

In Zeiten wo jeder an allen Ecken und enden spart ,will niemand auch Geld in Software Investieren. daher ist Linux auf dem Vormarsch und keiner kann es aufhalten. Weder im Firmen (Gewerblichen) noch Privaten Umfeld. Deswegen sieht man auch bei vielen Firmen veraltete Pc Systemen auf denen nicht mehr aktuelle Office  Versionen arbeiten WEIL niemand mehr Geld für weitere Versionen ausgeben will. Die Kosten tragen sich nicht zur Benutzung der Software ,auch wenn eine Firma dies steuerlich Abschreiben kann

Es Lohnt sich nicht für 1 Jahr bis zu 1500 Euro an Software zu Zahlen nur damit ein Mitarbeiter damit die arbeiten verrichten kann die eine Firma von Ihm verlangt. sind das 100 Mitarbeiter so kommen da schnell Summen zusammen die ein einfacher Nutzer nicht Überschauen kann. Zusätzlich mit der Abhängigkeit mit "mein Windoof und ich" .

Erst Letzte Woche hab ich eine Firma mit 500 Mitarbeitern dessen Netzwerk von Kostenpflichtigen Win auf  Kostenreduziertes Linux Netz umgestellt. Inkl. Schulung  der Leute hat allein durch die Umstellung die Firma für dieses Jahr 50.000 Euro eingespart  ,hätte Sie weiterhin sich in Abhängigkeit begeben zu MS. Nächstes Jahr ( laut Kalkulation) sind es dann 150.000 Euro die eingespart werden ,wo auch es ausreicht einen Vollzeit Administrator im Haus zu halten und trotzdem spart die Firma hier immer noch ein  bei 0 Verlust. Ebenso können die älteren PC Systeme  weiterhin verwendet werden und müssen keine neue angeschafft werden was oftmals MS durch Ihre neue Versionen oftmals Voraussetzt.  In den 25 Jahren in den ich im IT Bereich tätig bin ,hab ich bis jetzt noch niemanden gehabt der sich darüber Beschwert hat wenn er Linux eingesetzt hat oder keine Ms Produkte verwenden musste. Wer so dumm und Leichtsinnig ist sich in Abhängigkeit von Ms Produkten  zu setzten und freie Dokumentenstandards nicht akzeptiert. Dem kann man nicht mehr Helfen und er darf sich dann auch nicht wundern wenn er ausgelacht wird ,sollte er mal ein Problem mit seinen Dateien haben ( und das kommt sehr oft vor !) .daher ist es immer wieder eine sehr Amüsanter Text den Leute da von sich geben die einfach keine Ahnung haben und meinen Ms Office sei die Welt und das Monopol, selten so gelacht.

Mir ist nicht bekannt, dass Libre Office in großen Unternehmen genutzt wird.

Dann kennst du die Firmen nicht bzw,. die Bereiche wo das bereits seit Jahren umgesetzt wird. Aufgrund einer Verschwiegenheits Vereinbarung ,kann ich nur soviel schreiben das es mindestens 25 Firmen gibt mit mehr als 2500 Mitarbeitern die Libre Office als Office einsetzten . Und mindestens 30 Firmen mit mehr als 5000 Mitarbeitern . Ebenso sind mir selbst 5 Firmen bekannt die mehr als 10.000 Mitarbeiter haben und Libre Office verwenden.  Eine sogar in der Chemie Branche tätig !

Selbst Unternehmen, die ausschließlich auf Apple Computer stehen haben MS Office installiert.

Ich kenne einige Firmen die Apple als Unternehmenslösung einsetzten. aber auch bei denen ist mir keine bekannt die MS Office einsetzt ! . 2018 werden 2 Firmen Ihre Apple Unternehmenslösungen durch Linux Lösungen umstellen ( Kostenfaktor von Apple ist zu hoch) . Die Verträge zum Rollout hab ich bereits schon in der Tasche .mit mir zusammen ( 6 Leute) werden wir dann das Projekt angehen ! Ich kenne auch noch einen netten Kollegen aus der Medienbranche der früher auch mit Apple gearbeitet hat ,auch er ist mittlerweile auf PC Systeme umgestiegen weil er eingesehen hat es ist einfach zu teuer. In der heutigen Zeit wo jeder den Euro 2 mal umdreht sind Kosteneinsparungen Willkommen entgegen der Verbreiteten Meinung das dies nicht gewünscht ist. Aber als einfacher Nutzer ,kann man das nicht so sehen ,da man auch nicht die Kontakte in dem Bereich hat wie ich.

  Die OpenSource Produkte können auch nicht mithalten, vieles ist einfach lieblos gemacht.

Das ist Falsch. alle Funktionen sind vorhanden die MS Office ebenfalls bietet, man muss nur wissen wie und daran hapert es beiden Meisten. Viele geben gleich beim ersten Problem auf und meinen z.B. LO sei Mist. Dann wird irgend ein Gerücht in die Welt gestreut und andern Glaubhaft versichert das es stimmt. andere die sich mit der Materie auskennen Wiederlegen das nur wird diesen dann kein glauben geschenkt da man den Leichtgläubigen Gerüchten Mehr wert schenkt . Ich weis noch aus einer Präsentation für jemanden das ich seine Präsentation in nur 15 Min hinbekommen hab während jemand  mit MS Power Point fast 2 Tage dafür gebraucht hat das gleiche zu erreichen. Ebenso einige Makros in Writer bei Lo .die waren in 15 Min erledigt und genau die gleichen Makros unter Ms Office hat jemand (und er kannte sich gut damit aus) 2 Std gebraucht bis er das auch hinbekommen hat.

0
@Silberfan

Mit dir kann ich nicht mithalten, bin ja offensichtlich doch nur ein kleines Licht im IT Bereich. Ich ziehe den Hut.

Es ist in allen Foren das Gleiche. Wenn man in den Linux Heuhaufen rein piekst kommen immer gleich die copy/paste Textbausteine, die belegen sollen wie toll doch die Linux Welt ist. Das wird mich Windows/Apple Freund aber nicht bekehren. Das wäre wie der Versuch einen politischen linksextremen zu einem politisch rechtsextremen zu machen. Also mit dem Floppydisk Fechten wird es nix.

Nichts gegen copy/paste, ist ja vollkommen üblich im Support Bereich. Mache ich selber auch. Man kann nicht immer gleiche Fragen immer wieder neu beantworten.

Aber Verschwörungtheoretiker wie du gehen mir, egal wo, tierisch auf den Senkel. "Verschwiegenheits Vereinbarung"? Moment, wie viel sollen das sein?
2.500 x 25 = 62.500
+
5.000 x 50 = 250.000
+
10.000 x 5 = 50.000
=
___________

362.500 Mitarbeiter

Und die Anzahl von Mitarbeitern wird schweigen? So wie die zehntausenden Mitarbeiter der NASA verschweigen, dass es keine Mondlandung gab und es die ISS Mission auch nicht gibt. Und warum sollen Sie verschweigen, dass sie Libre Office verwenden? Und wie heißt noch mal die Alternative zu MS Outlook? Ach es gibt keine? Potzblitz. Also eigentlich gibt es sowieso keine Alternativen zu etablierter Software, weil nur das Original ist das Original. Ein VW ist auch kein Mercedes - Ein Auto vielleicht.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

1
@Silberfan

"Ich und mein Linux" - Schuster, bleib bei deinen Leisten.

Schon mal was von TCO gehört? Total Costs of Ownership.

Deine Milchmädchenrechnungen interessieren die BWLer in den Finanzabteilungen der Firmen nicht. Die IT Infrastruktur eines großen Unternehmens besteht nicht nur aus ein paar PCs.

0

Kenne LibreOffice aus der Schule, finde es nicht so gut. Wenn ich was anderes als Office benutzen würde, wäre es das kostenlose Pendant von Apple. Jedoch hat einfach jeder Office und allein schon der Kompatibilität wegen bleibe ich lieber bei MS Office

0

Silberfan,  ich glaube kaum, dass es so kommen wird. Mein Dad arbeitet bei einer Firma wo er momentan mit einem Programm arbeitet, von dem die Lizenz für eine Person 80 000 Euro kostet.
Sie müssten sonst Vögel auf Scheiben schießen und schauen, wie dick sie die machen müssen, damit keiner durchkommt ^^
Naja
Das ist nur ein Beispiel

0

Win Software läuft auf Mac nur über einen WinSimulator!

Microsoft Office gibt es auch als native OS-X Anwendung.

0
@Roderic

Der UP fragte, ob man das selbe Paket bei Win- und Mac-OS verwenden kann, was definitiv nicht der Fall ist.

0

Was möchtest Du wissen?